Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: RLS- Ja oder nein?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "RLS- Ja oder nein?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    23 Jahre
    Mitglied seit
    04.11.2013
    Beiträge
    1

    Unglücklich RLS- Ja oder nein?

    Ich sag mal erst mal Hallo,
    ich bin das erste mal hier und hoffe hier jemanden zu finden, der vielleicht die selben Probleme hat wie ich oder eher annehernt.

    So mit anfang 17 brach bei mir das erste mal die Beschwerden auf, durch sehr viel Stress. Ich hatte Zukunden in den Beinen sowie Armen, Händen und Fingern. Ich ließ ständig Sachen fallen, weil ich sie nicht mehr festhalten konnte. Meine Hausärztin verwies mich zu einem Neurologen der Kinderklinik. Dieser sagte mir, nach einigen Untersuchen d.h. MRT (Ganzkörper) und somit Tumore ausgeschlossen wurden, dass ich RLS habe und gab mir Medikamete gegen meine Zukungen, Schlafstörungen und schmerzen. Nach einem halben Jahr musste mein Körper sich wohl an die Medikamente gewöhnt haben und ich bekam neue und zwar Pramipexol - biomo 0,088 mg. Mit diesen lief es anfangs nichts so gut. Mir war ständig übel und ich hatte Halluzinationen von toten menschen, genauso habe ich Geräusche gehört, die nie da waren. Nach einer Woche ging das dann vorbei und ich konnte in ruhe leben.

    Naja bis jetzt vor kurzem im Mai. Das erste mal bin ich anfang Mai in Ohnmacht gefallen und war nach 10 Sekunden wieder bei Bewusstsein. Das zweite mal bin ich gerade aufgestanden, also vom Sitzen und war dann wieder weg. Das dritte mal bin ich im Sitzen (Zum glück im Krankenhaus) in Ohnmacht gefallen, wieder nur für 8-10 Sekunden. Dabei bin ich mit meinem Hinterkopf gegen den Tisch geknallt, da die Lehne nicht so hoch war. Dadurch hatte ich dann eine Gehirnerschütterung. Nach meinem 18ten Geburtstag musste ich mir einen neuen Neurologen suchen, wegen meinen Medikamenten. Das habe ich getan und bin leider sehr unzufrieden mit ihm. Er redet ständig drum rum und will mir nie etwas genaues sagen. Er veranlasste ein EEG bei mir, dass unregemäßig war leider hab ich davon keine Ahnung und mein Arzt will mir auch nichts sagen, also weiß ich nicht was es zu bedeuten hat. Auch gab er mir neue Medikamete (Levodopa 25/100) nur leider kann ich mit diesen Tabletten nur schlafen. Tagsüber hab ich Schmerzen und Schmerztabletten helfen da auch nicht. Das zweite EEG sah genauso aus. Das dritte fand im Krankenhaus statt. Ja und da ist wieder das Problem, er will mir nichts sagen. Ich soll abwarten. Nur weiß ich nicht worauf ich warten soll.

    Heute hat er dann angerufen und meinte er hätte mit der Neurologie aus dem KH gesprochen und die meinten ich soll für einige Tage Stationär aufgenommen werden für einige Tests. Nur kann ich mitlerweile nicht mehr. Die Schmerzen hören nicht auf. Aber ich kann mich nicht 24 Stunden nur bewegen. Sobald ich mich hinsetze oder hinlege habe ich Schmerzen in den Beinen. Ich muss sie bewegen, damit es etwas besser wird. Manchmal fühlt es sich so an, als hätte ich auch gar keine Beine mehr, wenn ich sie lange nicht bewege. Und leider habe ich auch wieder Halluzinationen.

    Ich habe mich letzten erschreckt, weil ich dachte mein Freund wirft einen gelben Ball in meine Richtung, dabei saß er gemütlich vor dem Laptop und hat gezockt. Er hat sich keinen Milimeter bewegt.

    Ich hoffe ich finde hier Jemanden, der sowas auch schon mal hatte oder RLS hat und mir da vielleicht Tipps geben kann, wie ich besser damit umgehe.

    LG Pukii

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.250
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: RLS- Ja oder nein?

    Hallo Pukii!
    Leider kann ich dir da überhaupt nicht weiterhelfen, ich kann dir nur sagen, daß der Arzt dir sogar deine Befunde aushändigen muß, wenn Du sie verlangst.
    Es kann sein, daß er noch nicht sagen kann, welche Diagnose Du hast, aber er kann dir sagen, was für einen Verdacht er hat.
    Da Du stationär ins KH sollst, brauchst Du von ihm eine Krankenhauseinweisung und das steht dann auch drauf, mit welcher Diagnose bzw Verdachtdiagnose er dich einweist.
    Ich hoffe, sie kommen im KH ein Stück weiter bei der Diagnosefindung.
    Gute Besserung
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Karpaltunnelsyndrom ja oder nein - OP ja oder nein
    Von Heike1981 im Forum Chirurgische Sprechstunde
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.02.2015, 14:15
  2. Chlamydien - ja oder nein?
    Von Kitty87 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 16:23
  3. Blasenentzündung ja oder nein?
    Von 0301 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 17:08
  4. Kreuzbandriss ja oder nein?
    Von Dungeon im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 15:30
  5. Brei ja oder nein
    Von Hannah_07 im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 23:09