Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Mysteriöses Schwindelgefühl

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Mysteriöses Schwindelgefühl" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Fühlt sich wohl hier Avatar von kiki
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    71 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2007
    Beiträge
    119

    Standard AW: Mysteriöses Schwindelgefühl

    @guido…vielleicht war ja die grippe nicht ganz auskuriert ,das merkt man am anfang nicht so wirklich .
    ...........den arzt mittteile das du eine grippe hattest( die grippeviren können sich auf den herzmuskel setzen und ihn entzünden). und nochmals oder... erstmals?...eine überweisung zum kardiologen anfordern.

    lg kiki

  2. #12
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mysteriöses Schwindelgefühl

    Eine Myokarditis (Herzmuskelentzündung) macht i.d.R. keinen Schwindel, sondern eher thorakale Schmerzen. Hinweise darauf bekommt man schon im EKG oder beim Ultraschall. Aber hier ging es doch um Schwindel...oder irre ich mich??

  3. #13
    Fühlt sich wohl hier Avatar von kiki
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    71 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2007
    Beiträge
    119

    Standard AW: Mysteriöses Schwindelgefühl

    @dreamchaser,

    .........habe die grippe von susaly dem cuiodo zugeortnet . bitte um entschuldigung ....mein fehler.

    lg kiki

  4. #14
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    26.10.2008
    Beiträge
    2

    Standard AW: Mysteriöses Schwindelgefühl

    durch Zufall bin ich auf Deine Mail gestossen.Ich dachte mir dass ich evtl. einen Tip auf der Suche nach der Usache Deines Schwindels habe.
    Vielleicht solltest Du Dich mal über die verschiedenen Erkrankungen des autonomen Nervensystems beschäftigen, , bei mir wurde nach langem Leidensweg POTS (Posturales Orthostatisches Tachykardiesyndrom) diagnostiziert..
    Mir ging und geht es zum Teil ähnlich wie Dir und das schon seit mehr als 10 Jahren.
    POTS und andere autonome Erkrankungen werden in Deutschland sehr selten diagnostiziert, die Ärzte kennen sich einfach noch viel zu wenig aus in der Materie. Allerdings gibt es mehrere autonome Zentren in Deutschland die diese Erkrankung des autonomen Nervensystems mit Hilfe einer Kipptischuntersuchung diagnostizieren können. Dank der wunderbaren amerikanischen Seite: www.dinet.org konnte ich letztes Jahr endlich diagnostiziert werden. Die Seite beschreibt POTS sehr genau und ich war mir sicher, dass ich das haben würde. Jahrelang ging es mir total schlecht und kein Arzt schien mir wirklich helfen zu können. Mit Hilfe dieser Seite fand ich die Adresse des Professors an der Uniklinik Erlangen wo ich letztendlich dann auch mit POTS diagnostiziert wurde. Mein Puls verdoppelt sich beim Stehen, Schwindel, Sehstörungen uvm. kam noch dazu. Bei POTS handelt es sich um eine Störung des autonomen Nervensystems. Die Blutverteilung stimmt u.a. nicht. Beim Stehen versackt zuviel Blut in den Beinen, beim Essen zuviel im Magen, dass alles kann sehr viele merkwürdige Symptome aufrufen. Alle autonomen Funktionen wie, Blutdruckregulation, Blutumverteilung, Kälte-Hitze empfinden usw. funktionieren nicht optimal. Sobald man aufsteht fliesst das Blut ab in die Beine, das Herz versucht gegenzuregulieren usw. POTS kann das Leben sehr einschränken, ist aber nicht lebensgefährlich oder bedrohlich, obwohl es sich aber oft so anfühlt.
    Es gibt viele Trigger die diese orthostatische Intoleranz verschlimmern können. Hitze, grosse Mahlzeiten, lautes reden, Sport, Bewegung uvm.
    10 Jahre lang tappte ich im dunkeln was eine eindeutige Diagnose betraf. . Es gibt leider immer noch sehr wenige Ärzte die sich damit auskennen, aber es gibt welche. AUch gibt es Medikamente die die Symptome etwas abschwächen. Ich nehme zb. einen Betablocker. Doch das gängiste Medikament dafür ist Midodrine. Manche POTS Patienten (ich auch) haben auch einen Mitralklappenprolax (ungefährlich) oder eine Hypermobilität der Gelenke (muss aber nicht sein) Schau Dir doch mal die www.dinet.org Seite an,da gibt es auch eine internationale Ärzteliste die auch mehrere Ärzte und Unikliniken in Deutschland aufführt.
    Viele Grüsse
    carinara

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Symptome: Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindelgefühl
    Von DrFaustus im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 18:43
  2. Ganztägiges, seltsames Schwindelgefühl
    Von DiaBoLuS im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 16:17
  3. Schwindelgefühl und Ebrechen bei Zirkeltraining
    Von schorsch im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 17:45
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 07:22
  5. Handkribbeln,schwerer Fuß und Schwindelgefühl
    Von DerSchmitti im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 20:00