Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Periproktischer Abszess - Fragen an Mitbetroffene

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Periproktischer Abszess - Fragen an Mitbetroffene" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    02.02.2008
    Beiträge
    9

    Standard AW: Periproktischer Abszess - Fragen an Mitbetroffene

    Hallo zusammen ... und nochmal vielen Dank für Eure Beiträge zu meiner Problematik!

    @ Urologiker: ich gebe Dir völlig recht, habe von 3 Ärzten 3 Meinungen (sowohl zum weiteren Vorgehen bzw. zur Vermeidung von weiteren Abszessen als auch zur Wundbehandlung) gehört, von denen ich jede einzelne eigentlich gut nachvollziehen konnte; bin dann bei der Versorgung der offenen Wunde nach eigenem Gefühl vorgegangen, das war eine (offenbar gelungene!) Mischung aus den Empfehlungen der 3 Ärzte. Hatte auch von dem Arzt, der mich hauptsächlich versorgt hatte (war in einer chirurgischen Ambulanz gewesen), jede nur mögliche Unterstützung, was ich als sehr angenehm empfand.
    Danke auch für den schönen lateinischen Spruch, den kannte ich noch nicht! - Daß der Arzt "behandelt" und die Natur "heilt", hab ich in den letzten Wochen deutlich erfahren dürfen.

    @ billchen: Verstehe ich das richtig, dass "es" mit einem relativ kleinen Eingriff zu machen ist, wenn man nur rechtzeitig in die Klinik geht, d.h., beim ersten Anzeichen eines Abszesses? Das würde mir wohl Mut machen für weitere zu erwartende Probleme in dieser Richtung!
    Zu Deiner Frage, wie man an "sowas" kommt, kann ich Dir weitergeben, was die Ärzte mir erklärt haben: es sind wohl sogenannte "Fistelgänge" im letzten Abschnitt des Enddarms, die sich unberechenbar entzünden und dann mit Eiter füllen; wenn man Glück hat, findet man bei der Rektoskopie diese Gänge und kann sie wohl irgendwie entfernen (bzw. "veröden", aber ich bin nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe).

    Allgemein kann ich abschließend anmerken, dass ich zwar 5 Wochen mit der offenen Wunde leben musste, aber zum Glück keine argen Einschränkungen hatte - ich war trotz OP unter Vollnarkose am nächsten Tag auf eigenen Wunsch wieder zuhause, und mit einer ordentlich festgeklebten dicken Kompresse konnte ich schon 10 Tage nach dem Eingriff wieder Sport machen und sogar am Tanzkurs teilnehmen.

    Ich kann allen Betroffenen nur Mut machen, sich Ärzte zu suchen, die gern und bewusst auf ihre Patienten eingehen, ich habe da in letzter Zeit fast nur positive Erfahrungen gemacht!

    Grüße von Paula

  2. #12
    Noch neu hier
    Name
    sibylle
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    57 Jahre
    Mitglied seit
    07.03.2008
    Beiträge
    19

    Standard AW: Periproktischer Abszess - Fragen an Mitbetroffene

    halo paula..natürlich kommt es auf die größe des abzesses an um eine ambulante entfernung vorzunehmen..das entscheiden ja dann schließlich die ärzte...tja ich muss dazu noch sagen dass, als ich noch im gesicht so ein abzess bekam und die ärzte auch nicht mehr weiter wußten,(und ich hatte super ärzte)ich zu einem heilpraktiker gegangen bin..ja und nachdem ich ettliche ampullen geschluckt und auf jegliches schweinefleisch verzichtet hatte toi toi toi..hatte ich nie mehr so ein ding.lach manche behaupten auch der glaube versetzt berge...aber bei so was hab ich gerne geglaubt...
    glg billchen

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. periproktischer Abszess
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 19:41
  2. Fragen über Fragen...und ich hab Angst
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 18:36
  3. Abszess/furunkel
    Von Jasmin86 im Forum Krankheiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 10:52
  4. Abszess
    Von Auto01drei im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 14:48
  5. abszess am Penis?
    Von kleinekante im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 00:20