Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Lungenembolie

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Lungenembolie" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Name
    Anre
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    47 Jahre
    Wohnort
    HD
    Mitglied seit
    31.03.2009
    Beiträge
    3

    Reden Lungenembolie

    Hallo an alle,ich bin Martina 37 und hatte meine erste unerkannte Embolie im April.08 die ich von meinem Hausarzt als Hexenschuss als Diaknose bekam.Am 09.05.08 flog ich mit meiner Familie in die Türkei am 23.05 .08 hatte ich dann meine 2 Embolie ich viel nach kurzer Übelkeit drei Stufen hinunter kam also am Boden wieder zu mir ohne weiteren Nebenwikungen am nächsten Tag bekam ich wie im April die selben Schmerzen also dachte ich misst schon wieder ein Hexenschuss,am Abend waren die Schmerzen so schlimm ,dass ich den Arzt brauchte der mir ein Schmerzmittel spritzte.Am nächsten Morgen bekam ich noch mal eine Spritze und wir flogen nach Hause für alle Ärtzte bis heute noch ein Rätsel aber gut,zu Hause angekommen die Schmerzen immer schlimmer in die Klinik ,Röntgen-Befund -Rippenbruch 5 und 6te und ein heller Punkt der da nicht hingehört mit der Empfehlung mich bei einem Lungenfacharzt einzufinden 26.05.08 .Montags -Lungenfacharzt-Befund-Lungenentzündung ums kurz zu machen am 02.06.08 Thoraxklinik Befund-Lungenembolie
    nach CT Einstellung auf Marcoumar und nach einer Woche auf eigenes verlangen entlassen die darauf folgenden Wochen ging es mir super ich ging Arbeiten ,Haushalt alles kein Problem die Ärzte waren sehr begeistert von mir ich musste im November noch einmal zu einer Kontrolluntersuchung bei der sie mir mitteilten das die Lungenembolien nicht wie sonst von Pille und Nikotin sondern bis dato nicht zu erklären wäre also musste ich mich einer Blutanalyse unterziehen.In letzter Zeit aber geht es immer mehr Bergab dauer Müde,dauer Schnupfen,dauer Rippenfellentzündung keine Energie keiner kann mir sagen ob es Spätfolgen gibt wenn ja welche?Blutanalyse war ein Reinfall die Ärzte werden sich nicht einigder eine will das Marcoumar Lebenslang der andere die Pille weg und ich weis nicht wo ich dran bin.
    Geändert von Anre2704 (01.04.2009 um 08:09 Uhr)

  2. #2
    Noch neu hier Avatar von enail
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.01.2008
    Beiträge
    11

    Standard AW: Lungenembolie

    hallo anre2704,
    habe soeben deinen Beitrag gelesen und weiß aus eigener Erfahrung das man in ein tiefes loch stürzt. mir ging es ähnlich und auch ich hatte lange danach keine probleme, die fingen bei mir viel später an und ich habe noch heute damit zu kämpfen.
    ich glaube zwar das jeder fall ein anderer ist, aber mein Tipp wäre lass dich nochmals mit allem was möglich durchchecken, mir selber hat es was gebracht und ich komme wieder mit meinem Leben klar.
    ich nehme jetzt seit über 2 Jahren das Falithrom und der eine sagt ich brauch es nicht mehr der andere aber ich soll es mein ganzes Leben weiter nehmen. ich persönlich bin dafür, ich werde es auch weiter nehmen, denn für mich persönlich ist es immer noch so ein stück sicherheit, aber wie gesagt jeder sieht es anderes.
    wenn du magst, kannst du dich melden, ich kann nur von meinen ERfahrungen berichten, bin ja kein Arzt

    fühl dich mal ganz doll gedrückt und gib nicht auf, es gibt immer einen Weg und es kommen auch wieder bessere zeiten.

  3. #3
    Altenpflegerin Avatar von Sylvia
    Name
    Sylvia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    57 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    20.10.2008
    Beiträge
    265
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Lungenembolie

    Hallo,meine Tochter hatte mit 21 Jahren eine Embolie und danach war die Diagnose Thrombose.Pille und Rauchen waren gestrichen.Macoumar musste sie 1 Jahr nehmen und nun nichts mehr.Aber die Pille darf sie nicht mehr nehmen.Vor großen Flügen oder Autoreisen sind Spritzen angesagt und an eine Schwangerschaft ist von ihrer Seite gar nicht zu denken.Es ist sehr schwer mit der Diagnose fertig zu werden .Aber man sieht auch wie unterschiedlich die Therapien sind.Lg. Sylvi

  4. #4
    Ganz neu hier
    Name
    Anre
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    47 Jahre
    Wohnort
    HD
    Mitglied seit
    31.03.2009
    Beiträge
    3

    Standard AW: Lungenembolie

    Hallo enail,vielen Dank für deine lieben Worte es ist schwer für mich mit nicht betroffen über meine sorgen und ängste zu sprechen ich denke oft ich nerve kennst du das auch?Ich habe noch eine Frage was ist Falithrom das selbe wie Marcoumar?
    Liebe Grüsse Anre2704

  5. #5
    Ganz neu hier
    Name
    Anre
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    47 Jahre
    Wohnort
    HD
    Mitglied seit
    31.03.2009
    Beiträge
    3

    Standard AW: Lungenembolie

    Hallo Sylvia,wie geht es deiner Tochter heute ,wie wurde entschieden das Marcoumar abzusetzen auch mit einer Blutanalyse?Vielen Dank für deine Tips und für deine Tochter weiterhin alles Gute.Viele Liebe Grüsse Anre

  6. #6
    Altenpflegerin Avatar von Sylvia
    Name
    Sylvia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    57 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    20.10.2008
    Beiträge
    265
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Lungenembolie

    Hallo,ja das ist nun 1 Jahr her und sie nimmt keine Med . mehr ein.Sie muß alle 4 Monate noch zur Blutkontr. und soweit ist alles ok.Pille und Rauchen darf sie nicht mehr ,macht sie auch nicht.Es geht ihr gut !
    Alles gute für dich Lg. Sylvi

Ähnliche Themen

  1. Lungenembolie mit Herzstillstand
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 16:11
  2. beidseitige Lungenembolie
    Von SBirgit68 im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 18:57
  3. Lungenembolie und Thrombose
    Von Bmw-Girl im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2009, 09:57
  4. Lungenembolie und noch mehr...
    Von monki im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 22:12
  5. Lungenembolie
    Von bibismile im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 13:34