Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Rätselhaftes Krankheitsbild ohne Befunde

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Rätselhaftes Krankheitsbild ohne Befunde" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.002

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard Rätselhaftes Krankheitsbild ohne Befunde

    Hallo,

    ich habe es bisher noch nie in einem solchen Forum versucht, aber vielleicht hat ja jemand eine Idee zum Patienten:

    Patient: männlich,ende 20, Leistungsportler.

    Symptome: Polydipsie (6 L/Tag), Leistungsschwäche, Müdigkeit, Palpitationen/ beklagt "allgemein höhere HF als üblich" (sowohl in Ruhe, als auch unter Belastung), erhöhte Atemfrequenz unter Belastung, Patient benötigt laut eigener Aussage seit einigen Monaten zwei Kissen zum schlafen (Höherlegen des Oberkörpers?), morgens nach dem Aufstehen muss Lunge manchmal einmal tief "freigeatmet" werden, Schlafstörungen, Knöchelödeme nach längerer stehender Tätigkeit (Patient ist trainierter Ausdauer-Sportler!), Druckgefühl im Kopf (Symptome bestehen laut Patient seit ca. 7 Monaten, außer der Polydipsie, diese liegt seit Jahren vor).

    Bisherige Diagnostik: Kardio-Echo negativ, keine sichtb. kard. Veränderungen ; Diab. Insidipus ausgeschlossen, komplette Endokrinologie negativ, gr. Blutbild negativ, keine sichtbare Halsvenenstauung, 24h EKG und Belastungs-EKG unauffällig (2x), keine hörbaren Pulmo. Geräusche, Röntgen Lunge unauffällig (evtl. nicht aussagegräftig, da schlechte Radiologie), keine Allergien, Covid: negativ, keine Infektion in der Vergangenheit, keine weiteren Auffälligkeiten


    Vielleicht hat ja jemand einmal ein ähnliches Krankheitsbild vorgefunden und kann weiterhelfen, das wäre interessant.

    Vielen Dank

    MFG

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.133
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Rätselhaftes Krankheitsbild ohne Befunde

    Hallo!
    Tut mir leid, da muß ich passen, wenn die üblichen "Verdächtigen" wie Diabetes, Schilddrüse, Fieber, Durchfall, Niere, vermehrtes Schwitzen z.b. bei Leistungssportlern ausgeschlossen sind, weiß ich leider auch nichts dazu.
    Die höhere HF müßte allerdings im EKG sichtbar sein, hat man da eine Ursache gefunden?
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.002

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Rätselhaftes Krankheitsbild ohne Befunde

    Hallo,

    Danke erst einmal für die schnelle Antwort.

    Ja, die "üblichen Verdächtigen" fallen aus, TSH, TRAK usw. normal (mehrfach bestimmt), kein Diabetes (Gluko und Hba1c unauffällig, ebenfalls mehrfach bestimmt), Niere in Ordnung, Temp. normal.
    Vermehrtes Schwitzen tritt allerdings auf.
    Bzgl. der höheren HF im EKG: HF ist ja immer relativ zu betrachten, in diesem Fall würde sie für eine "Normalperson" als normal gelten (60 bpm in Ruhe), für den Sportler hingegen nicht. Der Patient kam beim Belastungs EKG bei 187 bpm. auf dem Ergometer auf 375 Watt. Dabei keine Auffälligkeiten im EKG, daher ohne Befund. Laut Aussage des Patienten (glaubhaft) liegt die Ruhe-HF normalerweise bei 47 - 50 (stehend). Die HF des Patienten "springt" jedoch tatsächlich sehr schnell an (bereits nach einigen Kniebeugen von 60 auf 120), was in diesem Fall nicht passieren dürfte.
    Veränderungen der Ernährung und des Trainings wurden ausgeschlossen.

    Was mir Sorgen bereitet ist, dass dieser Zustand offenbar nicht akut, sondern eher chronisch zu sein scheint (daher Übertraining o.Ä. ausgeschlossen) und bereits seit Monaten anhält. Der Patient war damit offenbar schon bei mehreren Ärzten, immer ohne Befund.

    MFG

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.133
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Rätselhaftes Krankheitsbild ohne Befunde

    Hallo!
    Da muß ich leider passen, da kann ich nicht weiterhelfen. Letztendlich sind nunmal Untersuchungsergebnisse aussagekräftig und ohne Ergebnisse sollte man sich kein Urteil erlauben.
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #5
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.002

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Rätselhaftes Krankheitsbild ohne Befunde

    Hallo,

    trotzdem vielen Dank, einen Versuch war es ja wert.

Ähnliche Themen

  1. riesiges krankheitsbild suche dringend ratschläge!!
    Von Michelle93 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 14:27
  2. suche ratschläge zu meinem Krankheitsbild
    Von Michelle93 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 11:38
  3. rätselhaftes Problem mit meinen Ohren
    Von Kukulkan im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 10:36
  4. Schmerz soll als Krankheitsbild in den Morbi-RSA
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 19:00
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 20:10