Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Rechtes Kniegelenk kaputt

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Rechtes Kniegelenk kaputt" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.912

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Beitrag Rechtes Kniegelenk kaputt

    zur vorgeschichte:
    Als ich 16 Jahre alt war, wurde ich in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt, wo ich aus dem Auto rausgeschleudert wurde und sich eine alte rostige Eisenstange in mein rechtes Knie bohrte.
    Nach einiger Zeit wurde ich dann gefunden, nachdem der Blutverlust bedrohlich wurde und wurde sofort ins Krankenhaus eingeliefert. Dort wurden edliche Untersuchungen durchgeführt und letztendlich Operiert. Aus einer OP wurden plötzlich vier Operationen. Danach folgten drei Wochen im Künstlichen Koma und weitere 3 Wochen Intensivstation.
    Nachdem ich dann auf die Privatstation kam, wurde mir gesagt, dass die Partella einen Trümmerbruch erlitten hat, die Außen und Innnenbänder sowie das vordere Kreuzband und der Innenmeniskus gerissen ist. Weiterhin mir mitgeteilt, dass wenn ich viel Glück habe, ich wieder einigermaßen laufen kann.

    Nach 4 Jahren konnte ich wieder ohne Krücken laufen und die Schmerzmitteldosierung wurde verringert.

    Jetzt bin ich 25 Jahre alt und die Probleme fingen wieder an, mein Knie wurde wieder rot, dick und heiß.
    Der Arzt sagte, dass sich trümmer der Parteller gelöst haben und auf Nerven drücken, weiterhin ist das neue vordere Kreuzband wieder gerissen.

    Meine Frage:
    Gibts es andere Möglichkeiten diese situationen zu Behandeln, ohne wieder erneut zu Operieren. Denn zu einer OP habe ich, wenn ich an damals denke wirklich keine Lust mehr.

    Über Infos wäre ich sehr Dankbar!

  2. #2
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Rechtes Kniegelenk kaputt

    Hallo,
    ich bin kein Arzt, denke leider, das du nicht um die OP herumkommen wirst.
    Tut mir echt leid, auch was du damals durchmachen musstest.
    Kopf hoch.
    Alles Gute
    Ilona

  3. #3
    Arzt (Chirurgie & Orthopädie) Avatar von Dominik-Alex
    Name
    Dr. med. Dominik-Alexander
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    10.01.2010
    Beiträge
    9
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Daumen hoch AW: Rechtes Kniegelenk kaputt

    Guten Abend,

    nach deiner Vorgeschichte zu Urteilen ist es jedenfalls erst einmal Positiv, dass du wieder ohne Stützen laufen kannst.

    Die neuen Symtome können durchaus mit deinem neuen Befund zu begründen sein, jedoch ist hierbei ein anderes Gutachten, eines anderen Arztes in erwägung zu ziehen.

    Nach deinem erläuterten Befund, wird eine Operation unumgänglich sein,
    auch wenn die Regenerationsphase dementsprechend lange dauert.

    Dennoch wünsche ich dir gute Besserung!

Ähnliche Themen

  1. MRI Befund - rechtes Kniegelenk
    Von Olli im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 20:05
  2. Hilfe bei MRT-Befund rechtes Kniegelenk
    Von Sissi91177 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 12:40
  3. Kondom kaputt gegangen
    Von annina im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 01:01
  4. Endoprothese im Knie geht kaputt.
    Von Endoprothese im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 01:44
  5. Knie kaputt - bin am verzweifeln
    Von Orka im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2007, 20:31