Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Stoßempfindliches Schienbein nach Verbrühung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Stoßempfindliches Schienbein nach Verbrühung" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    43 Jahre
    Mitglied seit
    05.01.2011
    Beiträge
    1

    Standard Stoßempfindliches Schienbein nach Verbrühung

    Hallo !

    Ich habe ein ziemlich nerviges Problem , ich hatte vor circa 7 Jahren einen Arbeitsunfall , ich wollten einen 5 liter Kupferkessel mit kochendem Wasser vom Herd zum Spühlbecken tragen um das Wasser abzugiessen , auf dem Weg zur Spüle ist dann ein Henkel vom Kessel abgerissen und das Komplette wasser ist mir über das Schienbein geflossen , dabei habe ich mir eine verbrühung 2 Grades zugezogen .

    Ich war lange Zeit damit in Ärztlicher behandlung und heute sieht mein Bein wieder ganz Passabel aus ich habe nun aber ein problem was mich sehr belastet undzwar ist mein Bein sehr Stoßempfindlich sobald ich mich nur leicht irgendwo stoße oder mich nur kratze fängt mein bein sofort an zu bluten und es dauert ewig bis bei mir eine Wunde heilt .

    Jetzt würde ich gerne wissen ob das jetzt mein Lebenlang so weiter geht oder wird meine haut noch etwas Dicker und unempfindlicher mit der zeit , oder gibt es Medizinische möglichkeiten für mein Problem ?

  2. #2
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Stoßempfindliches Schienbein nach Verbrühung

    Hallo reusling,
    ich hab mit Verbrühungen dieser Kategorie keine Erfahrung, aber ich schätze mal, wenn du sagst, dass dein Bein heute wieder passabel ausschaut, dass du meinst, dass es nicht mehr so geworden ist wie zuvor. Es dauert sehr lange, bis sich alle Hautschichten wieder regenerieren, und wenn das bei dir nach 7 Jahren immer noch nicht der Fall ist, gehe ich mal davon aus, dass leider ein gewisser Grad der Schädigung zurückbleibt. Ich würde sagen, lass es doch mal wieder einen Hautarzt anschauen, der kann dir dazu mehr sagen.

Ähnliche Themen

  1. Knubbel im Schienbein
    Von mango1989 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 10:48
  2. Entzündung am Schienbein?
    Von rain im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 18:05