Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Miniskusschaden

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Miniskusschaden" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11

    Standard AW: Miniskusschaden

    Das ist ja doof. Ein gutes Gefühl sollte man schon haben, wenn man sich operieren läßt.
    Im Oktober hatte ich eine ambulante OP. Narkose war eine PDA und was zum Schlafen. Abends ging ich wieder heim, bekam aber ne Telefonnummer mit, wo ich rund um die Uhr anrufen hätte können, wenns Probleme gegeben hätte. Hab's zum Glück nicht gebraucht, aber es war schon eine gewisse Sicherheit zu wissen, wo man sich dann hinwenden kann.
    Wenn's nur an der Telefonnummer scheitert, dann ruf doch einfach nochmal da an und erkundige dich danach. Man kann im Vorfeld nie genug Fragen stellen!
    Liebe Grüße
    Beanie

  2. #12
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    19.08.2008
    Beiträge
    17

    Standard AW: Miniskusschaden

    Hallo Beanie,
    melde mich mal zrück nach der OP. Es ist jetzt 10 Tage her und ich kann immer noch nicht gescheit laufen. Wie lange hat es denn bei dir gedauert? Und wie lange mußtest du die Thromboseprophylaxe nehmen?

    Viele Grüße Marilena

  3. #13

    Standard AW: Miniskusschaden

    Hallo Marilena,

    erstmal gute Besserung!
    Thrombosespritzen hab ich mir 10 Tage lang gegeben. Dann hab ich nach Rücksprache mit meinem Hausarzt damit aufgehört. Er vertritt die Meinung, dass man mind. 6 Std. auf den Beinen sein muss um keine mehr zu brauchen und da kam ich locker drüber. Dass da aber die Meinungen auseinander gehen hab ich auch gemerkt. Was nun wirklich richtig ist und was nicht kann ich dir auch nicht sagen.

    Bei mir hat es gute 3 Wochen gedauert bis ich wieder das Gefühl hatte gut laufen zu können. Nach 10 Tagen war da, genau wie bei dir, noch nicht allzuviel drin.
    Krankengymnastik hat mir sehr dabei geholfen, dass es aufwärts ging und die hatte ich 2x die Woche. 6 Wochen nach der OP waren die Beschwerden dann fast vollständig weg und leider seit dieser Woche wieder extrem da. Wir heizen das Haus mit Holz und ich hab den vollen Holzkorb geschleppt weil mir kalt war und niemand mir hat helfen können. Nun fange ich wieder gefühlsmäßig bei Woche 3 nach OP an, muss Ibuprofen nehmen gegen die Entzündung, die sich wohl gebildet hat nach der Belastung und hab ne Kniebandage verschrieben bekommen.

    Gib deinem Knie Zeit und tu dir selber einen Gefallen: übernimm dich nicht ;-).

  4. #14
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    19.08.2008
    Beiträge
    17

    Standard AW: Miniskusschaden

    Hallo Beanie,
    mit dem Laufen klappt es schon ganz gut, wobei ich noch irgendwie ein Schweregefühl im Bein habe und es auch in der Kniekehle spannt. Leider bekommt man keine gute Aufklärung, wie lange man sein Bein belasten darf. Nicht zuviel und nicht zu wenig, aber merkt man das immer selber?.
    Und wie du schon sagtst, die Meinungen gehen mit den meisten Sachen auseinander.
    Habe anscheinend auch noch etwas Flüssigkeit im Knie und mache mir mit allem große Sorgen.
    Mit dem schweren Tragen muss man wahrscheinlich sehr aufpassen. Da muss ich mich auch zurückhalten. Gute Besserung für dich.

    LiebeGrüße
    Marilena

  5. #15
    Altenpflegerin Avatar von Sylvia
    Name
    Sylvia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    57 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    20.10.2008
    Beiträge
    265
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Miniskusschaden

    hey marilena,ich hatte auch eine knie op im märz.auch einen meniskusriß.da hilft nur eine op.du kannst sonst nicht mehr laufen,das knie wird durch die schonhaltun sehr eingebeugt.damit habe ich heute noch zu tun .ich kann es nicht gerade machen beim laufen.also bitte nicht so lange warten.gruß sylvia.

  6. #16
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    19.08.2008
    Beiträge
    17

    Standard AW: Miniskusschaden

    Hi Sylvia,
    wie lange hat der Heilungsprozess bei dir gedauert. Das Treppensteigen fällt mir jetzt auch nach der OP noch schwer und das Knie schwillt an. Leider habe ich aber noch einen Knorpelschaden, den man nicht beheben kann. Wie lange hast du Krankengymnastik genommen und wie hältst du es mit der Belastung. Es ist manchmal schwer auszuloten, was zu viel ist. Ich habe noch Flüssigkeit im Knie und soll es viel bewegen.
    Viele Grüße
    Marilena

  7. #17
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Miniskusschaden

    Hallo Marilena,

    man kann leider nicht pauschal sagen, wie lange der Heilungsprozess dauert. Das ist abhängig vom Vorschaden, davon ob du Sportler oder eher Bewegungsmuffel bist, von der Belastbarkeit des Gelenkes mit seinen angrenzenden Strukturen. Erfahrungsmäßig dauert es so circa 6-8 Wochen, kann sich aber je nach Patient auch länger hinziehen bzw manche Leute haben auch kaum Probleme nach der OP.
    Wenn dein Knie anschwillt, hast du evl zu stark belastet. Versuch mal etwas weniger aggressiv zu trainieren und beobachte dein Knie. Weniger Krafttraining, mehr laufen. Etwas anderes ist es, wenn das Gelenk gleichzeitig überwärmt ist, dann gehörst du in die ärztliche Sprechstunde.

    Gruß Christiane

  8. #18
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    19.05.2008
    Beiträge
    2

    Standard AW: Miniskusschaden

    Hallo, auch ich hatte am 9.9.08 eine Arthroskopie wegen Meniskus und Knorpelschaden.Wurde ambulant gemacht und war auch O.K. Konnte nach 2 Stunden wieder nach Hause laufen(mit Krücken)Bekam auch eine Notfallnummer. Trotzdem habe ich heute immer noch Beschwerden mit dem Meniskus und werde ihn nun doch entfernen lassen.
    Sabine

  9. #19
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    19.08.2008
    Beiträge
    17

    Standard AW: Miniskusschaden

    Hey Sylvia,
    wie geht es deinem Knie?
    Bei mir ist die Op jetzt 7 Wochen her, aber ich habe immer noch Flüssigkeit im Knie und auch das Gefühl, dass es noch geschwollen ist.
    Viele Grüße
    Marilena

  10. #20
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    19.05.2008
    Beiträge
    2

    Standard AW: Miniskusschaden

    Hallo Marilena,
    da Du auch nach 7 Wochen nach OP Probleme mit dem Knie hast, würde ich gern mal wissen was Du für eine Therapie vom Arzt bekommst. Ich habe wieder starke schmerzen in der innenseite und der Meniskus klemmt sich ab und zu ein,sind hölliche schmerzen. Ich soll mich spritzen lassen,5x je 75,-selbst zahlen und in 1-2Jahren eine OP mit Laser für 2500€ machen lassen. Vieleicht hat jemand bessere Erfahrungen. Ansonsten wünsche ich allen gute Besserung

Seite 2 von 2 ErsteErste 12