Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Thema: Pseudotumor cerebri und LP-Shunt

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Pseudotumor cerebri und LP-Shunt" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier Avatar von milchschnitte
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    43 Jahre
    Mitglied seit
    22.01.2007
    Beiträge
    5

    Frage Pseudotumor cerebri und LP-Shunt

    Hallo
    Ich leide an PTC und bekam einen Lumboperitonealer Shunt, gibt es noch Betroffene mit dem selben Shunt?? bezüglich austausch Informationen.

  2. #2
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Pseudotumor cerebri und LP-Shunt

    Hallo Milchschnitte!

    Herzlich Willkommen bei Patientenfragen.net, das Forum, das Süchtig macht! Viel Spaß hier!

    Viele Grüße, Andrea

    Leider kann ich Dir bezüglich Deiner Frage nicht weiterhelfen!

  3. #3
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Pseudotumor cerebri und LP-Shunt

    hallo milchschnitte,

    willkommen im besten forum der welt!! (meine meinung)
    bin auch nicht vom fach kann dir also nicht weiterhelfen, würde aber gern mehr darüber erfahren. was sind das für krankheiten?

  4. #4
    Ganz neu hier Avatar von milchschnitte
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    43 Jahre
    Mitglied seit
    22.01.2007
    Beiträge
    5

    Standard AW: Pseudotumor cerebri und LP-Shunt

    Hallo
    Ja die krankheit ist sehr selten,Pseudotumor cerebri ist eine Bezeichnung für idiopathische intracranielle Hypertension, auf Deutsch heißt das erhöhter Hirndruck ohne zu wissen warum der Druck erhöht ist,die Forschung ist noch nicht so weit.Das problem ist wenn man den Druck nicht in den Griff bekommt bzw. behandelt kann man schneller erblinden wie es einem lieb ist.Bemerkbar macht sich das Krankheitsbild mit Kopfschmerzen,Visusstörungen und gelegentlich Abduzensparesen. Ja ich kann euch sagen das ist eine scheiß Krankheit, wenn man nicht mehr arbeitsfähig ist und auf hilfe anderer angewiesen ist.


    Also ich denke das reicht momentan...die Beschreibung der Krankheit.

  5. #5
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Pseudotumor cerebri und LP-Shunt

    Hallo milchschnitte

    Wie geht es dir den momentan mit dem Shunt?
    Bist du Beschwerdefrei oder hast du Probleme mit dem Shunt (Liquorunterdruck-Kopfschmerz)?

    Für alle die es nicht wissen.

    Ein Shunt ist ein dünner Schlau mit Ventil, der vom Liquorraum (Flüssigkeit im Gehirn) zum (hier jetzt) Peritoneum (= Bauchfell) gelegt wird.
    Steigt der Druck im Kopf kann der Liquor über diese Verbindung abfließen und es entsteht kein erhöhter Hirndruck, der sonst zu zahlreichen Problemen und Ausfallerscheinungen führen kann.

    Gruß

    Michael

  6. #6
    Ganz neu hier Avatar von milchschnitte
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    43 Jahre
    Mitglied seit
    22.01.2007
    Beiträge
    5

    Standard AW: Pseudotumor cerebri und LP-Shunt

    Hallo Michael
    Also ganz ehrlich ich habe starke Nackenschmerzen zzt.und die Augen haben sich wieder die letzten Tagen verändert,ich kann nur nicht sagen ob ich jetzt Unterdruck habe oder zu hoher Druck ...normalerweise sind Nackenschmerzen bekannt bei Unterdruck aber vor 10 Tagen wurde der Druck gemessen und der lag bei 28!!!!da war er deutlich zu hoch.Aber morgen habe ich ein Termin bei den Neurochirurgen die wissen noch keine Ergebnisse vom Druck ,ich habe den Shunt erst zeit November,achja die OP selbst war nicht schlimm aber ein Tag nach der OP ging es los massive Kopfschmerzen so das ich nicht aufstehen konnte Tagelang fühlte ich mich wie ein Krebspatient nach einer Cemotherapie...ehrlich ich würde keinen Lumboshunt mehr legen lassen,es ist echt schlimm wenn man Unterdruck hat nach der OP...was ja logisch ist wenn der Kopf leer läuft während der OP.Aber ich hatte auch 14 Tage wo es mir echt gut ging.Der Shunt selbst merke ich nur zeitweise da habe ich das Gefühl als würde er ab und zu am Darm ankleben jenach dem was man gegessen hat,ja und ich kann natürlich nur noch auf dem Rücken schlafen oder rechts da links der Shunt ist und wenn ich mich darauf lege dann tut das echt weh.Naja mal sehen wie es weiter geht.
    Geändert von milchschnitte (23.01.2007 um 21:01 Uhr)

  7. #7
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Pseudotumor cerebri und LP-Shunt

    Ich hab leider so gut wie keinerlei Erfahrung mit Shunts, kann dir da leider auch keine wirklichen Empfehlungen geben.

    Aber ich drück dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass es besser wird mit den Problemen.
    Und seine Ärzte zu Rate zu ziehen ist sowieso immer eine gute Idee.

    Liebe Grüße

    Micha

  8. #8
    Ganz neu hier Avatar von milchschnitte
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    43 Jahre
    Mitglied seit
    22.01.2007
    Beiträge
    5

    Standard AW: Pseudotumor cerebri und LP-Shunt

    Hallo Michael

    Ich wäre froh wenn ich wenigstens ein paar Infos bezüglich des LP- Shunts bekäme.aber man findet wirklich nicht viel im Netz...leider!!!
    Momentan geht es mir wieder besser,ich war bei meinen Neurochirurgen die meinten ich sollte mal warten und in drei Monaten wieder kommen zur Kontrolle.Ja ich muß schauen wie ich klar komme egal wie.


    LG

  9. #9

    Standard AW: Pseudotumor cerebri und LP-Shunt

    Hallo, mein Name ist Anni,
    ich bin 45 Jahre alt und habe seit 2000 einen Shunt, der in die Herzvene/Kammer abgeleitet wurde.
    Ein Jahr zuvor diagnostizierte man bei mir Pseudotumur cerebri.
    Ich wurde in Aachen ca.10 mal punktiert, dann entschied ich mich für die Op, ebenfalls im RWTH Aachen.
    Danach musste der von aussen programmierbare Shunt (mittels eines magnetischen Gerätes) noch 2 mal eingestellt werden,
    da ich Unterdruckbeschwerden hatte, seitdem lebe ich mit dem Shunt wie vor meiner Erkrankung.
    Ich bin wieder voll Berufstätig als Verwaltungsangestellte und habe keinerlei Einschränkungen, meist vergesse ich, das ich den Shunt implantiert habe.

    Mir ist klar, dass ich zu den wenigen Glückskinder gehöre, denen es mit der Krankheit so gut geht, und ich habe die OP bis heute noch nie bereut.

    Vielleicht macht das ja anderen Betroffenen etwas Mut, und für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

    Lieben Gruß, Limoncella (Anni)

  10. #10
    Tamios
    Gast

    Standard AW: Pseudotumor cerebri und LP-Shunt

    Hallo Milchschnitte,
    ich hab seit März 07 einen VP-Shunt, nachdem im Januar 07 ebenfalls PTC diagnostiziert wurde.
    Nachträglich wurde mir noch ein Shunt-Assistent implantiert. Es ging eine Zeit gut, jedoch hab ich aufgrund von einer Antibiotika-Therapie im Oktober Clostridien (Darmbakterien) davongetragen und lag an Weihnachten 10 Tage im Krankenhaus in Quarantäne. Seitdem stimmt auch irgendwie mit dem Kopf was nicht. Die Ärzte sagen, daß es Unterdruck wäre, d.h. es fliesst zu viel Wasser raus, aber irgendwie kann ich das nicht ganz verstehen. Naja, morgen hab ich wieder einen Termin in der Uniklinik und lass mich mal überraschen.
    Auf jeden Fall kann man mit dieser Krankheit sehr gut leben und ich bin auch voll berufstätig.

    LG Tamios

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pseudotumor cerebri + empty sella ?
    Von Pseudo im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.03.2016, 12:06
  2. Pseudotumor Cerebri
    Von Quibby im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.08.2011, 16:55
  3. Pseudotumor Cerebri vs. Glaupax
    Von netti78 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 22:38
  4. Pseudotumor cerebri
    Von Elisa im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 10:37
  5. pseudotumor cerebri
    Von sassy1957 im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 23:10