Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: unzählige Symptome aber keine Diagnose

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "unzählige Symptome aber keine Diagnose" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    51 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: unzählige Symptome aber keine Diagnose

    Zitat von sunnytina Beitrag anzeigen
    ch habe MMs von Jim Humble
    Wenn ich eine Packung M&M´s von der Firma Mars Inc. intus habe geht es mir auch besser.
    Da weiß ich allerdings was drin ist, da es auf der Packung steht.

    Das Zeug von Jim Humble ist gefährlich.
    Wer´s nicht glaubt guckst du hier

    Schlimm das es immer wieder Menschen gibt die auf Quacksalber und Scharlatan hereinfallen.

    @Cindy83,

    lass mal 5 gerade sein!
    Ernähre dich vernünftig, ohne Übertreibungen und Auslassungen.
    Mach ein bisschen Sport und genieße das Leben mal wieder...


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  2. #12
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: unzählige Symptome aber keine Diagnose

    Hallo Cindy,
    nun hast du also allerhand zu hören bekommen. Entscheide nun, ob du die Mandeln rausmachen lässt oder nicht. Mir ging es danach besser, bei gunther war es nicht hilfreich. Horch in dich rein, dann sagt dir dein Körper, was für ihn gut ist. Nur von dem MMS von Jim Humble würde ich Abstand nehmen. Lass lieber die Finger von dem Zeug, das deinem Körper schweren Schaden zufügen kann. Es ist in Deutschland nicht zugelassen und wird von den Esoterikern empfohlen, was keine gute Propaganda ist. Man muss wirklich vorsichtig sein mit den Dingen, die auf dem Internetmarkt so angeboten werden.
    Auf jeden Fall wäre aber eine Darmsanierung wohl sehr angebracht.
    Alles Gute!

  3. #13
    Ganz neu hier
    Name
    tina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    53 Jahre
    Mitglied seit
    02.02.2011
    Beiträge
    9

    Standard AW: unzählige Symptome aber keine Diagnose

    erst das buch von jim humbles lesen und dann kannst Du mit reden vorher alles unwissendes Gelabber,mir hat es bei vielen Krankheiten geholfen z.b bei meiner Osteomyelitis .Leute wie du die sinnlose schlechte Sachen über ein gutes Mittel das nachweislich 75000 Malariakranke geheilt hat verunsichern nur erst informieren.Siehe Alpen Panaorama TV wo Schulmediziner (Leiter einer <Klinik) über die nachgewiesene Wirkung reden .Und jeder soll machen was er will ich nehme es und fertig
    und zum Placebo ,bin wohl kaum 30x operiert worden wenn ach ist mir zu doof egal bb

  4. #14
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: unzählige Symptome aber keine Diagnose

    @sunnytina,
    ich weiß zwar nicht, ob du mich gemeint hast mit deinem letzten Beitrag, aber ich fühle mich auch nicht angesprochen. Wer erzählt sinnlos schlechte Sachen über MMS? Hier wird lediglich darüber diskutiert, ob ein in Deutschland nicht zugelassenes Präparat ein Risiko sein könnte. Jedes Medikament hat Risiken, das ist nicht von der Hand zu weisen. Ich nehme auch Medikamente ein, die viele Nebenwirkungen haben, weil es nicht anders geht, das aber unter ärztlicher Aufsicht. Und hier im Forum hat jeder das Recht, auf Risiken hinzuweisen. Denn Papier ist geduldig, ein Buch schreiben kann jeder, aber nicht alles ist von Nutzen. Und jeder hier hat das Recht zu sagen, dies oder das hat mir geholfen. Dir will es hier niemand streitig machen, dass dir MMS geholfen hat. Und die Formulierungen waren sicher nicht beleidigend, so dass du dich auf den Schlips getreten fühlen musst. Und ich habe gesagt, dass hier nun die verschiedensten Möglichkeiten aufgezeigt wurden, wie Cindy das Problem angehen könnte, aber dass sie vorsichtig abwägen solle.
    Hier wird es das immer geben, damit solltest du dich abfinden, denn für sowas ist das Forum da.

  5. #15
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: unzählige Symptome aber keine Diagnose

    @sunnytina

    erst das buch von jim humbles lesen und dann kannst Du mit reden vorher alles unwissendes Gelabber,
    Klar, sunnytina, alle die vor dem Verschlucken eines Desinfektions- und Bleichmittels warnen, wissen leider nur das hier. Die würden natürlich die Warnung sofort zurückziehen, wenn sie Humbles Buch gelesen hätten. Ist schon klar.


    mir hat es bei vielen Krankheiten geholfen z.b bei meiner Osteomyelitis .
    Na, das ist doch selbstverständlich, dass radikale Oxidationsmittel im Magen-Darm-Trakt postwendent die Bakterienzahl in entzündetem Knochenmark reduzieren.

    Leute wie du die sinnlose schlechte Sachen über ein gutes Mittel das nachweislich 75000 Malariakranke geheilt hat verunsichern nur erst informieren.
    Verstehe, sunnytina, es ist auch nicht in Ordnung, vor einem Mittel zu warnen, dass nachweislich 75000 Malariakranke geheilt hat. Leider gibt es aber keinen Nachweis. Nicht einen einzigen. Nur Humbles Behauptungen.


    Siehe Alpen Panaorama TV wo Schulmediziner (Leiter einer <Klinik) über die nachgewiesene Wirkung reden .
    Ich glaube, sunnytina, Sie meinen wohl eher Frischknechts "Alpenparlament TV", und der "Schulmediziner" war der Ralph Manser. Kann das sein?

    Und jeder soll machen was er will ich nehme es und fertig
    Gut, wenn Sie dann die Kosten für medizinische Maßnahmen zur Behandlung der Verätzungen Ihrer Innereien auch selbst bezahlen, spricht nichts dagegen. Manchmal geht die Evolution halt merkwürdige Wege...


    und zum Placebo ,bin wohl kaum 30x operiert worden wenn ach ist mir zu doof egal bb
    Bei mehrfach operierten Menschen gibts keinen Placebo-Effekt mehr? Na dann.
    Geändert von Pianoman (11.02.2011 um 10:43 Uhr)
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  6. #16
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: unzählige Symptome aber keine Diagnose

    Nachtrag: Hier der Link zu den Safety Alerts for Human Medical Produkts der FDA, der U.S. Food and Drug Administration.

    Übersetzung des Textes:

    Die FDA warnte Verbraucher, Miracle Mineral Solution, eine oral eingenommene Flüssigkeit auch bekannt als “Miracle Mineral Supplement” oder “MMS”, weder zu konsumieren noch anzuwenden.

    Das Produkt verursacht eine industrielle Bleichwirkung, die die Gesundheit ernsthaft beschädigen kann, wenn es wie empfohlen angewendet wird. Das Produkt leitet Konsumenten an, eine 28% Natriumchloritlösung mit einer Säure wie etwa Zitronensaft zu mischen. Diese Mischung produziert Chlordioxid, ein starkes Bleichmittel das zum Bleichen von Textilien und zur industriellen Wasserbehandlung eingesetzt wird. Hohe orale Dosen dieses Bleichmittels, wie sie in der Anleitung empfohlen werden, können Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und schwere Dehydrierungssymptome verursachen.

    MMS wird über Internet Sites und Online-Auktionen von vielen unabhängigen Distributoren verkauft.

    MMS verspricht eine Vielzahl von verschiedenen Krankheiten zu behandeln, inklusive HIV, Hepatitis, den H1N1 Virus, gewöhnliche Erkältungen, Akne, Krebs etc. Der FDA sind keinerlei Untersuchungen bekannt, die belegen, dass MMS bei irgendeiner dieser Krankheiten eine effektive Behandlung ist.

    MMS setzt Konsumenten, die dieses Produkt zur Selbstbehandlung auswählen anstatt FDA-getestete Behandlungen, einem erheblichen Gesundheitsrisiko aus.

    Empfehlungen: Verbraucher die MMS besitzen sollen sofort aufhören, es zu benutzen, und es wegwerfen. Die FDA rät Konsumenten, die irgendwelche negativen Nebenwirkungen von MMS erfahren haben, so bald wie möglich einen Gesundheitsspezialisten aufzusuchen.
    Ähnliche chemische Reaktion wie bei MMS entstehen übrigens auch, wenn aggressive Reiniger auf Chlorbasis, wie z.B. Danklorix, mit Säuren (säurehaltige Reiniger wie Kalkentferner) zusammengebracht werden. Nur stehen auf diesen Reinigern Warnungen, die auf die Entstehung von Chlorgas hinweisen.

    @Nachtigall

    Hier wird lediglich darüber diskutiert, ob ein in Deutschland nicht zugelassenes Präparat ein Risiko sein könnte.
    Ich glaube nicht, dass hier Frage zu diskutieren ist, ob MMS ein Riskio sein könnte.

    Das Zeug ist gefährlich, zur Behandlungen von Krankheit untauglich, und gehört in die Kategorie "Quacksalbermittel", die von hausfrauen- und rentnerübertölpelnden Scharlatanen skrupellos im Internet verhökert werden. Da gibts nichts zu diskutieren. Punkt.
    Geändert von Pianoman (11.02.2011 um 10:54 Uhr)
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Viele Symptome aber keine Diagnose
    Von memuna im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 12:12
  2. Diagnose Nebenhodenentzündung, aber keine Besserung nach 14 Tage
    Von shouldibescared im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 00:56
  3. Sehr viele Symptome aber keine Diagnose
    Von Chrisiman83 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 14:15
  4. Starke Beschwerden, aber keine Diagnose
    Von Knüllessen im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 19:51
  5. Unzählige Symptome, kann nicht mehr, keiner findet was...
    Von Schäbiger Lump im Forum Krankheiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 13:44