Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: massive probleme nach cortisonspritze

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "massive probleme nach cortisonspritze" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Pharmazeutisch-techn. Assistentin
    Name
    Sarah
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    31.05.2010
    Beiträge
    346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard massive probleme nach cortisonspritze

    hallo an alle

    und zwar hab ich mir am dienstag ein cortison- lokalanästhetikum gemisch in meine schulter spritzen lassen. am abend fingen die probleme dann an. ich hatte mehr schmerzen als vorher. am nächsten tag war es dann so schlimm, dass ich meinen arm so gut wie nicht mehr bewegen konnte. ich kam mit massiven schmerzen nur noch auf ein seitliches anheben des armes von ca. 40°!!! bis jetzt ist es noch nicht wirklich besser geworden.
    kann bei so einer spritze in das gelenk etwas schiefgehen? ich meine abgesehen von einer infektion und einer blutung?

    danke schonmal für eure antworten.
    liebe grüße
    sarah
    Dumm sind diejenigen Menschen, die glauben zu wissen, dass sie schlau sind.

  2. #2
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: massive probleme nach cortisonspritze

    Sollte das in einen Nerv gespritzt werden oder wohin sonst? Ist man da nicht mit dem CT mitgegangen, um die richtige Stelle zu finden?

    Bei mir ist vor 1 Woche eine Nervenblockade mit dem gleichen Gemisch gemacht worden, um meine Nervenschmerzen zu diagnostizieren. Es hat gut geklappt und ich war ein paar Tage lang schmerzfrei, so dass ich wusste, der Arzt hat den richtigen Nerv gefunden.

    Der Prozentsatz, wo so etwas schiefgehen kann, ist eigentlich ziemlich gering. Der Arzt sollte normalerweise wissen, was er tut und wohin er spritzt. Ich würde sofort wieder hingehen oder in eine Schmerzambulanz, denn anscheinend hat er danebengestochen (ich kenne mich zwar nicht gut aus damit, aber für mich macht es den Eindruck). Falls er in das Gelenk selber injizieren wollte, könnte es sein, dass er einen Nerv getroffen hat.

    L. G. Nachtigall

  3. #3
    Medizinstudent Avatar von SkYSkYSkY
    Geschlecht
    maennlich
    Wohnort
    Greifswald
    Mitglied seit
    01.06.2010
    Beiträge
    38
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: massive probleme nach cortisonspritze

    Hallo unglücksrabe,

    ich würde an deiner Stelle nochmal einen Arzt aufsuchen. Natürlich fehlen bei deiner Schilderung einige wichtige Details, sodass man das Ganze hier schlecht bewerten kann. Warum wurde denn Kortison injiziert? Wurde vorher eine Blutuntersuchung gemacht? Prinzipiell könnte man sich eine Infektion vorstellen, die durch die Immunsuppression verschlimmert worden ist. Nur woher könnte die kommen? Hast du denn Fieber?

  4. #4
    Pharmazeutisch-techn. Assistentin
    Name
    Sarah
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    31.05.2010
    Beiträge
    346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: massive probleme nach cortisonspritze

    hallo
    erstmal danke für eure antworten. die spritze ging direkt ins schultergelenk um mir schmerzfreiheit zu geben. naja, die mrt bilder hat sich der arzt nicht angesehen und nur den befund durchgelesen. hat nur gemeint, dass meine bizepssehne halt schön aufgefasert sei und ich halt eine tendinose von supra- und infraspinatussehne hätte. dazu halt noch eine leichte schleimbeutelentzündung.
    die stelle der injektion ist nicht gerötet. ich fühle mich aber immer schlechter. werde immer schwächer und dann bin ich auf einmal wieder top fit. immer schön im wechsel. eine blutuntersuchung wurde vorher auch nicht gemacht.

  5. #5
    Medizinstudent Avatar von SkYSkYSkY
    Geschlecht
    maennlich
    Wohnort
    Greifswald
    Mitglied seit
    01.06.2010
    Beiträge
    38
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: massive probleme nach cortisonspritze

    Ah ok, also erfolgte die Injektion vermutlich wegen eines sog. Impingement-Syndroms. Kannst du ja mal nachgooglen. Dabei ist der Raum unter dem Acromion zu klein, wobei besonders bei der von dir beschriebenen Bewegung der Schleimbeutel unter dem Akromion und die genannten Sehnen gereiz werden. Da kann man mit einer Kortisoninjektion versuchen die Entzündung zu dämmen. Manchmal hilft das, aber bei einem ausgeprägten Befund wäre evtl. eine OP ratsam. Geh auf jeden Fall nochmal zu deinem Arzt und erzähl ihm von deinen Problemen nach der Kortisoninjektion. Du kannst ihn ja auch schonmal fragen, ob eine OP in deinem Fall angebracht wäre. Woher jetzt die starken Schmerzen nach der Injektion kommen, kann ich dir aber auch nicht sagen.

  6. #6
    Pharmazeutisch-techn. Assistentin
    Name
    Sarah
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    31.05.2010
    Beiträge
    346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: massive probleme nach cortisonspritze

    mittlerweile ist die injektion knapp eine woche her und ich kann meinen arm immernoch nicht wirklich bewegen. auch die schmerzen wollen einfach nicht weniger werden. hat denn irgendjemand eine idee, was ich noch machen könnte. mein doc wird morgen bestimmt eh wieder nur sagen, dass wir abwarten müssen und wenns gar nicht besser wird eventuell noch ein paar mrt bilder machen. aber das kann doch auch nicht die lösung des problems sein.

  7. #7
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: massive probleme nach cortisonspritze

    hallo Sarah,
    kannst du nicht gleich morgen einen anderen Arzt aufsuchen, z. B. Schmerzambulanz im Krankenhaus, der das nochmal begutachtet und dir vielleicht sagen kann, was das ist und was du machen kannst? Es klingt schon bedenklich und ich würde mich nicht mehr mit "Abwarten"-Sprüchen abspeisen lassen.
    L. G. Elisabeth

  8. #8
    Pharmazeutisch-techn. Assistentin
    Name
    Sarah
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    31.05.2010
    Beiträge
    346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: massive probleme nach cortisonspritze

    hallo elisabeth,
    ich bin ja eigentlich schon in einer super praxis. die haben mich dort ja auch schon 3 mal am knie operiert. der arzt, der mir jetzt die spritze verpasst hat, den kannte ich vorher noch nicht und der besteht jetzt drauf, dass ich wieder zu ihm komme. hab zwar keine ahnung, wie ich überhaupt bei dem gelandet bin, da ich eigentlich einen termin bei dem schulterspezi in der praxis hatte und nicht bei dem assistenzarzt. vielleicht holt er ja morgen auch wieder einen kollegen dazu, wenn er sich das weiterhin nicht erklären kann.
    aber was kann ich denn machen um meine beweglichkeit wenigstens etwas zu verbessern. schmerzmittel nehm ich ja schon ausreichend, von tramal über metamizol usw.

  9. #9
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: massive probleme nach cortisonspritze

    Hallo Sarah,
    ich würde schauen, dass ich einen Termin bei dem Schulterspezialisten bekomme, dass sich der das anschaut. Man hat ja schließlich freie Arztwahl. Denn wenn der Assistent wirklich was falsch gemacht hat (was ich nicht hoffe), dann sollte es sein Boss wissen, damit er das mit seinem Assistenten klären kann.

    Mit dem Bewegen wäre ich momentan vorsichtig, solange man nicht weiß, was dahinter ist. Danach wäre meiner Erfahrung nach eine Krankengymnastik angebracht. Ich bin ständig in physiotherapeutischer Behandlung und mache in der Rheuma-Liga Funktionstraining, die von Physiotherapeuten geleitet wird, denn wenn man keine Anleitung hat, kann man vieles falsch machen. Diese sagen immer, wenn es schmerzt, soll man aufhören, denn sonst wird das Gelenk usw. überreizt.
    Es gibt schon Ausnahmen, wo man über die Schmerzgrenze gehen muss, aber immer nur unter professioneller Anleitung.

    Alles Gute! Ich halte dir die Daumen!
    Elisabeth

  10. #10
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    01.11.2010
    Beiträge
    55

    Standard AW: massive probleme nach cortisonspritze

    Ich habe ein Impigment Syndrom und eine Schleimbeutelentzündung und habe mir am Mittwoch auch eine Kortisonspritze geben lassen. Bis jetzt ist es bei mir auch schlimmer wie vorher. Eigentlich sollte man ja nach 2 Tagen wohl eine ´Besserung spüren und nicht verschlechterung. Ich habe auch keine Erklärung dafür

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Massive Schmerzen nach Handgelenks-OP
    Von ifaxcg00 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 11:22
  2. Massive Schulterprobleme nach HWS OP mit Nervlähmung
    Von Sorela im Forum Chirurgische Sprechstunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 23:57
  3. Massive Probleme nach Intimrasur : (
    Von DaveHK im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 20:19
  4. Probleme nach KTS - OP
    Von freches-ding im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 17:18
  5. Allergische Reaktion auf Cortisonspritze
    Von ulist im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 15:43