Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schwindel, Kopfschmerzen, Kribbeln in den Fingern

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schwindel, Kopfschmerzen, Kribbeln in den Fingern" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    26 Jahre
    Mitglied seit
    24.02.2010
    Beiträge
    3

    Standard Schwindel, Kopfschmerzen, Kribbeln in den Fingern

    Hallo!
    Nachdem ich mal wieder die letzten paar tage im Wartezimmer von meinen Arzt verbracht habe, dachte ich ich frage mal hier um hilfe.
    Alsooo, ich habe seit knapp 12 jahren Migräne, das ist soweit nicht weiter schlimm, nach einer Akupunktur ist es sehr viel besser geworden, und ich habe nur noch selten "richtige" Migräne Anfälle, und nehme dagegen Novamintropfen bei bedarf.
    Vor 3 Jahren hat man bei mir eine Herz-Rythmusstörung festgestellt, ich hatte viele schwindelanfälle, bis hin zur bewusstlosigkeit. Es hat sehr unregelmäßig geschlagen, ab und an auch ganz aufgehört, ausserdem habe ich in den Füßen und den Waden erweiterte Adern, das Blut hat sich wohl darin gelagert. Dagegen nehme ich nun Betablocker, anfangs litt ich noch unter dauerhafter müdigkeit, aber das haben wir soweit auch in den griff bekommen.
    Soweit zur "vorgeschichte", kann ja sein das es "wichtig" ist.
    Seit ein paar Wochen habe ich Schwindelanfälle, diese gehen zwar soweit das mir sehr übel wird, mein blick irgendwie verschwommen wird und ich weiße... "blitze" vor den Augen sehe, aber bewusstlos werde ich nicht - für meinen Hausarzt also keinen Grund zur Sorge. Mein Blutdruck ist etwsa niegrig, aber da ich die Betablocker nehme und noch Jung bin im normalbereich.
    Nach diesen Schwindelanfällen, halten relativ selten lange an, kurz hinsetzten, bzw. beime hoch legen hilft dabei habe ich verdammt schlimme Kopfscherzen, nicht einseitig, wie bei der Migräne, sondern den kompletten Hinterkopf, als würde ihn jemand zusammenpressen. Zudem habe ich ein Kribbeln in den Kleinen-, Ringfinder und den Daumen. Muss gestehen anfangs hat es sich noch recht lustig "angefühlt", aber es wird verdammt unangenehm mit der Zeit.
    Ich war vor ein paar Monaten zu Dick, mit meinen 170cm über 80kilo gewogen. Ich treibe nicht viel Sport, aber hatte einfach keinen richtigen Hunger mehr, ich esse zur Zeit recht wenig (nicht zu wenig!), wiege nur noch 67kilo. Morgens habe ich meistens Durchfall, nur morgens, da aber so schlimm das ich mir schon des öffteren einfach in die Hose gemacht habe, die Zeit zwischen den gefühl "Huch, ich muss auf die Toilette", und der 30sek weg dahin hat nicht gereicht. Ausserdem habe ich oftmals das Gefühl ich müsste mich übergeben, aber wirklich übergeben habe ich mich seit über 2Jahren nicht mehr. Ich bin meistens so um die 8Stunden+ im Bett, schlafe in dieser zeit auch, also ich werde nicht in der Nacht wach, aber Morgens bin ich immernoch so müde wie am Abend und habe auch dunkele Augenränder.

    Uff, das sollte alles gewesen sein, hoffe es war nicht zu viel, kommt einen beim schreiben garnicht soviel vor ^^'
    Ich bedanke mich im Vorraus.

  2. #2
    oldlady
    Gast

    Pfeil AW: Schwindel, Kopfschmerzen, Kribbeln in den Fingern

    Ja, das sind ziemlich viele und unangenehme Beschwerden.

    Ist all dem eine Zeit besonderer Belastung vorausgegangen (körperlicher, seelischer Streß)?

    Ist eine genauere Untersuchung der Halswirbelsäule vorgenommen worden?

    Wie schnell hatten Sie an Gewicht abgenommen?

    Was sagt denn der Hausarzt dazu? Ist er ein "Facharzt für ..." ---, wofür?

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    26 Jahre
    Mitglied seit
    24.02.2010
    Beiträge
    3

    Standard AW: Schwindel, Kopfschmerzen, Kribbeln in den Fingern

    Körperlicher Art garnicht - ich bin ein verdammt gemütlicher Mensch ;D
    Seelischer Art habe mir nun auch schon überlegt als ich mir ähnliche Probleme von anderen durchgelesen habe. Es war nichts dabei was mich nun wirklich beschäftigt hat, ich habe letzten Sommer mein Abitur angefangen, dort läuft es aber recht gut, nebs ein paar Fehlzeiten. Sonst kein Stress der mich direkt betrifft.
    Halswirbelsäule wurde bei mir noch nie untersucht. Ein Steifer Nacken war wohl das schlimmste was ich in den Bereicht schonmal hatte. ^^
    Angefangen abzunehmen habe ich zwischen Sommer/Winter. mein Hausarzt ist "Facharzt für innere- und allgemeinmedizin", auf Herz - und Magenbeschwerden spezialisiert. Bei den schwindel it er ganz gelassen, entweder ein kleiner rückfall oder halt Stress, denkt er, nicht weiter schlimm wenn ich nicht Bewusstlos werde, Kopfschmerzen sind bei mir ja schon lange Bekannt. Zu dem Gewichtsverlusst sagt er garnichts - ist höchstens froh drüber, entlastet ja auch den Körper.

  4. #4
    oldlady
    Gast

    Pfeil AW: Schwindel, Kopfschmerzen, Kribbeln in den Fingern

    "Schwindel, Kopfschmerzen, Kribbeln in den Fingern"

    Ich denke, seitens seiner fachlichen Qualifikation hat Ihr Hausarzt alles, was obige Symptome seitens der Kreislauf-Situation erklären könnte, im Griff.

    Ansonsten aber sollte man - insbesondere auch wegen des "Kribbelns" (Parästhesien) - einen Orthopäden konsultieren, der sich um die Halswirbelsäule kümmert.

    Nach der Gewichtsabnahme fragte ich (nicht um sie zu bemängeln ), weil erfahrungsgemäß manchmal nach schneller und höhergradiger Gewichtsabnahme ein Teil des Halte-Apparates der Wirbel erst wieder durch Muskelkräftigung aufgebaut werden muß. So komisch es sich anhört, daß adeps (Fett) als Halt dienen könnte.

    Nach "Stress" fragte ich, an einen "Reizdarm" denkend, da dünnflüssige Stuhl-Entleerungen natürlich nicht im Zusammenhang mit einem HWS-Syndrom stehen.


    Insgesamt ist man geneigt, von psychosomatischen Störungen zu sprechen.
    Die Halswirbelsäule betreffend würde ich aber auf jeden Fall eine fachärztliche Bergutachtung anstreben.
    Geändert von oldlady (24.02.2010 um 16:12 Uhr) Grund: ein Wort gelöscht

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    26 Jahre
    Mitglied seit
    24.02.2010
    Beiträge
    3

    Standard AW: Schwindel, Kopfschmerzen, Kribbeln in den Fingern

    Ich danke Ihnen!
    Magengeschwüre und Reizdärme sind in meiner Familie wirklich nicht zu selten, sollte man evtl. mal nachgucken lassen, auf die Idee bin ich nicht gekommen, unterbewusst macht man sich immer etwas Druck.
    Den Orthopäden werde ich nun auch mal in Angriff nehmen, je früher desto besser bei den Wartezeiten *grins*
    Wegen den Schwindel werde ich nun dann doch auf meinen Arzt hören und mal wieder für ein paar Tage ins Krankenhaus, "Durchchecken" lassen =/
    Wenn ich beim letzten mal auch nicht mit allem zufreiden war, geholfen haben sie mir.

  6. #6
    oldlady
    Gast

    Standard AW: Schwindel, Kopfschmerzen, Kribbeln in den Fingern

    Für die Ursachen-Forschung des Schwindels ist aber auch der Orthopäde zuständig. Es könnte eine Fehlhaltung der Halswirbelsäule vorliegen (häufig Steilstellung).

Ähnliche Themen

  1. Schwindel und seltsamme Kopfschmerzen
    Von Takeshi im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 17:15
  2. Übelkeit/Schwindel/Kopfschmerzen...
    Von Hoffnung im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 11:57
  3. Schwindel, Kopfschmerzen u. lichtempf. Augen
    Von lisa1 im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 20:59
  4. Kopfschmerzen in Verbindung mit Schwindel
    Von epiru im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 13:11
  5. kopfschmerzen, schwindel, sehstörungen...
    Von diapink im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 17:57