Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Übelkeit im Hals nur von der Psyche? Verspannungen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Übelkeit im Hals nur von der Psyche? Verspannungen?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    20.01.2012
    Beiträge
    1

    Standard Übelkeit im Hals nur von der Psyche? Verspannungen?

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und sehr angetan von der Beteiligung und Hilfestellung hier im Forum. Bisher habe ich schon viel mitgelesen, aber da ich inzwischen auch am verzweifeln bin, erzähle ich jetzt mal meine Geschichte in der Hoffnung, dass jemand vielleicht eine Idee hat, was ich haben könnte.

    Erstmal zu mir ein paar Informationen: Ich bin 27 Jahre alt, sehr sportlich und war bisher kerngesund. Es hat alles Ende 2010 angefangen als ich nach meinem Studium ungefähr 3 Monate im Beruf war (Ingenieur).

    Es fing damit an, dass mir auf den Autofahrten als Beifahrer immer schlecht wurde, vornehmlich auf den Rückfahrten von der Arbeit. Ich hatte dann immer Angst mich im Auto übergeben zu müssen (nicht vorm Übergeben direkt, sondern eher vor der peinlichen Situation). Tatsächlich übergeben habe ich mich aber noch nie. Dazu kam dann ein merkwürdiges Kopfgefühl (Watte, Schweben, Druck..schwer zu beschreiben).

    Diese Übelkeit hat sich dann im Laufe der Zeit auf andere Situation übertragen, wie z.B. Essen gehen mit Kollegen/Familie/Freunden, Meetings, Flugzeugflug und sogar Zusammensitzen mit Freunden. Also zusammenfassend kann man sagen, Situationen aus denen ich nicht fliehen kann, bzw. es peinlich wäre sich dort zu übergeben, dort negativ aufzufallen. Dadurch wurde ich immer angespannter und ich habe eine Art Druck im Kopf bekommen (wahrscheinlich durch Nackenverspannungen?), der mich dann zu meinem Hausarzt getrieben hat.

    Dort wurde natürlich nichts gefunden (Blutuntersuchung, Blutdruck), Kopf-MRT gemacht, HNO-Arzt, Neurologe..alles ohne Befund, obwohl ich da auch immer das Gefühl hatte sehr schnell auf die psychische Schiene geschoben worden zu sein. Was bei der Geschichte natürlich auch sehr naheliegend ist.
    Wobei ich nicht verstehe, was der initiale Auslöser für diese Übelkeit auf den Rückfahrten gewesen sein soll?!

    Ich bin seitdem jedenfalls in psycho-therapeutischer Behandlung und dort wurde mir ziemlich schnell gesagt, dass ich unter Agoraphobie leide (wobei ich das alles –nachdem ich mich etwas belesen habe- eher unter sozialer Phobie sehe).
    Seitdem mache ich Entspannungsübungen wie Muskelentspannung und Atementspannung, die mir aber leider kaum etwas bringen. Wenn ich die Übungen daheim mache, kann ich wunderbar entspannen..dort bin ich aber sowieso meistens entspannt. In den Situationen kann ich diese Übungen aber meistens nicht anwenden, da ich dann zu verspannt bin und mich zu sehr darauf konzentriere meine Übelkeit zu beherrschen.

    Dass das größtenteils Panikattacken sind, ist mir inzwischen bewusst und damit muss ich wohl irgendwann lernen umzugehen. Der eigentliche Grund warum ich hier schreibe ist aber ein anderer:

    Ich mache mir Gedanken darüber, was diese initiale Übelkeit beim Autofahren ausgelöst haben kann? Weil ich irgendwie glaube, dass da doch irgendein gesundheitliches Problem versteckt ist… Verspannungen im Nacken nach der Arbeit vielleicht? Vom falschen Sitzen/falscher Körperhaltung? Kennt jemand sowas? Die Übertragung auf andere Situationen ist aber mit Sicherheit psychisch bedingt.
    Dann gibt es noch etwas anderes: Seit einiger Zeit habe ich, auch wenn es keine dieser Situationen ist und kein Stress anliegt, eine leichte Übelkeit und ein komisches Wattegefühl im Kopf, dazu eine ständige Verspannung im Nacken und manchmal leichte Rückenschmerzen. Kann diese Übelkeit von Verspannungen im Nacken kommen? Ich habe diesen Montag mal einen Termin beim Orthopäden, aber in Ärzte lege ich irgendwie keine große Hoffnung. Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass die Übelkeit eigentlich immer irgendwie vom Hals her kommt und nicht vom Magen. Dieses berühmte Kloß-im-Hals-Gefühl gepaart mit Wattegefühl im Kopf. Wenn ich etwas aufstoße (Luft, keine Magensäure) geht es mir meistens ganz kurz besser. Gibt es Probleme der HWS, die auf den Hals Auswirkungen haben können? Nach dem Sport geht es mir nämlich meistens besser bis gut.

    Ich weiß auch nicht..insgesamt hört sich das alles gar nicht so schlimm an, aber meine Lebensqualität ist dadurch sehr eingeschränkt, mir geht es einfach so gut wie nie „normal“ und ich mache mir natürlich auch dauernd Gedanken darüber. Ich habe einfach keine Idee, wie und ob es mir irgendwann wieder gut gehen wird, bzw. was ich dafür machen kann.

    Bin für jeden Tipp sehr dankbar und ich hoffe der Text ist nicht zu lang geworden.
    Danke fürs Lesen und liebe Grüße.

  2. #2
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Übelkeit im Hals nur von der Psyche? Verspannungen?

    Hallo padbergus,
    dass deine Übelkeit mit Nackenverspannungen zu tun hat, kann ich mir nun nicht vorstellen. Es gibt wohl das Globussyndrom, also den ständigen Kloß im Hals, das psychische, aber auch körperliche Ursachen haben kann, aber bei dem es keine Übelkeit gibt, sondern Schluckbeschwerden. Übelkeit kommt normalerweise vom Magen her, aber sie steigt natürlich über die Speiseröhre hoch in den Hals.
    Nackenverspannungen führen zu Kopf-, Muskel,- Nervenschmerzen, u. U. auch zu Blockaden in der Wirbelsäule. Da wäre mal eine Rückenschule bzw. Massagen/KG empfehlenswert.

    Du sagst selber, dass die Übelkeit eine psychische Ursache haben muss. Seltsam ist natürlich, dass dir nur bei den Rückfahrten übel ist. Ich kenne das vom Lampenfieber her, dass mir vor dem Ereignis übel wird, aber wenn es überstanden ist, geht es mir wieder gut. Bei dir ist es andersrum. Da könnte es sein, dass dir eben erst übel wird, wenn die Anspannung nachlässt. Der menschliche Körper reagiert oft sehr seltsam.

    Du könntest mit deinem Psychotherapeuten versuchen, die Ursache für die Panikattacken rauszufinden. Woher kommen die Versagensängste, woher kommt es, dass du selbst beim Essengehen in Stress kommst. Wurde dir in der Kindheit ein perfektes Benehmen antrainiert? Wurdest du immer ermahnt oder geschimpft und nie gelobt? Du bist klug und hast einen guten Beruf erlernt. Bist du da besonders ehrgeizig? Hast du Minderwertigkeitsgefühle? Die sändige Angst, dich zu blamieren, spricht sehr dafür - das ist meine Meinung. Ist dir in jungen Jahren mal was ganz Schlimmes passiert, das du nie richtig verarbeitet hast und nun hochkommt?
    Da gibt es vielzählige Möglichkeiten. Jeder bekommt als Kind, Jugendlicher und Erwachsener seine Verletzungen verpasst. Die einen steckt man weg, die anderen hat man nie wirklich überwunden und schwelen im Unterbewusstsein und machen krank. Ich würde an deiner Stelle hier einen Ansatz suchen.

  3. #3
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Übelkeit im Hals nur von der Psyche? Verspannungen?

    Ich mache mir Gedanken darüber, was diese initiale Übelkeit beim Autofahren ausgelöst haben kann?
    Überprüfen Sie mal ihre Reaktionen in Situationen, in denen Sie - sprichwörtlich - nicht das Lenkrad in der Hand haben, sondern, wie ein Beifahrer, anderen Menschen "ausgeliefert" sind.
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

Ähnliche Themen

  1. Psyche leidet mit
    Von Anonymisiert im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 08:27
  2. Schwankschwindel und die Psyche
    Von Sonnenlisl im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 21:05
  3. Haut und Psyche - Die sensible Körperhülle
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 17:00
  4. Klangmassage - Mit Tönen gegen Verspannungen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 11:40
  5. Psyche: Die verfehlte Furcht
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2006, 23:34