Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Magenproblem

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Magenproblem" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    28.01.2019
    Beiträge
    5

    Standard Magenproblem

    Guten Tag liebe Foristen,

    seit Monaten habe ich Magen-Darmbeschwerden. Ich bin männlich, 35 übergewichtig. Tabletten: Bisoprolol 2,5 mg, Candesartan 4 mg jeweils morgens

    Meine Symtome: Sodbrennen (Kloßgefühl, Brennen im Hals, Heiserkeit, Brennen in der Brust), Magenschmerzen, Durchfall.

    Den Durchfall habe ich "besiegt" bekommen, mein Hausartz hat mit gesagt durch den längern Durchrfall, kann die Darmflora etwas gestört sein. Habe eine Zeit lang Flohsamenschalen genommen und zum Aufbau der Darmflora Milchsäurebakterien und Vitamine. Habe seit dem keine Probleme mehr was Durchfall angeht.

    In letzter Zeit, habe ich das Gefühl, dass mir ohne Grund manchmal einfach Erbrochenes (denke mal Magensäure) hochkkommt. Wenn das geschieht, bekomme ich zusätzlich noch Magenschmerzen und mir ist dann Übel. Manchmal so stark, dass ich 2 Vomextabletten nehmen muss, sonst kann ich es nicht aushalten. Zusätzlcih habe ich das Gefühl, dass mein Atem komisch riecht. Gerade wo ich jetzt viel die Maske trage, habe ich einen komischen Geruch beim Atmen durch Mund oder Nase in der Nase, was gefühlt aus meinem Magen kommt.

    Vor 3 Monaten habe ich vom Arzt Pantoprazol verschrieben bekommen. Dies hat die Symtome zwar etwas gelindert, aber nicht wirklich aufgehört. Eine Dauerhafte gabe der Magenblocker, hält mein Arzt für nicht zielführend, sogar für Gefährlich, da das wohl irgendwie auf die Knochen oder so geht.

    Ich habe seit 2 Jahren öfter mal was am Magen, das fing an, alls ich eine Zeit lang stärkere Schmerzmittel wegen Nervenschmerzen nehmen musste, dann war es längere Zeit weg, jetzt kommt es öfter mal wieder und bleibt für längere Zeit.

    Das Sodbrennen kommt auch meiner Meinung nach nciht vom Essen, weil ich auf viele Sachen aktuell Verzichte. Kaffe, Süßes, Fettiges, Scharfes, Kohlensäure. ALles ausprobiert, nix hilft.

    Könnte es sich hier um einen Helicobacter handeln?? Magengeschwür

    Wäre eine Magenspiegelung angebracht?

    Viele Grüße

    Betzi

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.968
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Magenproblem

    Hallo Betzi!
    Deine Magenprobleme könnten auch mit dem Bisoprolol zusammenhängen, u.a. kommen folgende Nebenwirkungen vor:

    • Magen-Darm-Beschwerden, wie:
      • Übelkeit
      • Erbrechen
      • Verstopfung
      • Durchfälle
      • Bauchschmerzen


    Darüber solltest Du mal mit deinem HA sprechen
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    28.01.2019
    Beiträge
    5

    Standard AW: Magenproblem

    Zitat von josie Beitrag anzeigen
    Hallo Betzi!
    Deine Magenprobleme könnten auch mit dem Bisoprolol zusammenhängen, u.a. kommen folgende Nebenwirkungen vor:

    • Magen-Darm-Beschwerden, wie:
      • Übelkeit
      • Erbrechen
      • Verstopfung
      • Durchfälle
      • Bauchschmerzen



    Darüber solltest Du mal mit deinem HA sprechen
    Danke für die Antwort, mein HA meinte auf so einen Beipackzettel soll man nicht so viel geben, z.B. können Medikamente gegen Übelkeit , Übelkeit hervorrufen . Aber ich werde ich mal drauf ansprechen, ob die Medikamente meinen Magen zerstören.

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.968
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Magenproblem

    Hallo Betzi!
    Diese Nebenwirkung Magen-Darm-Probleme ist als häufig deklariert, daß bedeutet, daß von 10 Personen, 1 betroffen ist.
    Tatsache ist, daß nicht alle Nebenwirkungen auftreten müßen oder daß überhaupt welche auftreten, aber wenn es Probleme gibt, die als häufige Nebenwirkung gelistet ist, dann sollte ein HA das nicht mit
    auf so einen Beipackzettel soll man nicht so viel geben,
    abtun. Die Wahrscheinlichkeit, daß das Medikament die Ursache ist durchaus gegeben
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    1 Jahre
    Mitglied seit
    20.12.2020
    Beiträge
    19

    Standard AW: Magenproblem

    Ja ich kenne das nur zu gut.O
    t.Bei andauernden Magen Problemen würde ich zum Artzt gehen, der weiss was zu tun ist..Liebe Grüße