Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Reflux / Magenspieglung Wichtig

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Reflux / Magenspieglung Wichtig" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    09.10.2019
    Beiträge
    7

    Standard Reflux / Magenspieglung Wichtig

    Hallo Leute,

    Ich habe mal eine Frage bezüglich meines Problems

    Ich habe im November 2017 eine Bauchspeicheldrüsenentzündung bekommen, womit ich ca bis Ende November kämpfen musste . Nachdem die Entzündung weg gewesen ist , sollte ich im Januar 2018 nochmal zur Endoskopie ins Krankenhaus vorbeikommen . Dort wurde mir gesagt , das meine Speiseröhre entzündet sei und eine Biopsie gemacht wurde . Ich hatte nie Probleme mit der Speiseröhre oder Sodbrennen . Mir wurde dann gesagt , wenn ich keinen Anruf wegen dem Befund bekomme ist alles in Ordnung . Da ich keinen Anruf bekam , war also alles in Ordnung . 3 Monate später bekam ich Sodbrennen und musste öfters Aufstoßen . Ich ging zu meinem Hausarzt und bekam Pantozol . Da es daraufhin nicht besser wurde , habe ich erneut eine Magenspieglung bekommen und es wurde keine Speiseröhrenentzündung festgestellt oder Probleme mit der Speiseröhre . Ich habe daraufhin noch weiter Pantozol genommen und es wurde besser . Es gab keine Probleme mehr mit Sodbrennen oder Aufstoßen . Im November 2019 fing es wieder an mit öfters aufstoßen und Sodbrennen . Ich hatte teilweise schmerzen in der Wirbelsäule , wo ich nicht entscheiden konnte ob die Speiseröhre brennt oder wirklich Probleme mit dem Rücken vorhanden waren . Ich habe dann wieder Pantozol bekommen und ein Blutbild gemacht , wo nichts auffällig war . Da es wieder nicht besser wurde , hat mein Arzt wieder entschieden das ich eine Magenspieglung machen sollte und nun warte ich seit ca Dezember darauf . Ich habe jetzt am 27. Februar einen Termin . Ich habe täglich das gefühl das die schmerzen schlimmer werden . Es strahlt dauernd leichte schmerzen in den Rücken aus , wenn ich etwas trinke brennt es in der Speiseröhre so fühlt es sich an und ich habe oft das gefühl das mir schlecht ist aber ohne mich zu übergeben . Ich kann Flüssigkeit ohne Probleme aufnehmen und essen auch . Es tut halt öfters beim schlucken weh . Würgen muss ich nicht oder erbrechen . Ich habe manchmal das Gefühl das die Speisen etwas schlechter runter gehen . Ich habe im Internet nachgelesen und Angst das etwas schlimmeres dahinter steckt . Ich bin erst 33 und bei Tumoren in der Speiseröhre liest man erst das sie eigentlich im hohen Alter auftreten . Kann sich seit der Spieglung im April 2018 etwas bösartiges gebildet haben? Ich danke für eure Hilfe

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.698
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Reflux / Magenspieglung Wichtig

    Hallo Patrick!
    Kann sich seit der Spieglung im April 2018 etwas bösartiges gebildet haben?
    Das kann dir wirklich niemand sagen, aber wie Du selber schon geschrieben hast, kommen Tu in der Speiseröhre in jungem Alter sehr, sehr selten vor.
    Wann wurde denn die Bauchspeicheldrüse das letzte Mal untersucht, weil die Symptome, die Du beschreibst, durchaus auch von der Bauchspeicheldrüse kommen können.

    Vorallem auch die gürtelförmig ausstrahlenden Schmerzen in den Rücken und die Übelkeit könnten auch davon kommen.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    09.10.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Reflux / Magenspieglung Wichtig

    Hallo Josie

    Die Bauchspeicheldruese wurde das letzte Mal ca Juni 2018 im Krankenhaus untersucht. Es wurde auch ein Mrt angefertigt wo auch alles in Ordnung gewesen ist. Letztes Jahr im Dezember wurde ein Blutbild gemacht und da waren die Werte von der Bauchspeicheldruese leicht erhoeht, aber laut der Aussage vom Arzt ist alles in Ordnung. Ich habe im Oberbauch auch keine Schmerzen. Die Ausstrahlung der Schmerzen sind nicht gürtelförmig sondern eigentlich nur direkt im Rücken. Ich habe jetzt natuerlich Angst vor der Spiegelung der Speiseröhre, weil man niemanden fragen kann ob sich in der Zeit ein Tumor bilden kann. Ich weiss auch nichtmal was die Anzeichen oder Schluckbeschwerden dafuer sein koennten. Im Internet hatte ich gelesen, das Schluckbeschwerden nicht nur was mit einem Tumor zutun haben und auch viele andere Ursachen haben koennte. Ich denke aber der Schmerz im Rücken oder das Gefühl kommt vom brennen in der Speiseröhre. Ich habe das ganze jetzt schon 5 Monate und das macht mir Angst
    Geändert von Patrick1986_1 (12.02.2020 um 17:30 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Stiller Reflux!?
    Von _Samy_ im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2020, 12:25
  2. Reflux ph/Manometrie
    Von Anonymisiert im Forum Schulmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2016, 14:53
  3. krankhafter Reflux?
    Von Sina80 im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 15:31
  4. Reflux - Omeprazol
    Von Mamua im Forum Krankheiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 13:06