Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Hals/Rachenschmerzen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Hals/Rachenschmerzen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Herbster
    Gast

    Standard Hals/Rachenschmerzen

    Hallo,

    seit 3 Wochen habe ich das Gefühl, als ob irgendwas im Hals hängt und
    versuche dauernd es runterzuschlucken. Mein HNO meinte es wär im Rachen leicht gerötet
    und hat mir Tantum Verde zum Gurgeln gegeben. Nachdem das nichts genutzt hat, hat
    mir mein Hausarzt gesagt, ich solle mit Salzwasser gurgeln. Das habe ich auch schon 3 Tage gemacht und es ist nicht wesentlich besser geworden.
    Ich habe keine Schmerzen, nur fühlt es sich an, als sei irgendwas im Hals das mich beim Schlucken stört. Morgens nach dem Aufstehen hab ich es nicht, es ich merk es erst, wenn ich schon 30 Min. wach bin. Heute hatte ich es erst mittig (ich würde sagen auf der Höhe vom Kehlkopf) und später etwas rechts davon. Warum "wandert" es?
    Kann mir wer sagen, was ich noch probieren könnte oder kann vielleicht jemand aus der Ferne sagen, was es sein könnte, ehe ich wieder zum Arzt laufe?

    Vielen Dank im voraus!

  2. #2
    Teetante
    Gast

    Standard Hals/Rachenschmerzen

    Hi Herbster!

    Erstmal herzlich willkommen hier im Forum!

    Hast Du mal Deine Schilddrüse checken lassen? Ansonsten wüßte ich auch erstmal nichts, aber sicher kann Dir hier noch irgendjemand was dazu sagen!

    Viele Grüße und viel Spaß hier!

    Andrea

  3. #3
    Herbster
    Gast

    Standard Hals/Rachenschmerzen

    Hi Teetante,

    danke für den warmen Empfang

    Mein Hausarzt hat die Schilddrüse abgetastet und einen Zusammenhang ausgeschlossen.
    Zudem wäre ich auch etwas jung dafür (24).

    Meine Mutter hatte dies bereits vermutet, da sie mal an Jodmangel litt und ähnliche Probleme hatte.

  4. #4
    Teetante
    Gast

    Standard Hals/Rachenschmerzen

    Hi Herbster!

    Zu jung für was?? Schilddrüsenerkrankungen haben nicht unbedingt was mit dem Alter zu tun, das nur mal am Rande. Aber da Dein Arzt das schon überprüft hat, hm, hast du es mal mit Salbeitee oder Salbeibonbons versucht? Ist vielleicht wirklich ne leichte Angina (Halsentzündung), die nicht richtig rauskommt. Rauchst Du? Ich selber reduziere gerade meinen täglichen Zigarettenkonsum, aber ich habe auch schon mal des öfteren ein ähnliches Gefühl gehabt im Rachenbereich, ich merke es immer, wenn ich extrem viel geraucht und gesprochen habe, z.B. nach feuchtfröhlichen Abenden.

    Vielleicht weiß noch jemand einen Rat hier?

    Erstmal liebe Grüße, Andrea

  5. #5
    Herbster
    Gast

    Standard Hals/Rachenschmerzen

    Ich bin leidenschaftlicher NICHTraucher.

    Was ich bisher gemacht habe ist gurgeln mit Tanum Verde und Salzwasser.
    Die Sache macht mich schon verrückt, weil ich bin die ganze Zeit am Schlucken, weil
    ich das Gefühl habe, dass dort was festsitzt. Wenns mich morgen zu sehr nervt, werd ich wohl
    nochmal zum Doc gehen. Mein HNO ist leider erst am Montag wieder aus dem Urlaub wieder da, also muss ich mit meinem Hausarzt vorlieb nehmen.

    Nebenbei sei erwähnt, dass ich eine Hausstauballergie habe, die seit 3 Jahren per Hyposensibilisierung mit Spritzen behandelt wird. Ich war sehr anfällig für Atemwegskrankheiten, was sich aber deutlich gebessert hat, daher wunder ich mich auch, dass ich schon 3 Wochen dieses Problem habe.
    Mit Aphten hab ich auch hin und wieder zu tun, da die aber schmerzhaft sind, kann ich die ausschliessen.

    Hachja.. es NERVT!

  6. #6
    Teetante
    Gast

    Standard Hals/Rachenschmerzen

    Tanum verde, was ist das?

    Leidenschaftliche Nichtraucherin zu werden ist auch mein Ziel, mal schauen, wann ich es erreicht habe!

    Vielleicht geht Deine Halssache ja auch in Richtung Allergie? Muß ja nicht die Hausstaubmilbe sein, vielleicht was anderes??

    Tja, endgültige Klärung wird Dir wohl nur ein Doc geben können, ich an Deiner Stelle würde vielleicht einen 2. HNO-Arzt befragen oder im Zweifel nochmal den Hausarzt.

    Erstmal viele liebe Grüße und Gute Nacht für heute!

    Andrea

  7. #7
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Hals/Rachenschmerzen

    Könnte es evtl. ein angeschwollener Lymphknoten sein?

    LG Julia

  8. #8
    Herbster
    Gast

    Standard Hals/Rachenschmerzen

    Lymphknoten im Hals? Nicht, dass ich wüsste.
    Habe zwar vor ein paar Tagen nen fiesen Pickel am Kinn bekommen, von dem
    die Lymphknoten unterm Kinn etwas angeschwollen sind aber dass mein Problem
    mit Lymphknoten zu tun hat, wage ich mal zu bezweifeln. Beide Ärzte sagten mir ja,
    dass etwas gerötet sei.

    Hatte gestern Fußball-Training. Während der Zeit war ich quasi beschwerdefrei bzw. war wahrscheinlich davon abgelenkt. Mein HNO sagte mir mal, dass meine Allergiebeschwerden (damals hatte ich noch allergischen Husten) im Schlaf und bei sportlicher Aktivität nicht auftreten. Wie gesagt hatte ich aber so lange Zeit (3 Wochen) noch nie Probleme mit dem Hals..

    Tantum Verde ist übrigens so eine grüne Lösung zum Gurgeln.

  9. #9
    Obelix1962
    Gast

    Standard Hals/Rachenschmerzen

    @Herbster

    erst mal ein Herzliches Hallo an Dich und viel Infos und Freude
    im Patientenfragen.net.

    Jetzt zu Deinem Problemchen:

    Da ich mich mit meiner Schlafabnoe auch schon seit Jahren rumquälle
    hab ich da auch so meine Erfahrungen gemacht um meine oberen
    Atemwege frei zu bekommen.
    Am besten sind immer so 3-5 Esslöffeln Honig über den
    Tag verteilt gegessen und zusätzliche Inhalierung mit
    Salzwasser (so zwei drei mal am Tag) das die Nase frei
    wird vom zähen festsitzendem Schleim.

    Grüßle
    Obelix1962

  10. #10
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Mitglied seit
    22.10.2006
    Beiträge
    34
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Hals/Rachenschmerzen

    Hallo Herbster,

    wie geht es dem Hals?

    Ich habe nur einmal eine Frage:
    Hast Du auch Probleme mit dem Magen, Sodbrennen oder ähnliches?

    Wir hatten schon Patienten mit den gleichen Beschwerden, deren Ursache an einem "übersäuerten" Magen bzw. einem sog. oesophagealen Reflux,einem Rückfluss von Magensäure aufgrund einer Fehlfunktion des oberen Magenschließmuskels, herrührte.

    LG
    Ute

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen im Hals
    Von lol im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 14:39
  2. druck im hals
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 08:50
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 21:04
  4. Im Hals
    Von Vatan im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 19:07
  5. Schmerzen am Hals
    Von Christian23 im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 11:45