Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Thema: Tachykardie!!!

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Tachykardie!!!" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #21
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tachykardie!!!

    Hallo Sun!

    Also dann mal was zum medizinischen Hintergrund.
    Unser Herz hat links und rechts je einen Vorhof und eine Herzkammer.
    Das Blut kommt im rechts Vorhof an, gelangt durch eine Klappe (Trikuspidalkalppe genannt) in die rechte Kammer, von dort aus wieder durch eine Klappe (Pulmonalklappe genannt) über die Lungenarterie an der Lunge vorbei, wo das Blut dann mit Sauerstoff angereichert wird. Dann fließt das Blut weiter in den Linken Vorhof. Von dort über die Mitralklappe in die linke Kammer, dann durch die Aortenklappe aus der linken Kammer in den Körper.
    Ich hab dir mal schnell ein Schema vom Herz gemalt.
    Die Mitralklappe besteht aus dünnem, weißen Bindegewebe. Sie wird zusammen mit der Trikuspidalklappe auch oft AV-Klappe genannt, weil sie zwischen Vorhof (lat. Atrium) und Kammer (lat. Ventrikel) liegt. Die Mitralklappe hat zwei Segel sozusagen eben aus Bindegewebe, sieht so ähnlich aus von der form, wie ne Bischofsmütze. Die Zipfel der Segel sind über feine Sehnenfäden mit den Kammerwänden verbunden. Damit wird verhindert, dass die Segel der Mitralklappe, wenn sie die Kammer anspannt und dann das Blut zur Körperschlagader Aorta auswirft, einfach in den Vorhof zurückrutschen. Aber genau das ist bei dir sozusagen das Problem, dass die Segel der Mitralklappe das machen, da sie nicht fest genug an der Kammerwand sind.
    Da du Luftprobleme hast, kann man bei dir evtl. auch nicht nur einen Mitralklappenprolaps vermuten(Prolaps heißt auf deutsch übrigens so viel wie "Vorfall"), sondern auch, dass die Mitralklappe nicht mehr richtig schließt bei der Herztätigkeit, das nennt man dann Insuffizienz. Weil wenn das ist, kann es sein, dass das Blut nicht mit genug Druck in die Kammer "gejagt" wird und sich etwas bis zur Lunge zurückstaut. Dieses Phänomen führt leider oft zu Atemproblemen, weil die Lunge dadurch sehr belastet ist.

    Ich hoffe, dich jetzt nicht noch mehr verwirrt zu haben, sondern eher das alles etwas aufgedröselt.

    Es stimmt übrigens wirklich, dass viele Leute über Jahre damit leben, ohne Probleme, die Erfahrung haben mir auch schon einige Patienten auf der Herzchirurgie erzählt, auf der ich vor kurzem arbeiten durfte.

    Liebe Grüße Julia
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #22
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Tachykardie!!!

    Hallo Leonessa!

    Wow super, danke! Jetzt kann ich dann gleich meinem Arzt erzählen, wie das vorsich geht. Nein nein. Aber wirklich klasse erklärt. Danke!

    Ja das habe ich gelesen das viele damit gut leben. Aber gibt es denn auch Patienten die damit nicht normal leben konnten, ich meine jetzt auch trotz Betablocker und so? Davon habe ich leider nichts gefunden.

    Was wurde bzw wird mit denen gemacht. Oder ist das einfach so und das wirklich noch was anderes vorliegt?

    Bin ja schon gespannt und hoffe so sehr das der Spuck bald vorbei ist.

  3. #23
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tachykardie!!!

    Hallo Sun!

    Ja, leider gibt es auch Patienten, die damit nicht leben können.
    Darum gibt es z.B. Herklappenersatz-Operationen, da werden künstliche Herzklappen aus Metall oder biologische Herzklappen vom Schwein als Ersatz genommen.
    Gegen die Luftprobleme beikommen einige Pat. Harntreibende Mittel, Diuretika, um die Lunge zu entlasten, vom Wasser zu befreien.
    Aber ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass bei dir schnell eine gute Lösung gefunden wird, die möglichst harmlos ist!!!

    Liebe Grüße Julia

  4. #24
    Findet das ***** toll Avatar von Stiefelchen
    Name
    Elke
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    168

    Standard AW: Tachykardie!!!

    hallo sun,

    wie sieht es aus bei dir

    @leonessa, du hast auch mir mit deiner erklärung und zeichung sehr gehoflen danke dir dafür, hat aber auch fragen in mir aufgeworfen.

    ich habe ja auch einen mitralklappen prolabs und noch weitere dinge die da wohl nicht gnaz ok sind, und meine tochter hat auch einen mitralklappenprolabs der wurde bei ihr mit 6 j. diagnostiziert nachdem sie immer in ohnmacht fiel, sie hat aber auch ein kl. loch zwischen den vorhöfen.

    sun, ich drücke dir auch ganz dolle die daumen und hoffe bald von dir zu lesen!!!

    lieben gruß
    stiefelchen-elke ich denk an dich
    In der Not lernst du deine wahren Freunde kennen!

  5. #25
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Tachykardie!!!

    Hallo zusammen!

    Also letzte Woche haben sie mir ja Blut abgenommen. BZW schon den Donnerstag davor. Zink sei in Ordnung. Die Enzyme bzw die Werte waren auch alle in Ordnung. Also alles im grünen Bereich was auf eine Herzinsuffizenz oder beginnende Herzinsuffizenz hindeuten könnte. Da bin ich ja schon mal erleichtert.

    Am Freitag mußte ich wieder ein 24h EKG machen. Gestern habe ich das Gerät wieder abgegeben. Und Donnerstag soll ich zwischen eins und halb zwei dort in die Praxis anrufen. Mal sehen was der Befund sagt.

    Begeistert sind sie immer noch nicht. Und auch diese Katheteruntersuchung wegen der " Leitung" steht immer wieder im Raum. Aber ich will irgendwie nicht. Mitralklappenprolaps steht fest, den habe ich.

    Die Knoten am Schienbein entlang, müssen wir im Auge behalten. Vielleicht sind es Lymphknoten meinte mein Hausarzt. Da auch die Lymphknoten unterm Ohr, vorm Ohr, unterm Kiefer auch geschwollen sind. Aber die unterm Ohr und so, die weiß ich schon Jahre und die haben mir nie Probleme gemacht, deshalb habe ich sie auch nie erwähnt. Aber jetzt ist auch Knoten im Unterbauch so BLasenhöhe und auch einer am Handrücken.

    Können das alles Lymphknoten sein? Wenn diese vergrössert sind, hat man eine Entzündung oder so im Körper, stimmts? Können die dann auch solange vergrössert sein, also Jahre? Wegen Morbus Bechterew
    "Zufriedenheit mit seiner Lage, ist der größte und sicherste Reichtum"

  6. #26
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Tachykardie!!!

    @sun - na du hast ja auch alles!

    Lymphknoten am Handrücken Klingt eher Bechterew-assoziiert: sind die "Knubbel" denn weich oder hart? Auch mal Größenabnahme?

    logiker

    P.s. wir sind OT

  7. #27
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Tachykardie!!!

    Hallo Urologiker!

    Das ist ja gerade, dass was mich nervt. Das zurzeit alles auf mich eintrifft. Vielleicht ist es wirklich eine einheitliche Sache und dann wäre alles wieder im Lot. Denkt ihr vielleicht nicht auch?

    Der Knubbel am Handrücken. Der ist mini, im Gegensatz zu den anderen. Der ist vielleicht Erbsengroß und der lässt sich nicht verschieben. Die anderen fühlen sich ein wenig anders an. Bin mir gar nicht sicher, ob das, das gleiche ist wie bei den anderen Stellen. Der am Handrücken, den habe ich noch keinen Arzt gezeigt. Beim nächsten Mal, wenn ich ihn nicht vergesse. Das ist ja auch immer so eine Sache. Schmerzen tut er nicht, stören tut er mich auch nicht. Dann vergiss ich schon mal ein paar Sachen zu erwähnen. Bzw denke mir, ist ja nichts Schlimmes und nicht erwähnenswert.

    Vielleicht ist das wirklich Ursache vom MB, das Knötchen ist in der Nähe vom Gelenk. Das heißt rechte Hand, außen fast ganz draußen, dann kommt eben das Gelenke, das Gelenke wo man die Hand nach links schwenken kann. Also da ist ja so eine Einkerbung (keine Ahnung wie man das erklärt, bzs wie das alles heißt) Dann noch 0,5 cm Richtung kleinen Finger und 0,5 cm Richtung Handrückenmitte. Da liegt der Knubbel.

    Aber ich sage immer, Unkraut vergeht nicht. Und lass mich deswegen nicht aufhalten. Deshalb gehe ich jetzt gleich wieder in den Garten. Zaun montieren

  8. #28
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Tachykardie!!!

    Hallo zusammen!

    Mußte heute wieder bei dieser Ordination anrufen, wegen meinem Befund vom 24 h EKG. Hat einen TErmin um 13:00 Uhr. Telefonierte mit der Ordinationsgehilfin. Die meinte, man sollte noch drei bis vier Wochen mit der Dosis der Medikamente so weitermachen. Ausdauertraining machen und dann die Dosis senken.

    Wieviel und so, weiß sie nicht. Was beim Befund war. Keine Ahnung. Wird wohl diesesmal mit zwei Seloken 95 retard schöner gewesen sein.
    Mitralklappenprolabs wäre ein Zufallsbefund.

    War es das jetzt

    Nicht das ich noch eine Krankheit (Diagnose) haben will, bin auch froh. Aber kann das einfach so kommen, keine Diangose?? schwarz auf weiß die höchstfrequenz von 185 und beim EKG vom KH Rhythmusstörungen und Frequenz 160 deshalb mußte ich damals eine Woche stationär bleiben.

    Wenn ich die herabsetzen soll, kann ich das jetzt nicht schon machen oder die ganz absetzen? Ich weiß das muß langsam gemacht werden, aber warum kann ich damit nicht heute schon anfangen.

    Wenn es eh keine "Diagnose" gibt, dann brauch ich wohl auch kein Medikament. Warum muss immer alles so kompliziert sein?

  9. #29
    Smurf
    Gast

    Standard AW: Tachykardie!!!

    Zitat von sun Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Telefonierte mit der Ordinationsgehilfin. Die meinte, man sollte noch drei bis vier Wochen mit der Dosis der Medikamente so weitermachen. Ausdauertraining machen und dann die Dosis senken.

    Wieviel und so, weiß sie nicht. Was beim Befund war. Keine Ahnung.
    Hi Sun,

    entschuldige bitte, aber wieso sagt Dir das die Arzthelferin und nicht der Arzt? Ich denke mal, nach einem 24 Stunden-EKG gibt es normalerweise eine Befundbesprechung beim Arzt, so ist das hier zumindest! Also ich würde mich nicht unbedingt auf die Aussage einer AH verlassen, bin zwar selbst auch in dem Beruf, aber ich habe solche Sachen noch nie einem Patienten mitgeteilt, das haben meine bisherigen Chefs immer selbst mit den Patienten besprochen!!

    Verwirrte Grüße, Andrea

  10. #30
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Tachykardie!!!

    Hallo!

    Ich dachte auch, das ich einen Termin zur Befundbesprechung mit dem Arzt habe. Aber sie hat mir das heute mitgeteilt und meinte, der Befund wird zu meinem Hausarzt geschickt. Dann wird wohl er das machen

    Gruß Sun

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. V.a. SVT - Re-entry Tachykardie
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 20:17
  2. Tachykardie
    Von MonCherie im Forum Krankheiten
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 17:26
  3. Diagnose: ges. Tachykardie
    Von hellfire9000 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 21:50
  4. Tachykardie
    Von Snowman im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 21:27
  5. Was machen bei Tachykardie?
    Von sun im Forum Krankheiten
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.08.2007, 19:36