Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Was habe ich????

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Was habe ich????" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Benno27
    Gast

    Standard Was habe ich????

    ich bin 22 Jahre alt, habe kein Übergewicht, ernähre mich gesund und
    treibe regelmäßig Sport.
    Vor 5 Monaten war ich in Italien im Urlaub. Dort ging es mir auf
    einmal schlechter und ich hatte Schwindelanfälle, Kribbeln am Kinn, den Händen und den Beinen und ein Druckgefühl auf der Brust. Daraufhin habe ich den Notarzt gerufen.
    Mein Blutdruck wurde gemessen (180/100) und ich wurde in ein
    Krankenhaus eingeliefert. Dort wurden verschiedene Tests gemacht (Blut, EKG, Röntgen Brustkorb), die
    alle negativ ausfielen und somit konnte ich am Abend wieder nach
    Hause, da sich meine Beschwerden auch gebessert hatten. (Nebeninfo vielleicht hilfreich?: Ich wurde im Urlaub sehr oft von Mücken gestochen und hatte mir eine Verletzung am Fuß zugezogen. Bin mit der offenen Wunde, die von Pflastern abgedeckt war, in einem See schwimmen gewesen.)
    Da meine Beschwerden als ich wieder in Deutschland war nicht besser
    wurden, bin ich zu meinem Hausarzt gegangen. Die Blutuntersuchungen
    waren völlig normal, beim Langzeit EKG waren auch keine
    Auffälligkeiten. Beim Belastungs EKG gab es wohl Auffälligkeiten, woraufhin ich zum Kardiologen überwiesen wurde. Die Nieren und das Herz wurden im Ultraschall
    untersucht (keine Auffälligkeiten). Mein Brustkorb wurde geröntgt.
    Beim Neurologen wurde ein MRT vom Kopf gemacht. Dies alles ohne
    Befund. Mein Hausarzt hatte zu Beginn eine 24 Stunden Blutdruckmessung
    durchgeführt. Hier waren meine Werte im Schnitt 140/90, also leicht
    erhöht. Daraufhin hat mir mein Arzt 5mg Ramipril verschrieben. 4 Tage
    nach der ersten Einnahme wurden meine Beschwerden immer schlimmer. Ich
    konnte nicht mehr aus dem Bett aufstehen und fühlte mich schwach,
    müde, schwindelig, kribbeln in den Händen und Füßen und ich hatte
    Probleme beim Atmen. Mein Arzt setzte das Medikament daraufhin ab und
    verordnete mir Amlodipin. Nach 4 Tagen ging es mir wiederum
    schlechter, aber nicht so schlecht wie mit Ramipril. Mein Arzt meinte,
    ich solle das Medikament weiter nehmen. Nach 2 Wochen ging es mir
    etwas besser, aber mein Blutdruck war weiterhin zu hoch. Ich nahm also
    10mg Amlodipin. Nach ungefähr einem Monat war mein Blutdruck in
    Ordnung (125/75) und ich fühlte mich auch etwas besser. Zwei Wochen
    später konnte ich dann wieder Joggen gehen. Nachdem ich Joggen war,
    hatte ich abends (also 2 Stunden nach dem Joggen) auf einmal
    Sehstörungen und extreme Kopfschmerzen. Seit diesem Tag ging es mir
    wieder viel schlechter und ich lag nur noch im Bett. (Kribbeln,
    Kopfschmerzen, Morgens Übelkeit, Atembeschwerden, Schwindel.) Mein
    Arzt verordnete mir eine kleinere Dosis (5mg) und eine Woche später
    dann (2.5mg). Danach wurden die Medikamente komplett abgesetzt. Dies war nun vor sechs Wochen und mir geht es soweit ein
    bisschen besser, aber ich fühle mich noch lange nicht fit genug um den
    Alltag bewältigen zu können. Mein Blutdruck ist mittlerweile wieder
    auf 140/90.
    Beim Orthopäden (MRT BWS) war ich auch schon, er konnte aber nichts feststellen. Borreliose Test war negativ, Magenspiegelung ebenso unauffällig.
    Schilddrüse wurde beim Radiologen untersucht. Alles in Ordnung.

    Meine Beschwerden sind nun: ab und zu Druckgefühl hinter dem Brustbein, morgens Übelkeit, mehrmals täglich Schwächegefühl und Abgeschlagenheit, ab und zu Kopfschmerzen, ab und zu Herzstechen, geringe Belastbarkeit (200 meter gehen und ich bin kaputt). Ich habe das Gefühl Durchblutungsstörungen zu haben (kalte Füße, Blässe, Verfärbungen Handinnenflächen, nach dem Duschen knallrote Füße).
    Das schlimmste ist eigentlich, das andauernde Schwächegefühl, was mich sehr stark einschränkt. Habe Probleme mich im Alltag zurechtzufinden, da ich mich nach kurzer Belastung schlapp und Benommen fühle. Ab und zu habe ich ein Taubheitsgefühl, welches sich vom Kiefer bis in die Ohren zieht und wodurch ich mich Benommen fühle.

    Mein Hausarzt ist mittlerweile ratlos und weiß nicht mehr weiter.
    Über Ideen, auf welche Krankheit meine Symptome hinweisen könnten, wäre ich sehr dankbar.

  2. #2
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    54 Jahre
    Mitglied seit
    26.07.2011
    Beiträge
    63

    Standard AW: Was habe ich????

    Hallo,
    Du hast nun schon einiges über Dich ergehen lassen und es wurde immer noch nichts gefunden! Wenn dein Hausarzt und ander Ärzte schon Ratlos sind...................!
    Vielleicht spielt die Phyche damit eine große Rolle................oder wende dich doch einfach mal an einen Heilpraktiker!
    Vielleicht weis er mehr Rat!
    Gute Besserung

  3. #3
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Was habe ich????

    Hallo Benno,
    hattest du vor dem Urlaub argen Stress? Oft machen die Symptome erst im Ruhezustand bemerkbar. Körperlich scheint ja alles durchuntersucht worden zu sein. Hast du irgendwelche Ängste oder Phobien?
    Warst du schon mal bei der Krankengymnastik? Meine Tochter hatte jahrelang schlimme Kopfschmerzen, die Ärzte waren auch ratlos. Irgendwann wurde sie zur KG bzw. Massgen geschickt, und es kam heraus, dass arge Muskelverspannungen, die gewisse Nerven einengten, zu den Kopfschmerzen geführt haben. Heute ist sie weitgehendst schmerzfrei.

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    13.01.2012
    Beiträge
    3

    Standard AW: Was habe ich????

    Hallo Benno,

    ich weiß in etwa wie du dich fühlen magst.
    Hattest du vielleicht viel Stress in der letzten Zeit und kommst nun zur Ruhe, sodass die Symptome rauskommen?
    Kann es auch sein, dass du vielleicht auch in der Vergangenheit viel mitgemacht hast, was zB auf die Psyche schlägt? Bei mir war es so, dass es auf die Psyche geschlagen hat, meine Blutwerte alle Tests waren super ich war kerngesund, aber mir ging es schlecht. Ich hatte luftnot, übelkeit schwindel alles mögliche, ich hätte jeden Tag eine neue krankheit haben können, aber ich war Gesund. Vielleicht solltest du dich mal an einen Heilpraktiker oder einen Psychologen wenden, einfach auch um Gewissheit zu haben und auf der sicheren Seite zu sein?!

    Zudem würde ich dir empfehlen, da wir im Winter wohl alle nicht so oft rausgehen und zu wenig sonneneinstrahlung haben, dass du tagsüber mal spazieren gehst, allerdings etwas schneller, nicht so schluffig.
    Meine psychologin sagte mir im Winter sind vorallem die drei L Wörter sehr hilfreich.
    Laufen, Lachen, Liebe - also vielleicht viel mit deinen liebsten unternehmen, nichts was vielleicht zuviel kraft kostet.
    Aber einfach mal einen schönen Abend vielleicht mit Comedy, irgendwas was du dir sonst vielleicht nicht gönnst.

    Ich wünsch dir trotzdem Gute Besserung - komm bald wieder auf die Beine! Fühl dich gedrückt.

    LG Haperline

  5. #5
    Benno27
    Gast

    Standard AW: Was habe ich????

    Vielen Dank für eure Antworten!
    Eigentlich hatte ich vor dem Urlaub keinen großartigen Stress. Das habe ich eigentlich schon ausgeschlossen.
    Ich mache momentan Krankengymnastik, weil ich auch schon gelesen hatte, dass so etwas von Verspannungen kommen kann. Bisher hat die Krankengymnastik/Manuelle Therapie aber noch nichts geholfen.
    An Psyche hatte ich auch schon gedacht und habe bereits einen Termin nächsten Dienstag bei einem Psychotherapeuten. Aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das ganze von der Psyche kommt. Ich habe in meiner Vergangenheit eigentlich keine psychisch belastenden Situationen erlebt und bin auch sehr glücklich mit meinem Leben (abgesehen von meinem momentanen Gesundheitszustand). Es könnte alles so schön sein, wenn es mir doch gut ginge... Ich hatte auch schon gelesen, dass viele Leute in bestimmten Situationen Symptome haben, dies ist bei mir nicht der Fall. Ich wache morgens auf und mir geht es schlecht und das dann den ganzen Tag lang. Nur Nachts habe ich meine Ruhe und schlafe auch sehr gut (Nachts habe ich keine Beschwerden!!!). Eigentlich könnte es mir doch so gut gehen und deswegen glaube ich selber nicht das meine Psyche mir da ein Strich durch die Rechnung macht?!

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    13.01.2012
    Beiträge
    3

    Standard AW: Was habe ich????

    Also mir ging es mal ähnlich. Das doofe an der Sache ist, man kann nicht unterscheiden ob es von der Psyche kommt oder ob man Körperlich krank ist. Ne zeit lang bin ich auch morgens aufgewacht und mir gings schlecht, den ganzen Tag lang konnte auch groß nicht mehr so lachen, fand alles blöd und nervend. Ich wollte auch immer schlafen weils mir da immer gut bei ging, bzw ich habe nie gemerkt dass es mir schlecht ging. Einfach abklären und auf der sicheren seite sein.

  7. #7
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Was habe ich????

    Hallo Benno,
    du sagst, du hast in deiner Vergangenheit eigentlich keine psychisch belastenden Situationen erlebt. Meiner Erfahrung nach bringt jeder Mensch aus seiner Kindheit und Jugend seine diversen größeren und kleineren Verletzungen mit. Oft sind diese aber in Vergessenheit geraten. Im Umterbewusstsein sind sie aber noch gespeichert und schwelen.
    Du könntest es mit Kinesiologie versuchen. Das hat meinem Sohn bei seinen seltsamen Beschwerden geholfen.

Ähnliche Themen

  1. Was habe ich?
    Von yelizsahin im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 18:06
  2. Habe ich MS?
    Von lillifee1487 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 14:34
  3. habe ein problem
    Von sowler im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 14:17
  4. Habe ich ein Analabzess???
    Von rokko82 im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 11:31
  5. Habe ich Sodbrennen?
    Von Seneley im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 16:12