Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Tachykardie

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Tachykardie" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Azubi MFA Kardiologie Avatar von MonCherie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    09.01.2010
    Beiträge
    42
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Ausrufezeichen Tachykardie

    Hallo ihr Lieben,

    ich hab da ein Problem das mir quasi...ja..schon ein bisschen peinlich ist.
    Ich sitze manchmal im Unterricht und es beginnt mir heiß und kalt zu werden, meine Hände werden kalt, ich fühle mich schwach und bin Tachykard mit einer Frequenz von ca. 110-120.
    Und ich hab auch noch nicht mit jemand gesprochen drüber, weil wenn mit jemand zum Beispiel den RR Messen will, steiger ich mich rein das er total hoch ist und es breitet sich so eine innere Unruhe aus...ich weiß garnicht was ich tun soll.

    Danke für euere Antworten.

    MonCherie

  2. #2
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tachykardie

    Mit einer Frequenz von 110-120 bpm ist das natürlich noch relativ niedrig und nicht irgendwie bedrohlich. Aber es kann natürlich auf Dauer lästig werden.
    Wie wurde denn diese Tachykardie festgestellt? Der Kardiologe, der das Langzeit-EKG durchgeführt hat, kann dir genau sagen, wann die Frequenz wie hoch ist und was du am besten machen kannst. Und wenn noch gar kein Langzeit-EKG gemacht wurde, dann weisst du dich gar nicht wann deine Frequenz wie hoch ist - in der Schule hast du ja sicher bessere Dinge zu tun.

  3. #3
    Azubi MFA Kardiologie Avatar von MonCherie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    09.01.2010
    Beiträge
    42
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tachykardie

    Ich war noch bei gar keinem Arzt - ich hab ein bisschen Angst davor.
    Wenn ich das Merke, das mein Puls hoch geht mess ich ihn auch. Ich bin Sani deswegen Mir macht es auch nichts aus bei anderen Patienten den RR zu messen oder so..aber wenn jemand bei mir misst ist irgendwie rum...
    Und mein Arzt nimmt das denk ich mal nicht so ernst der lacht mich eher aus.
    Ich kann mich auch nicht wirklich überreden zu einem Arztbesuch.
    Geändert von MonCherie (11.01.2010 um 15:38 Uhr)

  4. #4
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tachykardie

    Wenn du dich selbst bei einer Messung so reinsteigerst, dann muss man von den 110 bpm wohl noch etwas abziehen - und dann gehts doch ganz schnell in den Normbereich. Also mach dir da nicht so viele Gedanken - und wenn, dann lass es abklären und gut ist es.

  5. #5
    Azubi MFA Kardiologie Avatar von MonCherie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    09.01.2010
    Beiträge
    42
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tachykardie

    Also du meinst das alles okay eigentlich ist?

  6. #6
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tachykardie

    Das kann nur dein Arzt feststellen, da ich dich ja nicht sehe und untersuchen kann - hellsehen und Ferndiagnosen stellen steht leider nicht in meiner Macht. Es hört sich zumindest nicht schrecklich bedrohlich an - aber da es dich belastet solltest du das einmal vom Arzt abklären lassen. Wenn der dir sagt, dass alles ok ist, dann ist alles ok.

  7. #7
    Azubi MFA Kardiologie Avatar von MonCherie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    09.01.2010
    Beiträge
    42
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tachykardie

    Ich geh demnächst ins KH oder so, dann post ich was rauskam okay?
    Danke dreamchaster, du hast mir wenigstens ein bisschen Angst genommen. =)

  8. #8
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Tachykardie

    Zitat von MonCherie Beitrag anzeigen
    Ich geh demnächst ins KH oder so, dann post ich was rauskam okay?
    Wenn es erst demnächst oder so sein soll, dann ist es doch nicht schlimm. Wäre es das für dich, dann würdest du schnellstens etwas dagegen unternehmen.
    Es reicht außerdem vollkommen aus, wenn du einen Kardiologen oder deinen Hausarzt aufsuchst, denn dort wirst du ebenfalls genau untersuchst. Ggf. bekommst du auch noch ein 24h EKG und das zeichnet alles genau auf.
    Ein Krankenhaus muss deswegen nicht aufgesucht werden.

  9. #9
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tachykardie

    Das KH wird dich eher wieder wegschicken und dir aufschreiben, das ambulant abklären zu lassen. Du bist jung und man kann dir gut zumuten, zum Kardiologen zu gehen, zudem eher nichts bedrohliches besteht. Ein Krankenhaus ist dem immobileren Menschen vorbehalten bzw. bei Krankheitsbildern, die eine stationäre Behandlung erfordern. Aber ganz sicher nicht so eine Abklärung, die mal eben bei Bedarf durchgeführt wird. Erinnert mich immer etwas an die Leute, die mit banalen Dingen (Übelkeit etc.) um 3 Uhr nachts in die Notaufnahme kommen - und eben diese binden Ressourcen, die man dringend für die schwer Kranken braucht. (möchte dir nix unterstellen!!)
    Die normale Kette ist: Hausarzt --> Facharzt --> Krankenhausambulanz bzw. Krankenhausstation.
    In der Nacht: Hausärztlicher Notdienst --> ggf. Einweisung ins Krankenhaus.

  10. #10
    Azubi MFA Kardiologie Avatar von MonCherie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    09.01.2010
    Beiträge
    42
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tachykardie

    Aber die Kardiologen haben im Moment keine Termine mehr frei. Ich weiß wie es ist, wenn Leute nachts um 3 Uhr kommen mit banalen Dingen, ich hab dort schon Praktikas gemacht.
    Aber heute war es wieder so, mir wurde total schwindelig, hatte so total kalte, schweißige Hände und dann hab ich mit nem Kumpel von mir, der RS ist, drüber geredet, der hat sich des dann angeschaut und ich hatte einen Puls von 120 und RR 130/80 und er meinte dann ich sollte ins KH. Da es dann wieder relativ schnell besser geworden ist (also Puls runter nur schwindelig war mir noch) bin ich dann nicht gegangen. Ich würde beim Kardiologen erst einen Termin im Feburar bekommen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. V.a. SVT - Re-entry Tachykardie
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 20:17
  2. Diagnose: ges. Tachykardie
    Von hellfire9000 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 21:50
  3. Tachykardie
    Von Snowman im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 21:27
  4. Was machen bei Tachykardie?
    Von sun im Forum Krankheiten
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.08.2007, 19:36
  5. Tachykardie!!!
    Von sun im Forum Krankheiten
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 16:25