Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Gastritis Typ A

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Gastritis Typ A" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Arzthelferin + MTLA
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Mitglied seit
    26.04.2009
    Beiträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Gastritis Typ A

    Halli, hallo,
    bei mir ist eine Gastritis Typ A festgestellt worden. Bekomme jetzt Vitamin B12 gespritzt. Aber ist das alles? Soll ich jetzt hier sitzen und warten bis sich daraus ein Magenkarzinom entwickelt. Was kann man noch dagegen tun? Wie kann man z.B. das vermehrt gebildetet Gastrin unterdrücken? oder helfen vielleicht geringe Cortison-Gaben? Wie kann ich meine restlichen Magenschleimhautzellen anregen, mehr Salzsäure zu bilden? Wie kann ich die Autoantikörperproduktion unterdrücken?
    Ich bin Mutter zweier Kinder- kann ich ihnen die Krankheit bzw. die Veranlagung dazu vererbt haben?
    Wer hat Erfahrung mit dieser Krankheit? Wie ist der Verlauf? Sind die Antikörper eigentlich immer da oder nur schubweise, mal mehr-mal weniger?
    Habe gleichzeitig auch noch Vitiligo! Gibt es da neue Behandlungsmethoden oder Erkenntnisse?
    Fragen über Fragen!!!! Ich hoffe, ihr wisst Antwort!

    Danke schonmal für eure hoffentlich hilfreichen Kommentare oder Erfahrungsberichte.
    Liebe Grüße
    TypA

  2. #2
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Gastritis Typ A

    Hi,

    welche Therapien noch möglich sind, kann man hier nachlesen. Du solltest zudem deine Ernährungsgewohnheiten ändern. Der Typ A wird mit B12 therapiert und man muss zusätzlich zu regelmäßigen Kontrollgatroskopien, um sicher zu gehen, dass durch die Gastristis kein Magenkrebs entstanden ist. Denn je früher man diesen entdeckt, um so größer sind die Heilungschancen.

    Ob die Gastritis vererbbar ist, kann ich nicht sagen. Entweder jemand anderes aus diesem Forum kann es noch beantworten, oder du fragst direkt deinen Arzt.

  3. #3
    Arzthelferin + MTLA
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Mitglied seit
    26.04.2009
    Beiträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Gastritis Typ A

    Hallo wheelchairpower,
    Danke für deinen Kommentar. Hat mir allerdings nicht weiter geholfen, da ich das schon alles selbst im Internet recherchiert habe. Hatte auf neue Erkenntnisse gehofft. Aber vielleicht meldet sich ja noch ein Gastroenterologe, der müsste ja dann ein paar Antworten auf meine Fragen wissen.
    Tschüssi

Ähnliche Themen

  1. Magen Problem, Gastritis, Herzklopfen, Panik
    Von THOLWEG im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 05:47