Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Seltsame Kopfschmerzen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Seltsame Kopfschmerzen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Mitglied seit
    06.11.2010
    Beiträge
    8

    Standard Seltsame Kopfschmerzen

    Hallo,

    ich habe seit ca. 5 Tagen Kopfschmerzen. Alles fing am im Urlaub 1 Tag vor Abreise. Ständig habe ich so eine Art Druck im Kopf, mal mehr mal weniger. Seit 3 Tagen versuche ich keine Tabletten zu nehmen, bisher hat es geklappt. Dieser Druck befindet sich irgendwie im ganzen Kopf, aber ist auch unterschiedlich. Gestern war er nur auf der linken Schläfenseite bis zum Auge. Morgens ist es kurz nach dem Aufstehen fast normal ohne Schmerzen. Im Laufe der Zeit kommen dann der Druck oder die Schmerzen auf der Schläfenseite. Heute morgen ist auch der Druck da, jedoch mehr auf der rechten Seite bis zum Hinterkopf. Das heisst ich spüre auch am Hinterkopf rechts etwas (auf der Hinterhauptseite Knochen ?).

    Zur Vorgeschichte: Ich hatte im April diesen Jahres auch schon mal eine Kopfschmerzattacke von ca. einer Woche. Es wurden auch die HWS und der Schädel mit MRT untersucht. Alles soweit O.K. bis auf einen Nebenbefund "Pinealiszyste ohne klinische Relevanz loco typico". 2 Neurologen, ein Neurochirug, ein Radiologe und die Un iklinik Marburg sagten, dass es nur ein Nebenbefund ohne Bedeutung wäre. Aufnahmen vor fast 7 1/2 Jahren zeigen den gleichen Befund ohne Größenzunahme.

    Kann in der Zeit von April bis heute ein Tumor entstanden sein ?? Macht vielleicht die Zyste nun doch Probleme?? Oder doch Verspannungen ?

    Morgentlich ist mir auch häufig Übel, fühlt sich an als wenn es von dem Druck kommen würde, kann man aber nicht genau lokalisieren.

    Bitte dringend um Rat.

    Vielen Dank.

  2. #2
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Seltsame Kopfschmerzen

    Hallo thphilipp,
    ich kann leider nicht in deinen Kopf reinschauen und hier wird dir niemand eine Diagnose stellen können. Es könnte Migräne sein oder auch vom Stress oder mangelnder Bewegung kommen (keine Ahnung, wie es da bei dir ist). Was ich bisher über Hirntumore gehört habe, war, dass sie zwar schnell kommen können, aber auch dass da bald irgendwelche Ausfallerscheinungen kamen. Kann ja auch sein, dass die Zyste gewachsen ist. Aber bei dir ist der Schmerz wandernd, da vermute ich eher noch Verspannungen.
    Geh nochmal zu Arzt deswegen und schildere ihm deine Besorgnis.
    Alles Gute!

  3. #3
    Ganz neu hier
    Name
    Wolfgang
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    46 Jahre
    Mitglied seit
    09.01.2011
    Beiträge
    4

    Standard AW: Seltsame Kopfschmerzen

    Hallo,

    ich würde an Deiner Stelle auch schnellstmöglich zum Arzt gehen und das abklären lassen.

    Ich wünsche Dir alles Gute

  4. #4
    Noch neu hier Avatar von Bine1986
    Name
    Sabrina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    09.01.2011
    Beiträge
    13

    Standard AW: Seltsame Kopfschmerzen

    Hallo..

    Deine Beschwerden kenne ich nur zu gut... Ich habe seit einigen Wochen diese Kopfschmerzen. Bin sofort zum Arzt und er stellte bei mir hohen Blutdruck sowie eine Unterfunktion der Schilddrüse fest.Ich bekam Tabletten aber die Schmerzen blieben.. Anfangs dachte ich, dass die Schmerzen durch meinen Blutdruck kommen würden, aber es wurde nicht besser und ich ging wieder zu meinem Arzt..

    Er verwies auch immer wieder auf meinen Blutdruck, allerdings war er bei jeder Messung völlig normal.. er machte trotzdem noch einen 24-Stunden Messung und verwies mich zum Radiologen um ein CT vom Schädel machen zu lassen.. Das war letzte Woche Donnerstag..

    Der Radiologe konnte einen Tumor ausschließen, allerdings stimmt wohl irgendwas nicht.. Im Befund stand "über das Altersmaß erweiterte Seitenventrikel", keine Ahnung was das bedeuten soll.. Zudem erklärte er mir das er zuviel Flüssigkeit sehen würde und ich ein MRT machen lassen sollte..

    Bin mit dem Befund zu meinem Arzt und er überwies mich direkt zum Augenarzt sowie zur Radiologie
    mit Verdacht auf "Pseudotumor" und Hirndruckanzeichen...

    Am Freitag war ich beim Augenarzt, aber er konnte keinen Anzeichen auf Hirndruck feststellen, allerdings stellte er Gesichtsfeldausfälle auf der rechten Seite fest.. Woher das kommt konnte oder wollte er mir nicht sagen... Naja, jetzt muss ich bis Mittwoch warten dann hab ich nen Termin zum MRT..

    Ich würde dir echt raten sofort zu einem Arzt zu gehen.. Ich hätte nie gedacht das mit meinem Kopf nicht stimmt, hab eher an Migräne oder sowas in der Art gedacht.. Und nun hab ich Angst, dass eine schlimme Erkrankung dahinter stecken könnte...

    Nimm das bitte nicht auf die Leichte Schulter!

    Lg, Sabrina

  5. #5
    Pharmazeutisch-techn. Assistentin
    Name
    Sarah
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    31.05.2010
    Beiträge
    332
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Seltsame Kopfschmerzen

    könnte genauso gut auch eine enzephalitis, also gehirnentzündung sein. kopfschmerzen sind da u.a. ein symptom. also abklären lassen, auch wenn es etwas zeit beansprucht.

  6. #6
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.050

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Seltsame Kopfschmerzen

    Hallo, thphilipp und Bine1986,

    ich kann eure Beschwerden aus eigener Erfahrung nachempfinden. Bei mir wurde ein Pseudotumor cerebri diagnostiziert. Ich habe kein Übergewicht, hatte auch niue ein Papillenödem. Lediglich typische Kopfschmerzen und eine Abduzensparese auf einem Auge sowie eine erhebliche Verminderung der Sehschärfe auf diesem Auge. Die Kopfschmerzen äußern sich in Form von Stechen hinter dem Auge, ziehen später über Schläfe, oben über den halbseitig über den ganzen Kopf bis zum Hinterkopf. Ich wache morgens meist mit KS auf. Der KS ist immer einseitig, betrifft immer die gleiche Seite. Er verstärkt sich beim Bücken und Pressen (z.B. Husten, Heben). Manchmal pulsiert das Bild vor dem betroffenem Augen. Häufig kommt Schwindel hinzu, seltener Übelkeit. Es wurden MRTs angefertigt. Ich habe auch eine Pinealiszyste (ca. 2x1,5x0,5cm). Es kann anhand der MRETs nicht ausgeschlossen werden, dass diese zumindest zeitweise den Liquorfluss behindert.

    Therapiert wurde erst mittels mehrerer LPs (Liquordruck war teilweise erhöht, Liquor wurde "abgelassen"). Ich bin medikamentös eingestellt. Trotzdem habe ich Beschwerden wie 1-2x pro Woche KS, manchmal auch 4 Tage am Stück, Schwindel, extreme Müdigkeit, erhöhtes Schlafbedürfnis, zeitweise Antriebslosigkeit, Wortfindungsstörungen, Merkfähigkeitsstörungen. Ich bin für jeden KS-freien Tag dankbar.

    Viele Grüße

  7. #7
    Noch neu hier Avatar von Bine1986
    Name
    Sabrina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    09.01.2011
    Beiträge
    13

    Standard AW: Seltsame Kopfschmerzen

    Hallo zusammen,

    diese Kopfschmerzen machen mich langsam verrückt... Hab die MRT-Untersuchung hinter mir... Allerdings bin ich jetzt auch nicht viel schlauer... Die Ärztin sagte mir nur das sie eine Zyste auf der rechten Seite entdeckt hätte und die Hirnflüssigkeit recht vermehrt sei... Mehr wurde mir nicht gesagt...

    Das beunruhigt mich jetzt schon etwas, da meine Gesichtsfeldausfälle auch rechts sind und mein Augenarzt meint, das etwas meinen Sehnerv beschädigt hätte...

    Bin einen Tag nach der MRT zu meinem Hausarzt und er meinte nur, das ich jetzt abwarten müsste... Er gab mir keine Überweisung, sagte mir nichts über Behandlungsmöglichkeiten und schickte mich mit meinen Schmerzen wieder nach Hause...
    "Schwindel, extreme Müdigkeit, erhöhtes Schlafbedürfnis, zeitweise Antriebslosigkeit, Wortfindungsstörungen, Merkfähigkeitsstörungen."Genau die selben Symptome habe ich auch..

    Diese ungewissheit macht mich fertig... Wenn mir wenigstens irgendwer gesagt hätte wie groß die Zyste ist, oder ob sie auf meinen Sehnerv drücken könnte, oder,oder,oder... Aber nichts passiert...

    Liebe Grüße
    Bine

  8. #8
    Pharmazeutisch-techn. Assistentin
    Name
    Sarah
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    31.05.2010
    Beiträge
    332
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Seltsame Kopfschmerzen

    wenn dich dein hausarzt nicht ausreichend informiert musst du entweder nochmal genau bei ihm nachfragen oder dir wohl oder übel mal eine zweite meinung einholen. wir können dir hier weder sagen, wo bei dir die zyste ist noch wieso du eine vermehrte hirnflüssigkeit hast.

    liebe grüße und gute besserung

  9. #9
    Noch neu hier Avatar von Bine1986
    Name
    Sabrina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    09.01.2011
    Beiträge
    13

    Standard AW: Seltsame Kopfschmerzen

    Hallo unglücksrabe,

    mir ist auch klar das mir hier niemand beantworten kann wie groß meine Zyste ist.. dies war auch eigentlich an meine Ärzte gerichtet die mich im Regen stehen lassen..

    Ich wollte nur mal meinen Frust ablassen.. ich denke ich werde auch eine zweite Meinung einholen..

    Liebe Grüße

  10. #10
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    15.01.2011
    Beiträge
    10
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Seltsame Kopfschmerzen

    Hallo Bine1986,

    ich ("Schwindel, extreme Müdigkeit, erhöhtes Schlafbedürfnis, zeitweise Antriebslosigkeit, Wortfindungsstörungen, Merkfähigkeitsstörungen.") kann in deinen Ausführungen nicht entdecken, dass dich schoin mal jemand zum Neurologen geschickt hat. Da gehörst du eigentlich hin. Ich wurde anfangs wegen der Augensymptomatik ins Krankenhaus eingewiesen, aber die Augenklinik erkannte sofort, dass ich ein Fall für die Neurologie bin.

    Es ist manchmal ein harter Kampf als Patient, eh man an der richtigen Stelle ist. Ich wünsche dir noch Kraft dafür, boxe dich durch zu einem guten Neurologen, am besten eine Uniklinik. Bei mir haben zwei niedergelassene Neurologen versagt. In den Unikliniken sind meist Spezialambulanzen, für die du eine Überweisung vom niedergelassenen Neurologen brauchst, es sei denn, du kommst als Notfall (zu einer Zeit, wo kein niegergelassener Sprechstunde hat). Hast du erst mal einen ordentlichen Neurologen gefunden, wirst du mit ihm auch deinen MRT-Befund besprechen können.

    Gesichtsfeldausfälle hatte ich auch auf dem Auge, zu dessen Seite die Zyste geneigt ist. Sie haben sich nach Einsetzen der Therapie wieder zurückgebildet, da durch die Therapie die Hirnwasserproduktion etwas gedrosselt wurde.

    Liebe Grüße und viel Erfolg!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mononukleose und seltsame Symptomatik
    Von wisa432 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 19:20