Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Knochenzyste Spongiosaplastik

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Knochenzyste Spongiosaplastik" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    20.08.2008
    Beiträge
    7

    Unglücklich Knochenzyste Spongiosaplastik

    Hallo!

    Bei mir wurde eine Knochenzyste in der Tibia gefunden. Diese soll nun mittels einer Spongiosaplastik aufgefüllt werden, da sie Schmerzen verursacht und der Knochen zum Sprunggelenk nur noch sehr dünn ist (eine Schicht auf dem MRT). Außderdem meinte mein Arzt das so etwas wohl auch bösartig sein bzw. werden könnte. Nun meine Frage hat irgendjemand Erfahrungen mit so einer OP also wie lange der Krankenhausaufenthalt und die Heilung dauert oder wie das mit der Weiterbehandlung nach so einer OP aussieht.

    Danke schon mal im Vorraus

  2. #2
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Knochenzyste Spongiosaplastik

    Hallo kitty,

    falls sich der Verdacht bestätigt und es sich um eine Zyste handelt, gebe ich Entwarnung: sie sind gutartig. Theoretisch können sie entarten, das ist aber relativ selten. Sie sollte aber trotzdem entfernt werden, da Zysten dazu neigen, sich zu vergrößern, sie machen dann noch mehr Beschwerden. Außerdem läßt sich erst im Labor zu 100% abklären, ob es tatsächlich eine ist.

    Im Krankenhaus beträgt die durchschnittliche Liegezeit 8-10 Tage. Ob du eher entlassen wirst oder länger bleibst, hängt von den Wundverhältnissen und der Entscheidung des Arztes ab, das kann dir hier niemand beantworten.
    Da die sich Zyste nah am Sprunggelenk befindet, mußt du mit einer eingeschränkten Beweglichkeit nach der OP rechnen. Eine Schwellung kann auftreten, muß aber nicht. Insgesamt mußt du mit 4-6 Wochen rechnen, bis du wieder richtig fit bist. Kann sein, daß du die ersten beiden Wochen nur teilbelasten darfst, also mit Gehstützen laufen mußt. Abhängig vom Entlassungsbefund ist physiotherapeutische Behandlung anzuraten, damit du schneller beweglich wirst und das Gangbild optimiert wird.

    Gruß Christiane

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    20.08.2008
    Beiträge
    7

    Standard AW: Knochenzyste Spongiosaplastik

    Hallo Christiane,

    vielen Dank für Deine Antwort. Hat mir schon mal ein bißchen von der Panik genommen dachte schon ich werd den Rest des Jahres auf Gehstützen verbringen müssen und ewig im Krankenhaus bleiben bin da immer bißchen pessimistisch veranlagt. Naja in zwei Wochen soll die OP jetzt sein.

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    20.08.2008
    Beiträge
    7

    Standard AW: Knochenzyste Spongiosaplastik

    Hallo,

    hab die OP also jetzt hinter mir. Nach 3 Tagen entlassen 20kg Teilbelastung für 6 Wochen . Mein jetziges Problem is nur das ich doch eine sehr starke Schwellung im Bereich des Sprunggelenks habe und meine Zehen immer eiskalt sind. Hat jemand vielleicht einen Tip was ich noch unterstützend machen könnte?
    Ich bekomm Lymphdrainagen, lager das Bein eigentlich ständig hoch wennn ich nich in Bewegung bin. Dazu kommen so komische Nervenschmerzen was aber nach Aussage des Arztes an der OP-Stelle liegt da sich dort wohl sehr viele befinden.