Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Karpaltunnelsyndrom und Schnappfinger

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Karpaltunnelsyndrom und Schnappfinger" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Bei mir wurde jetzt fest gestellt das ich an der rechten Hand ein Karpaltunnelsyndrom habe, aber gleichzeitig habe ich an der linken einen Schnappfinger. Nun ...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.969

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard Karpaltunnelsyndrom und Schnappfinger

    Bei mir wurde jetzt fest gestellt das ich an der rechten Hand ein Karpaltunnelsyndrom habe, aber gleichzeitig habe ich an der linken einen Schnappfinger.

    Nun bin ich mir unsicher zu welchem Arzt ich gehen sollte, da mein Hausarzt meinte schonen Sie dei Hand das gibt sich wieder. Deshalb die Frage Chirurug oder Neurochirurg betrifft ja die Nerven.

  2. #2
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Malu
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    64 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    22.07.2006
    Beiträge
    133

    Standard AW: Karpaltunnelsyndrom und Schnappfinger

    Neurologe kann durch Nervenleitfähigkeitsmessungen beim CTS (Karpaltunnel) den Grad der Schädigung messen. Die Therapie (Beseitigung der Engstelle) ist aber Sache des Chirurgen. Beim Schnappfinger liegt ebenfalls eine Engstelle vor, die aber keinen Nerven, sondern eine Sehne beeinträchtigt. Also auch zum Chirurgen.
    An besten du suchst dir für beides einen Handchirurgen.

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    22.05.2013
    Beiträge
    4

    Standard AW: Karpaltunnelsyndrom und Schnappfinger

    Bei mir wurde an beiden Händen CTS festgestellt. Die rechte Hand wurde vom Handchirurgen operiert (Überweisung kam vom Neurologen). Bei der linken Hand waren die Beschwerden nicht so schlimm. Dafür habe ich eine Handbandage bekommen, die ich nachts getragen habe und manchmal noch verwende. Mit dieser Bandage wird die Hand gerade gestellt, kann so beim schlafen nicht dumm abknicken oder falsch gelagert werden. Damit kann sich die Hand nachts erholen - mir hat es geholfen. Wenn dein Hausarzt meint, dass sich das wieder gibt - kann er dir die Bandage ja erstmal verordnen.

  4. #4
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.459
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Karpaltunnelsyndrom und Schnappfinger

    Bei einem CTS/KTS (Karpaltunnelsyndrom) und auch bei einer TVS (Schnappfinger) führt der Weg generell zum Chirurgen. Zwecks weiterer Diagnostik führt aber auch zeitgleich der Weg zu einem Neurologen - wie Malu schon geschrieben hat.

    Therapie ist in aller Regel immer die operative Therapie. Je nach Ausmaß ist auch erst eine konservative Therapie möglich. Aber, wie bei allem, muss das der jeweilige Chirurg mit Dir besprechen. Aber es ist oftmals wirklich so, das die konservative Therapie nicht den gewünschten Erfolg bringt. Zwangsläufig wird es in der Regel immer auf einen kleinen Eingriff hinaus laufen.
    @theirana02:

    Es geht bei einem KTS nicht darum, die Hand nicht zu beugen bzw. die Hand "gerade zu stellen". Denn das hat mit einem Karpaltunnelsyndrom nur relativ wenig zu tun. Ein KTS ist nichts anderes wie eine Nervenkompression (des N. medianus), die früher oder später - je nach Stadium - behoben werden muss. Eine Schiene bzw. Bandage zögert das ganze nur weiter raus. Es kann aber definitiv keine Heilung erzielen. Dadurch werden lediglich - sofern möglich - die Schmerzen für eine Zeit X beseitigt.

    Diese konservative Therapie kommt auch nur in einem Anfangsstadium in Frage. Wenn man aber jetzt schon immens Probleme hat, kann man zu 80% sagen das es keinen Sinn hat, erst mit einer solchen anzufangen. Unnötiger Quälereien müssen auch nicht sein.

    Bzgl. der TVS:

    Da kann man erst einmal mit Physiotherapie dran gehen. Regelmäßige Massage und Vermeidung von Belastungen können einen wesentlichen Teil zur Heilung beitragen. Bringt das keinen Erfolg, dann versucht man es mit einem Cortison-Präparat (Spritze!). Bleibt auch hier ein Erfolg aus, muss auch hier zwangsläufig über eine mögliche operative Versorgung nachgedacht werden.


    Viele Grüe

Ähnliche Themen

  1. C-Trac bei Karpaltunnelsyndrom
    Von feli im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 11:55
  2. OP Karpaltunnelsyndrom
    Von BIENEMAYA im Forum Chirurgische Sprechstunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 21:20
  3. große Probleme nach Karpaltunnelsyndrom OP
    Von Olivero68 im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 14:28
  4. Karpaltunnelsyndrom besser chirurgisch behandeln
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 19:50
  5. Studie - Blutiges Schröpfen bei Karpaltunnelsyndrom
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 12:00