Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Schlechte Blutwerte (Leber, Chol), mache mir Sorgen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schlechte Blutwerte (Leber, Chol), mache mir Sorgen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    03.12.2018
    Beiträge
    1

    Standard Schlechte Blutwerte (Leber, Chol), mache mir Sorgen

    Hallo liebe Forengemeinschaft,

    ich heiße Markus, bin 36 Jahre alt und komme aus Nordrhein-Westfalen

    ich möchte(muss) hier auch mal mein Leid klagen und würde mich freuen, wenn ich ein paar Einschätzungen euerseits erhalte, ich habe nämlich einen ziemlichen Bammel.

    Im Mai wurden bei einer Routine Blutuntersuchung ziemlich schlechte Leberwerte gemessen. Y-GT = 299, GPT = 62… Nach weiteren Untersuchungen bei einer Gastroenterologin brachten zwar nicht sichtbares (Magenspiegelung und Ultraschall), aber eine Kontrolluntersuchung ergab, dass ich in vielerlei Hinsicht ziemlich „verkorkste“ Blutwerte habe. Schlecht waren, Cholesterin LDL mit 170 zu hoch, HDL mit 42 zu niedrig, Leberwerte Y-GT 284 viel zu hoch, GPT = 108 viel zu hoch, GOT 50 zu hoch und (wohl ein ziemlich schlechtes Zeichen) GLDH = 20.2 viel zu hoch.

    Aus den getätigten weiteren Untersuchungen wurde die Schlussfolgerung gezogen, dass ich eine nicht Alkoholbedingte Fettleber haben soll. Ich habe in der Tat bis vor Kurzem ziemlich schlecht gegessen (viel Fastfood, viele Energydrinks und Cola). Dies konnte ich etwas verbessern und konsumiere jeweils deutlich weniger von all dem. Alkohol trinke ich wirklich nur sehr selten (wenn es hoch kommt, nur 8 – 10 mal im Jahr) und das in eher geringen Mengen. Medikamente nehme ich auch nicht regelmäßig, bis auf Aspirin (auch sehr selten).

    Zwar treibe ich regelmäßig etwas Sport (nur leichtes Übergewicht), aber von der Ernährung her ist es naheliegend, dass die Probleme davon herrühren. Ich mache mir große Sorgen, dass etwas sehr ernstes ist. Gerade auch der hohe GLDH – Wert wird im Internet häufig mit Leberkrebs oder Metastasen in Verbindung gebracht.

    Symptome habe ich kaum. Bis auf Verdauungsprobleme (mal besser, mal schlechter) habe ich kaum etwas, lediglich bin ich etwas antriebsloser geworden und hab manchmal auch das Gefühl, dass ich ein gaaaaaanz leichte Bewusstseinstrübung habe (als hätte ich ein bierchen getrunken).

    All das macht mich schon ziemlich nervös, daher meine Frage: Hat jemand von euch vielleicht Erfahrung mit Ähnlichen Werten und Situationen?

    Vielen Dank im Voraus!

    LG

  2. #2
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.455
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schlechte Blutwerte (Leber, Chol), mache mir Sorgen

    Vorschlag:

    Sie posten Ihren gesamten Laborbefund inkl. der Normbereiche.
    Anschließend schauen wir uns das hier mal gemeinsam an.


    Viele Grüße

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2015, 08:31
  2. Koagulation - Wie mache ich das Richtige??
    Von Seidu im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 20:33
  3. Hilfe, ich mache mir so Sorgen um meine beste Freundin!
    Von Staubzucker im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.10.2012, 17:45
  4. Was mache ich nur mit meinen Zähnen
    Von Helti im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 14:23
  5. Wie mache ich Wechselbäder bei Hautekzem?
    Von Flöti im Forum Alternativmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2011, 00:07