Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Skoliose statt Impingementsyndrom?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Skoliose statt Impingementsyndrom?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Stine
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Kiel
    Mitglied seit
    22.12.2007
    Beiträge
    423

    Unglücklich Skoliose statt Impingementsyndrom?

    Nachdem letzte Woche mein Termin ins Wasser gefallen ist, hatte ich heute meinen Termin beim neuen Orthopäden.
    Ich muss sagen, ich bin GESCHOCKT!!!!!
    Die neue Diagnose lautet : Skoliose

    Das will noch KEIN Arzt gesehen haben? Die kommt doch nicht von heut´ auf morgen? Ich war doch schon öfter beim Orthopäden....ich habe irgendwann Einlagen bekommen; ich war mal da, weil meine Hüfte immer wehtat; ich bin vor fast 3 Jahren eine Treppe runtergerattert und hatte eine fiese Steissbeinprellung und nun die Behandlung bei dem anderen Orthopäden seit Januar....
    Und das will wirklich keiner gesehen haben? Ich kann mir das gar nicht vorstellen...
    Was bedeutet das denn für mich? Habe nun über Skoliose gelesen...mir wird dabei ja richtig mulmig.
    Kennt sich jemand damit aus?
    Liebe Grüsse,
    Christina
    ___________________________________
    Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

  2. #2
    ......................... Avatar von Jerusha
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    09.08.2008
    Beiträge
    217

    Standard AW: Skoliose statt Impingementsyndrom?

    Hallo Stine,

    Skoliose hab ich seit meiner Schulzeit. Warum wird dir da mulmig? Was hast du denn darüber gelesen? Ich würde fast sagen, wer hat die nicht (mehr oder weniger)?

    Viele Grüße

    Jerusha

  3. #3
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Stine
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Kiel
    Mitglied seit
    22.12.2007
    Beiträge
    423

    Standard AW: Skoliose statt Impingementsyndrom?

    Hey Jerusha - ja was hab´ ich gelesen Alles, was so rausgeworfen wird, wenn man Skoliose googlet ........
    Wahrscheinlich hören sich die Artikel immer schlimmer an als es tatsächlich ist

  4. #4
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Skoliose statt Impingementsyndrom?

    Ich habe eine, wurde aber 1990 bereits versteift.

    Wie stark ist die Verkrümmung?

  5. #5
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Stine
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Kiel
    Mitglied seit
    22.12.2007
    Beiträge
    423

    Standard AW: Skoliose statt Impingementsyndrom?

    Das hat der Arzt mir nicht gesagt...jetzt weiss ich allerdings, dass man eine genaue Krümmung angeben kann und - hab ich gerade gelesen - alles unter 10 % wohl in der Norm liegt.
    Nach der Stärke der Krümmung frage ich den Arzt dann bei meinem nächsten Termin.

  6. #6
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Skoliose statt Impingementsyndrom?

    Ich nehme an, du hast keine starke Skoliose, denn das hätte man ohne Untersuchung gesehen.
    KG nach Schroth ist gut bei Skoliose.

  7. #7
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Stine
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Kiel
    Mitglied seit
    22.12.2007
    Beiträge
    423

    Standard AW: Skoliose statt Impingementsyndrom?

    Das ich eine schiefe Wirbelsäule habe, sagte der Arzt bereits am Anfang bevor geröntgt wurde.
    Krankengymnastik wurde mir verschrieben, ausserdem noch Akkupunktur gegen die Schmerzen und eine Wärmetherapie.
    Mal schauen, was es bringt...

  8. #8
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Skoliose statt Impingementsyndrom?

    Jedenfalls brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Es ist nichts wo es einem mulmig werden muss. Viele Menschen haben eine Skoliose.

  9. #9
    ......................... Avatar von Jerusha
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    09.08.2008
    Beiträge
    217

    Standard AW: Skoliose statt Impingementsyndrom?

    Hallo Stine,

    ja, ich denke auch, daß du keine schlimme Skoliose hast, sonst hätte das früher einer gesehen. Hab mich nie näher damit beschäftigt wie schlimm sowas sein kann und jetzt mal gegoogelt. Ja, da kann einem mulmig werden.
    Krankengymnastik bringt sicher etwas. Und - was nicht ausbleibt - Bewegung, Bewegung, Bewegung :-)), Muskulatur aufbauen und Steckübungen. Mein Orthopäde sagt immer: Sie dürfen alles tun, was Ihnen Spaß macht. War auch schon ewig nicht mehr dort, weiß ja, daß ich etwas tun muß, und merke es sofort, wenn ich mal keine Zeit habe, zuviel sitze usw. Dann klemmt es halt wieder mal. Fahrrad fahren tut meinem Rücken immer sehr gut. Allerdings habe ich mir ein Fahrrad zugelegt, auf dem ich gerade sitzen kann. Nach vorne gebeugt und Kopf hoch, in den Nacken, ist (bei mir zumindest) nicht so gut, da verschiebt sich dann gleich etwas.

    Viele Grüße

    Jerusha
    Geändert von Jerusha (11.09.2008 um 11:11 Uhr)
    Da steh' ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor! (Goethe, Faust)

  10. #10
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Skoliose statt Impingementsyndrom?

    Guten ihr Skolis,

    richtig, eine Skoliose kann arge Verkrümmungen haben. Meine war vor der Versteifung über 100 Grad, ich weise aber darauf hin, dass es bei mir auf Grund des Handicaps so ist. Nach der Versteifung bin ich vom Oberkörper her 29 cm gewachsen und wie viel Grad noch übrig sind weiß ich nicht. Auf alle Fälle noch enige. Ist aber nicht tragisch.

    Operiert wurde ich in Bad Wildungen-Reinhardshausen in der Werner-Wicker-Klinik, dem Skoliosezentrum. In Neustadt/Ostsee soll es auch eine super Klinik geben. Nur zur Vorinfo, falls ihr mal zum Spezialisten überwiesen werden sollt.

    Ich rate auch, die Rückenmuskelatur zu stärken, in dem ihr viel Sport macht und zum Beispiel regelmäßig schwimmen geht. Die Schroth-Therapie ist eine spezielle Therapie, die bei Skoliosen angewandt wird, die zum Aufbau der Muskeln dient und die Wirbelsäule gestützt wird.

    Dies geschieht durch:

    • aktive Haltungskorrektur von Wirbelsäule und Brustkorb unter Berücksichtigung aller vorhandenen Krümmungen
    • Veränderungen des Haltungsgefühls durch selbständige Wiederholung der Haltungskorrekturen, durch reflektorische Aktivierung der korrigierenden Haltungsmuskulatur und durch submaximale Spannung der Haltungsmuskulatur in optimaler Korrektur
    • Unterstützung der Haltungskorrektur durch die Korrektur-Atmung, welche über den langen Rippenhebel eingesunkene Rumpfanteile zu füllen vermag, das skoliotische Atemmuster korrigiert und die sagittale Atemexkursion entgegen dem Flachrücken

    http://www.werde-gesund.info/therapie/Skolios_3D.htm

    In Sobernheim gibt es eine Kurklinik für Skoliosepatienten, in der die Schroth-Therapie durcgeführt wird. http://www.skoliose.com/index.htm

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Skoliose
    Von Kristina2349 im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 12:03
  2. Skoliose,Arthritis usw.
    Von nanoline im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 13:07
  3. Neue Skoliose operationen
    Von Arti im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 13:50
  4. Impingementsyndrom
    Von Horst_E im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 18:41
  5. Impingementsyndrom
    Von Stine im Forum Schulmedizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 17:56