Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Thrombose Diagnostik, vorher Antikoagulantien

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Thrombose Diagnostik, vorher Antikoagulantien" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    1

    Standard Thrombose Diagnostik, vorher Antikoagulantien

    Hallo!


    Seit Freitag habe ich Schmerzen in der re. Wade (vorne-rechts) die am Samstag stärker wurden und Sonntag auch seitl. am Knie waren. Seit Freitag mache ich Heparin 60.000 Verbände, am Sonntag mittag habe ich prophylaktisch Fraxiparine 0,3ml bekommen. Montag mittag hatte ich auch Schmerzen in der Leiste und bei mir wurde Duplex gemacht und die D-Dimere gemessen. Alles ohne Befund.
    Wie weit verändert das Fraxiparin die Werte? Ich meine, es wirkt ja blutverdünnend und ich habe gelesen, dass bei schon eingeleiteter Behandlung mit Heparin oder Antikoagulantien keine sichere Aussage möglich ist. Und die Salbe und Fraxiparin fallen ja nun darunter. Kann nun doch eine Thrombose vorliegen und sie ist deswegen nicht erkannt worden?
    Vielen Dank!


    Moncici


    PS: Ich gehöre zur Risikogruppe: mein Vater hat Krampfadern und ich rauche, nehme die Pille und hatte vor 2,5 Monaten eine Bauch-OP.

  2. #2
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Thrombose Diagnostik, vorher Antikoagulantien

    Zunächst mal eine Frage: wer hat dir das Fraxiparin gegeben?? Wie schwer bist du? Denn m.E. gibt man Fraxiparin gewichtsadaptiert, d.h. bei 70 kg = 0,7 ml Fraxiparin s.c. Also bringen 0,3 ml nicht wirklich viel - oder hast du eine Nierenerkrankung Aber auch dann muss man mittels Anti-Faktor-Xa die Dosis anpassen.
    Also, durch so viel Fraxiparin, welches wohl auch nur 1x gegeben wurde, wird sich kein Thrombus auflösen!! Wenn duplexsonographisch nichts nachgewiesen wurde (bei geübtem Untersucher), dann ist eine Thrombose eher ausgeschlossen. Auf das D-Dimer kann man sich da nicht soo sehr verlassen, es gibt in Einzelfällen auch Thrombosen ohne Anstieg des D-Dimer.
    Aufgrund der geschilderten Situation würde ich in deinem Fall eher nicht von einer Thrombose ausgehen. Die beschriebenen Beschwerden können ja auch vom Muskel her kommen.

Ähnliche Themen

  1. Schlimmere Schmerzen als vorher nach lateral release
    Von sloser87 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 11:44
  2. Nach Gallen OP schlimmer als vorher :(
    Von TomFeltonEU im Forum Chirurgische Sprechstunde
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 17:17
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 18:30
  4. Thrombose
    Von Gaby8437 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 10:13
  5. Thrombose
    Von Weiti im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 17:25