Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Ohnmacht, Kribbeln, schwere Atmung, etc...

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Ohnmacht, Kribbeln, schwere Atmung, etc..." im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Ausrufezeichen Ohnmacht, Kribbeln, schwere Atmung, etc...

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem welches mir seit Tagen, schlaflose Nächte bereitet... ich finde einfach keinen Lösungsansatz und die Ärzte wissen wohl auch nicht weiter...
    (Achtung ein kleiner Roman folgt, bitte komplett durchlesen)

    vor 12 Tagen ist es das erste Mal aufgetreten...
    ich saß Abends vor dem PC und plötzlich fingen meine Arme an zu kribbeln.
    Das Kribbeln zog sich dann weiter über die Schulter, bis ins Gesicht.
    Als ich dann Aufstand, sah ich plötzlich nur noch verschwommen und
    nach ein paar Sekunden, war alles wieder weg...

    Ich ging sofort zur Notfallpraxis, dessen Arzt mit nur kurz in den Hals
    schaute und mir anschließend eine kleine Infusion gab...
    Er sagte ich hätte einen leichten Infekt und daraus würde der Kreislaufkollaps resultieren.
    Er shcickte mich wieder nach Hause und es blieb auch für den Rest des Abends und für den nächsten Tag, alles gut.
    Am übernächsten Abend, das gleiche wieder... und wieder bin ich zur Notfallpraxis, wo das gleiche Ergebnis bei rum kam.. ich muss dazu sagen, dass der Arzt meiner Meinung nach sehr unprofessionell und absolut gelangweilt und genervt war...

    Ich ging also wieder nach Hause, aber dann ging es in der Nacht richtig los...
    Ich lag im Bett und plötzlich überkam mich dieses Kribbeln, gefolgt von schwerer Atemnot und ein paar Sekunden Bewusstlosigkeit... Als ich Aufstand, ging das ganze wieder weg... Das ganze habe ich dann 3x in dieser Nacht mitgemacht, bis ich dann doch endlich mal in die Notaufnahme vom Krankenhaus gegangen bin... Diese machten ein 10 sekündiges EKG und eine kleine Neurologische Untersuchung, ohne jeglichen Befund...

    Am nächsten Tag ging ich zum Hausarzt, welcher mir "Effortil" verschrieb und mich zum Neurologen schickte...
    Dieser konnte ebenfalls keine Neurologischen Ursachen feststellen und ordnete für nächste Woche ein EEG an.
    Er meinte es wären Angst/Panikattacken und ich solle einfach versuchen ruhig zu bleiben und einzuschlafen... Zudem bekam ich noch ein "beruhigendes Antidepressivum" verschrieben...

    So... jetzt möchte ich mal meine Ansicht dieser ganzen Sache schildern und hoffe dass ihr mir noch einiges dazu sagen könntet...

    Punkt 1: Ich gehe nicht davon aus, dass es Panikattacken sind... die Symptome treten zu jeder Tageszeit auf und nicht nur Nachts wenn ich einschlafen will. Zudem litt ich in den letzten Wochen nicht einmal an Schnupfen oder Husten und mir ist jetzt kein infekt oder sonstiges aufgefallen.. Vielleicht etwas Husten.. aber mehr auch nicht.

    Punkt 2: Ich bin psychisch gesund und habe auch nicht wirklich viel Stress.. ausser vielleicht ein klein wenig Berufsstress, welchen jeder wohl hat. In meinem Leben läuft eigentlich alles ganz normal ab...

    Punkt 3: Die Ärzte in meiner Stadt, allem vorran das Krankenhaus und dessen Notaufnahmen, haben nicht gerade den besten Ruf und sind für ihre Schwammigkeit und teilweise auch fehlerhaften Diagnosen, weit bekannt.

    Punkt 4: Ich hatte noch nie solche Beschwerden. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich in meinem Leben je in Ohnmacht gefallen bin, noch solche Symptome verspürt habe.

    Punkt 5: Die derzeitigen Symptome sind vielfältig... Ich habe alle paar Minuten ein leichtes Kribbeln an unterschiedlichsten Körperstellen und Mal hier und da, ein stechen in der unteren rechten Brust, als auch in der unteren linken Brust. Meine Augen brennen ab und an, doch das brennen vergeht dann wieder schnell. Auch habe ich in letzter Zeit viel mit Sodbrennen und Brustkorbschmerzen zu kämpfen. Immer wenn das Kribbeln im Kopf kommt, folgt eine schlagartige schwere Atmung. Es ist ein merkwürdiges Gefühl, welches ich nicht so leicht beschreiben kann. Ich habe das Gefühl ständig das Bewusstsein zu verlieren, wenn das Kribbeln im Kopf da ist.

    Meine Frage ist nun, wie ich weiter vorgehen soll... Ich weiss dass die Ärzte wohl möglich keine weiteren Untersuchungen anordnen werden, weil sie es nicht für nötig halten. Vorallem da ich erst 23 Jahre Alt bin und laut Blutwerten und EKG ein gesunder Mensch bin, schieben sie alles auf Psyche und lassen mich mit dem Problem alleine stehen... Die Symptome haben sich in den letzten Tagen etwas gemindert, kommen aber jetzt umso stärker wieder. Das Kribbeln im Kopf, macht mich langsam wahnsinnig...

    In meiner Familie herrschen folgende Krankheiten.
    Mein Vater hat einen Hirntumor, welcher durch einen Unfall verursacht wurde. (War vor meiner Geburt)
    Meine Mutter litt an Brustkrebs und meine Großmutter, litt unter Lungen und Brustkrebs...
    Mehr ist mir soweit in meiner Familie nicht bekannt...

    Ich selber litt von meinem 10. bis zu meinem 17. Lebensjahr, unter sehr starkem Übergewicht. Seit Jahren, bewege ich mich nach rapider Gewichtsabnahme, allerdings wieder auf normalem Gewichtsniveau. Zudem treibe ich regelmäßig Sport, was mir durch die Symtpome nun erschwert wird.

    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen und mir sagen wie ich weiter vorgehen soll...

    Zu meiner Person:
    Alter: 23
    Größe: 1,87 Meter
    Gewicht: 89KG
    Vorgeschichte: Schweres Übergewicht von 10-17 Lebensjahr, mit zeitweiligen Depressionen, welche seit Jahren nicht mehr bestehen.

    Liebe Grüße
    Dominic

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.515
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Ohnmacht, Kribbeln, schwere Atmung, etc...

    Hallo Dominic,
    ich würde auf jeden Fall nochmals zum Hausarzt oder zum Neurologen gehen. Da solltest Du dann auch von der Bewusstlosigkeit berichten. Evt würde auch ein MRT weiter helfen.
    LG gisie

Ähnliche Themen

  1. Ohnmacht bei Weisheitszahnentfernung?
    Von Cleoopatra im Forum Chirurgische Sprechstunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2016, 13:34
  2. Ohnmacht
    Von Doreen Rosenau im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 09:20
  3. Bauchschmerzen und Ohnmacht
    Von Sieben im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 11:50
  4. Frage Ohnmacht
    Von icheben77 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 15:05
  5. Ohnmacht - Träume?
    Von Rennmaus88 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 18:26