Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Schmerzende Beine/Waden

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schmerzende Beine/Waden" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    29.07.2008
    Beiträge
    1

    Standard Schmerzende Beine/Waden

    Hallo, ich hoffe dass mir jemand helfen kann!
    Ich habe seit einigen Wochen ein ziemlich komisches Gefühl in den Beinen..
    Knieabwärts vorallem, fühlt sich an wie ganz starker Muskelkater (ohne Sport gemacht zu haben), es zieht esnen auch in den Waden, wenn ich die Beine bewege..wie starker Muskelkater eben...
    was kann das sein??
    Bitte helft mir...muss ich mir da Sorgen machen? es hält shcon ca 2 monate an, und ist jeden tag!
    Habe auch in der letzten zeit abgenommen 8bin aber shcon wieder am zunehmen), aufgrund einer Laktoseintoleranz, und Weizenunverträglichkeit, die es schwierig macht viel zu essen...

    Liebe Grüße

  2. #2
    Fühlt sich wohl hier Avatar von kiki
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    71 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2007
    Beiträge
    119

    Standard AW: Schmerzende Beine/Waden

    @milky way,

    ----------bei der laktoseintoleranz die du hast, kann die möglichkeit einer mangelerscheinung von Vitamin und Minelralien bestehen, wodurch eventuell deine beinbeschwerden herkommen .

    naja -------------und nach 2 monatigen sorgen würde ich es nun doch mal von einem arzt abchecken lassen .

    liebe grüße kiki

  3. #3
    U.S.
    Gast

    Standard AW: Schmerzende Beine/Waden

    Hallo kiki, durch welchen Mangel kommt es zu Beinbeschwerden?
    Du erwähnst Vitamine und Mineralien?

    LG Urs

  4. #4
    Fühlt sich wohl hier Avatar von kiki
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    71 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2007
    Beiträge
    119

    Standard AW: Schmerzende Beine/Waden

    -----------dachte an all den nährstoffen die bei durchfall verloren gehen, der ja im zusammenhang mit der laktoseintoleranz meistens besteht --------.es wäre eine möglichkeit ,wobei die beinschmerzen natürlich auch andere ursachen haben können .
    wer sehr empfindlich ist bzw. keinerlei laktoseproduktion mehr hat ,muss ja selbst auf kleinste mengen laktose achten . vielleicht hält sich dieser junge mensch nicht strikt ( was auch oft sehr schwer ist )an einer laktosefreien ernährung .
    angst durch unverträglickeit der nahrungsaufnahme ,ißt man weniger ,dadurch kann mit der zeit eine mangelernährung entstehen ,wobei häufig auch die vitamin und mineralstoffversorgung unzureichend ist .
    denke hier an kalzium ,kalium und magnesium.

    lg kiki

  5. #5
    U.S.
    Gast

    Standard AW: Schmerzende Beine/Waden

    Hallo kiki, das habe ich schon verstanden, ich meinte welche du speziell ansprichst, außer die bekannten Magnesium und Vitamin B 12 bei Gangunsicherheit und auch Muskelschmerzen in den Beinen?

    LG Urs

  6. #6
    Fühlt sich wohl hier Avatar von kiki
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    71 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2007
    Beiträge
    119

    Standard AW: Schmerzende Beine/Waden

    @u.s.
    mit mehr info kann ich selber nicht dienen ,vielleicht findet sich hier ja noch jemand der dir deine frage beantworten kann .

    aber bei wem besteht denn die „gangunsicherheit ? „
    (ok... habs gelesen)
    du nimmst vit.B12 nicht wahr ?......wegen eines mangels?
    muskelschwäche und gangunsicherheit sind aber auch symptome einer überversorgung von vit.B 6

    lg kiki
    Geändert von kiki (30.07.2008 um 16:07 Uhr)

  7. #7
    U.S.
    Gast

    Standard AW: Schmerzende Beine/Waden

    @ kiki, die Gangunsicherheit mit plötzlichem Schwindel, ist bei mir. Wir haben alle möglichen Untersuchungen durch, alle Messungen, die gemacht werden können mit MRT und CT und Neurologe.
    Da es nicht immer ist, war die letzte Vermutung wegen niedrigen "begründeten" B12 Mangel, eine Vermutung.



    Ebenfalls eine Vermutung ist unter oder über dosiert SD Hormone, weil das immer im Zusammenhang steht, mit sehr niedrigen ft3 Wert, wegen Umwandlungsstörung.
    Leider treten dann nach weniger oder höher dosiert auch die Wassereinlagerungen in den Knöcheln auf. Herz und Niere wurden ebenfalls mehrmals untersucht, Venen ebenfalls.

    LG Urs

  8. #8
    Fühlt sich wohl hier Avatar von kiki
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    71 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2007
    Beiträge
    119

    Standard AW: Schmerzende Beine/Waden

    ..deine medikation ist korrekt ?



    lg kiki
    Geändert von kiki (30.07.2008 um 16:56 Uhr) Grund: hat sich erledigt

  9. #9
    U.S.
    Gast

    Standard AW: Schmerzende Beine/Waden

    Hallo kiki, mein ft4 liegt nach Anpassung bei 80 % und ft3 bei 30 % unter Einnahme von 5 Thybon, das steigern bei der Hitze fällt mir aber schwer. Umwandlungsstörung liegt vor.

    LG Urs, vom Befinden geht es aber ganz gut.

  10. #10
    Fühlt sich wohl hier Avatar von kiki
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    71 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2007
    Beiträge
    119

    Standard AW: Schmerzende Beine/Waden

    hallo u.s.
    ….wenn eine umwandlungsstörung vorliegt ,bist du bestimmt auch in einer psychiatrische behandlung?.

    lg kiki


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwere, leicht schmerzende Beine.
    Von White Boxer im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 02:10
  2. Schmerzende, schlappe Beine
    Von Majo im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 21:10
  3. Skechers, MBT & Co - Der Kick für Po und Waden
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 16:20
  4. schmerzende Beine
    Von Ruth im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 09:14
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 20:45