Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Nervenleitgeschwindigkeitsmessung / Karpaltunnelsyndrom

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Nervenleitgeschwindigkeitsmessung / Karpaltunnelsyndrom" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    24.06.2014
    Beiträge
    4

    Standard Nervenleitgeschwindigkeitsmessung / Karpaltunnelsyndrom

    Hallo,
    seit Januar habe ich große Probleme mit Schmerzen in den Händen und seit ca 4 Wochen sind an beiden Händen Daumen, Zeige- und Mittelfinger taub, Ringfinger an der einen Seite auch (ich hatte vorher ca 10 Wochen lang Kortison genommen, was auch geholfen hat). Nach vielen Arztterminen und Untersuchungen besteht nun ein Verdacht auf Karpaltunnelsyndrom. Zur Abklärung hatte ich heute einen Termin zur Nervenleitgeschwindigkeitsmessung, deren Ergebnisse ich gleich im Anschluss mit dem Arzt besprechen sollte.
    Wir haben also diese Tests gemacht, wo einzelne Stromstöße am Handgelenk, Ellenbogen und Oberarm durch den Arm zur Hand geschickt werden und dann noch einen Test, wo so dauerhafte Stromimpulse vom Handgelenk in die Finger geschickt wurden. Bei dem Nerv, der für die Tauben Finger zuständig ist, haben die Arzthelferinnen den Strom immer höher und höher gedreht, bis es wirklich grenzwertig war. Die Hand hat auch wie wild gezuckt, aber sie haben bei beiden Händen keine Kurve, bzw. nur minimal gemessen. Beide waren recht irritiert und ich hab noch gefragt ob da eine Kurve sein sollte, was sie bejaten.
    Nunja, ich hatte ja gleich im Anschluss den Termin beim Arzt also hab ich nicht weiter gefragt. Aber dann wurde mir gesagt, der Arzt sei heute nicht im Haus O.O was ich an sich schon unverschämt finde, da ich ja einen Termin hatte, das hätte man wenigstens vorher absagen können. Meiner Bitte, mir wenigstens die Testergebnisse auszuhändigen, dass ich jemanden anderes drauf schauen lassen kann, wurde auch nicht nachgekommen.
    Jetzt mach ich mir natürlich schon Gedanken, was es mit dem nicht messbaren Wert auf sich hat. Den nächsten Termin hab ich in 8 Tagen, was ja eigentlich ok wäre, aber da ich in einer Redaktion arbeite, sind taube, schmerzende Hände kein Spaß und wie gesagt ich mach mir gerade echt Sorgen.

    Weiß jemand, welcher Nerv das war, der da gemessen wurde? Am Handgelenk mit dauerhaften Stromimpulsen für Daumen, Zeige und Mittelfinger. Ich möchte hier natürlich keine Diagnose haben, aber eine Aussage wie: 'das ist nicht so schlimm, das kann eine Woche warten, ohne dass da bleibende Schäden entstehen' wäre schon beruhigend ^^

    Danke schonmal und LG
    Nadine

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    66 Jahre
    Mitglied seit
    28.09.2013
    Beiträge
    4

    Standard AW: Nervenleitgeschwindigkeitsmessung / Karpaltunnelsyn

    Gemessen wurde die Nervenleitgeschwindigkeit des Nervus medianus. Sicherlich kannst du beruhigt eine Woche abwarten, das wird den Zustand nicht verschlimmern.
    Ich finde es allerdings völlig daneben, dass der untersuchende Arzt keine Aussage getroffen hat.

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    24.06.2014
    Beiträge
    4

    Standard AW: Nervenleitgeschwindigkeitsmessung / Karpaltunnelsyn

    Vielen Dank für die Antwort :-)
    Der Arzt war ja gar nicht im Haus, laut Sprechstundenhilfe hatte er eine 'Prüfung'. Ich weiß ja nicht, was sie damit meint, aber ich finde es halt trotzdem unverschämt, dass mir vorher nicht einmal bescheid gesagt wurde und ich jetzt die Termine bei anderen Ärzten, die den Befund von der Messung gebraucht hätten auch noch verschieben musste :-(

  4. #4
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Ruhebärbele
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    86 Jahre
    Mitglied seit
    27.05.2012
    Beiträge
    256

    Standard AW: Nervenleitgeschwindigkeitsmessung / Karpaltunnelsyn

    Das stimmt schon, da ist einfach in der Organisation etwas schief gelaufen. Aber es bringt Dir gar nichts, wenn Du Dich ärgerst.
    Die Arzthelferinnen dürfen nie Auskunft über Untersuchungsergebnisse dem Patienten mitteilen. Das ist nun mal die Vorschrift. Und sie hat ihre Gründe.
    Gute Besserung und herzlichste Grüße
    Barbara

Ähnliche Themen

  1. Karpaltunnelsyndrom und Schulterschmerz?
    Von sunshine64 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2013, 19:13
  2. Karpaltunnelsyndrom und Schnappfinger
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 12:41
  3. C-Trac bei Karpaltunnelsyndrom
    Von feli im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 11:55
  4. OP Karpaltunnelsyndrom
    Von BIENEMAYA im Forum Chirurgische Sprechstunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 21:20
  5. Studie - Blutiges Schröpfen bei Karpaltunnelsyndrom
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 12:00