Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Haarzell Leukämie

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Haarzell Leukämie" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    30.11.2007
    Beiträge
    41

    Standard Haarzell Leukämie

    Hallo zusammen,

    ich habe einmal wieder die Frage zum Verlauf der Haarzell-Leukämie.
    In meinen Beiträgen habe ich ja schon einmal das Thema meiner Schwiegermutter vorgestellt.
    Seit März 2015 ist die Haarzell-Leukämie wieder rezidiv. Allerdings bis Februar 2016 ohne Behandlung.
    Nach einem Sturz wurde sie in die Klinik eingewiesen und ohne OP in REHA. Die REHA wurde unterbrochen, da die Leukämie wieder einen Schub hatte und die Leukos auf 71 TSD. anstiegen. Darauf hin bekam sie eine Chemo (1 Zyklus/, verweigerte aber alle Folgenden. Leukos sind auf 3 TSD, nach der ersten Behandlung, abgefallen und im April 2016 wieder auf 11 TSD. angestiegen. Kann mir jemand sagen, wie der weitere Verlauf sein wird und auf was ich mich einstellen muss. Wir haben sie als Pflegefall im Haus und ich habe ihr versprochen, ich werde sie bis zum Ende pflegen.

    Vielen Dank

    stresslein

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.541
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Haarzell Leukämie

    Hallo Stresslein!
    Wie genau der Verlauf bei deiner Schwiegermutter ist, kann dir hier niemand sagen, allgemein weiß ich, daß ca 70% der Patienten eine "normale" Lebenserwartung haben. Entscheidend ist die Therapie und wie sie anspricht, da deine Schwiegermutter diese zum Teil verweigert, sieht es nicht so gut aus.
    Patienten mit einer kompletten Remission/Stillstand haben eine erheblich bessere Prognose, als Patient mit einer teilweisen Remission, die Entscheidung, die Therapie z.T. zu verweigern ist also bei dieser Diagnose nicht pos. weil die Prognose an und für sich nicht schlecht ist.

    Es kommt aber halt sehr auf den Allgemeinzustand des Betroffenen und den weiteren Diagnosen an und letztendlich muß die Entscheidung deiner Schwiegermutter eben auch resepektiert werden.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    30.11.2007
    Beiträge
    41

    Standard AW: Haarzell Leukämie

    Vilelen Dank Josie,

    sie ist ja schon 81 Jahre und hatte, ich glaube 1996 hatte sie einen Nierentumor. Daraufhin entfernte man die rechte Niere. Sie hat aber auch hier eine hochgradige Niereninsuf. sowie Herzinsuf. Ihr Allgemeinzustand ist, nach einem Becken, Schambein und Kreuzbeinbruch nicht schlecht. Die Sturzgefahr ist sehr hoch. Sie ist bei der Kurzzeitpflege bereits 3x gestürtzt. Ich habe ihr auch schon angeboten, in ein Pflegeheim zu gehen, aber das will sie nicht. Da ich aber auch berufstätig bin, ist es eher schwierig, mit dieser Situation fertig zu werden. Ihre 3 Töchter machen mir auch diee Hölle heiß, aber kümmern tut sich keiner.
    Da die Leukos aber nach dem 1. Zyklus doch wieder rasant von 3 auf 10 Tsd. gestiegen sind, liegt die Wahrscheinlichkeit doch sehr hoch, dass sie ransant weiter steigen und allmählich auch die Organe darunter leiden.

    Liebe Grüße
    stresslein

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.541
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Haarzell Leukämie

    Hallo Stresslein!
    Das dürfte für dich eine schwierige Position sein und ich hoffe, daß dein Mann und gleichzeitig der Sohn deiner Schwiegermutter dich unterstützt und hinter dir steht.

    Ihre 3 Töchter machen mir auch diee Hölle heiß, aber kümmern tut sich keiner
    Da solltest Du tatsächlich zum Selbstschutz greifen, es steht den Töchtern schlichtweg nicht zu, dir die Hölle heißzumachen, wenn sie sich an der Pflege nicht beteiligen und da liegt es auch an deinem Mann, den Schwestern die Grenzen aufzuzeigen.
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    30.11.2007
    Beiträge
    41

    Standard AW: Haarzell Leukämie

    Hallo Josie,

    es ist eine recht schwierige Lage für mich. Ich pflege sie bereits schon seit 9 Jahren. Habe komplett mein privatens Umfeld aus den Augen verloren. Die letzten Monate waren so schlimm, dass ich nachts nichts mehr schlafen konnte und nur dachte, wie soll das weitergehen. Ich habe auch die Grabpflege meines verstorbenen Schwiegervaters gemacht, bis ich erfuhr, dass die Tochter, die uns gegenüber wohnt, ein Sparbuch in erheblicher Höhe überschrieben und einen hohen Geldbetrag noch dazu in bar bekam. Eine weitere Tochter bekam ebenfalls sehr viel Bargeld und ich habe die Arbeit gemacht. Das hat so eine tiefe Wunde in mir gerissen, dass ich immer mehr mit dem Gedanken spiele, sie in ein Pflegeheim unter zu bringen. Aber die Töchter wollen das nicht, weil es ja dann an das Geld geht. Aber ich möchte dieses Forum nicht zweckentfremden, in dem ich meine persönlichen Dinge darstelle. Das wäre falsch und ich bekäme bestimmt auch Ärger mit dem Kontrollzentrum.

    Liebe Grüße
    stresslein

  6. #6
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.541
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Haarzell Leukämie

    Hallo Stresslein!
    Das wäre falsch und ich bekäme bestimmt auch Ärger mit dem Kontrollzentrum.
    Da brauchst Du dir keine Sorgen machen

    Das hat so eine tiefe Wunde in mir gerissen, dass ich immer mehr mit dem Gedanken spiele, sie in ein Pflegeheim unter zu bringen. Aber die Töchter wollen das nicht
    Das kann ich gut nachvollziehen und wenn die Töchter das nicht wollen, dann haben sie die Möglichkeit, die Pflege der Mutter zu übernehmen. Ich finde das bemerkenswert, daß Du das 9J gemacht hast und das sollte nicht bis zur eigenen Selbstaufgabe gehen, jetzt können andere mal zeigen, daß sie es auch können.
    Liebe Grüße
    Josie

  7. #7
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    30.11.2007
    Beiträge
    41

    Standard AW: Haarzell Leukämie

    Hallo Josie,

    vielen Dank für Deine lieben Worte.


    herzlich grüßt
    stresslein

Ähnliche Themen

  1. Haarzell Leukämie
    Von stresslein im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.03.2016, 21:53
  2. Vemurafenib bei Haarzell-Leukämie wirksam
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2015, 12:10
  3. Leukämie
    Von Kleiner_Engel im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2015, 00:54
  4. Leukämie??
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 18:10
  5. Leukämie
    Von stern88 im Forum Krankheiten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 09:28