Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Pap 2

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Pap 2" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    03.02.2009
    Beiträge
    10

    Standard Pap 2

    Hallo,

    ich habe drei Fehlgeburten innerhalb 2 Jahren gehabt. Ich habe auch deswegen meinen Gyn. dreimal gewechselt, weil keiner Untersuchungen in der Hinsicht durchführen wollte. Immer wurde mir gesagt, dass es wahrscheinlich wegen einer Cromosomenaufteilung war.

    Bei meinem jetztigen FA kam beim Abstrich raus, dass ich PAP 2 habe. Ich weis, dass dies nicht schlimm ist, aber trotdem möchte ich wissen, ob dies der Grund für die Fehlgeburten war.

    Wir möchten unbedingt noch ein Kind. Kann ich trotzdem nochmal Schwanger werden mit PAP2? Oder wird es wieder eine Fehlgeburt?

    Mit was für einem Medikament kann man diese Krankheit denn beseitigen?

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Antworten

    dilara

  2. #2
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Pap 2

    Hallo!

    Also ich weiß jetzt nicht ob dies damit zu tun hat.

    Aber Pap 2 ist sonst nicht schlimm. Hatte ich auch schon, dann rief mich der Doc an und meinte zwischen 3 und 6 Monaten kontrollieren. Das war im Nov. Die Kontrolle war in Ordnung, sonst hätte er mich sicherlich angerufen, nach gefragt habe ich nicht.

    Er meinte, dass sie sich da bei der Auswertung oft nicht sicher sind, weil irgendwas stört oder so. Und dann kann das schon mal vorkommen, deshalb wird es kontrolliert. Erst wenn dann nochmal was raus kommt, werden weitere Untersuchungen gemacht.

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    03.02.2009
    Beiträge
    10

    Standard AW: Pap 2

    Hallo,

    ich bins nochmal :-(
    Und was meinst Du könnte ich da Medikamente einnehmen? Ich hab so Angst, dass ich nochmals eine Fehlgeburt haben werde.

    dilara

  4. #4
    medizinisches Personal
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    08.01.2009
    Beiträge
    51
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Pap 2

    Pap 2 bedeutet nur das eine entzündliche Veränderung durch Bakterien bzw. andere Keime vorliegt( auch hormonelle Veränderungen können ein Grund sein). Normalerweise wird die Entzündung behandelt und nach 3 Monaten nochmals untersucht.
    Während der Schwangerschaft sind mit Pap2 nur die normalen Routineuntersuchungen nötig, selbst mit Pap3 -allerdings mit mehr Kontrollen.
    Wichtig wären eine Feststellung der Immunität gegen Röteln und Windpocken!
    Folsäureeinnahme schon vor ! Beginn der Schwangerschaft ist absolut wichtig.

  5. #5
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Pap 2

    Zitat von Virusinchen Beitrag anzeigen
    Pap 2 bedeutet nur das eine entzündliche Veränderung durch Bakterien bzw. andere Keime vorliegt( auch hormonelle Veränderungen können ein Grund sein). Normalerweise wird die Entzündung behandelt und nach 3 Monaten nochmals untersucht.
    Bei PAP2 wird gar nichts behandelt, sondern nach 3 Monaten eine Kontrolle durchgeführt, wenn der PAP dann immer noch 2 ist, was an sich nix Schlimmes darstellt, wird entweder nochmals nach 3 Monaten kontrolliert oder nach 6 Monaten.

    Zitat von Virusinchen Beitrag anzeigen
    Wichtig wären eine Feststellung der Immunität gegen Röteln und Windpocken!
    Folsäureeinnahme schon vor ! Beginn der Schwangerschaft ist absolut wichtig.
    Hat aber nichts mit PAP zu tun! Außerdem wird bei Feststellung der SSW in der gynäkologischen Praxis Blut abgenommen und diverse Laboruntersuchungen veranlaßt sowie in gewissen Zeitabständen durch die ganze SSW hindurch.

    Gruß, Andrea

  6. #6
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    03.02.2009
    Beiträge
    10

    Standard AW: Pap 2

    Vielen Dank für die Antworten

  7. #7
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    03.02.2009
    Beiträge
    10

    Standard AW: Pap 2

    Hallo,

    ich hätte aber trotzdem noch eine Frage. Wenn ein Spermiogramm sehr gut ausgefallen ist, sollte man trotzdem noch eine Chromosomenanalyse machen. Also nütz dies dann noch was?

    Und was kann alles dabei rauskommen?

    Danke wieder im Voraus

  8. #8
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Pap 2

    Hallo dilara,

    ich halte eine Chromosomenuntersuchung für sinnvoll. Es kann sein, dass Deine Chromosomen und die Deines Partners nicht zusammen "passen". Dies könnte dann dazu führen, dass ein Kind mit den ererbten Anlagen nicht lebensfähig ist, und noch in der Schwangerschaft verstirbt.

    Liebe Grüße Ulrike

  9. #9
    rechbergmaus
    Gast

    Standard AW: Pap 2

    Hallo dilara,

    bist du schon mal auf Blutgerinnungsstörungen gestestet worden? Es gibt da so einiges, wie z.B. von Willebrand Jürgens Syndrom, habe ich selber, das führt oft zu Fehlgeburten.
    Das muss man im Alltag nicht unbedingt merken, hat aber im Falle einer Schwangerschaft oft fatale Auswirkungen.
    Grüßle Ute

  10. #10
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    03.02.2009
    Beiträge
    10

    Standard AW: Pap 2

    Hallo,

    ich wurde schon getestet. Ich habe keine Blutgerinnungsstörungen. Meine Schwester hat dies. Deshalb wollte ich auch den Test machen. Ist aber alles OK.

    No eine Frage habe ich:

    Ich habe ja schon eine Tochter (2000 geboren). Davor wurde schon einmal eine Chromosomenuntersuchung gemacht.

    Kann sich dass Ergebnis von der Chromosomenuntersuchung verschlechtern mit der Zeit, also mit zunehmendem Alter?

    Gruß
    dilara