Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Viele Symptome finde keine Ursache ! Verdammt!

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Viele Symptome finde keine Ursache ! Verdammt!" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    26.03.2011
    Beiträge
    1

    Standard Viele Symptome finde keine Ursache ! Verdammt!

    Hallo ich Versuche mich Kurz zu fassen!!
    Ich bin erst 16 Jahre Jung.Männlich und Schüler.
    Bin Untergewichtet und mache SPort um dies Zu Beseitigen,dies ist mein aller aller grösster Wunsch.

    Alles Fing im Juli 2010 An.
    Ich hatte Plätzlich eine Woche eine Grippe mit appetitlosigkeit und Abgeschlagenheit und sehr starken gelenkschmerzen und Muskelschmerzen, Gelbe Augen und Gesicht.
    Blutbild ergab 2,2 Bilirubin Gesamt Wert ich habe also Morbus Meulengracht ist ja auch nicht schlimm das macht nichts ausser Gelbe augen.
    War erleichtert.Doch mir ging es immer schlechter. Ich war Immer total Müde und hatte eine Schlaf dauer vonn immer 12 Stunden!: O
    Extremer Durst abgeschlagenheit Bauchschmerzen ,Blähungen Nebelkopf(so als ob man eine Scheibe vorm Kopf hat und nichts mehr Warnehmen kann!) Schwer zu beschreiben :/
    Ärzte stellten Mich als Hyperchonda da....Ich war bei sehr vielen Ärzten kein Erfolg.
    Naja ich ging meinem Traum nach und habe Fitniss angefangen.Ich bin ein Hardgainer(Untergewicht , schwere zunahme) Daher musste ich immer viel Essen.
    Seid August ass ich dann viel sehr viel um die 4500 Kalorien.Obst und Gemüse habe ich da nicht ordentlich beachtet.Täglich Banananen und Gemüse vllt 2-3 Mal die Woche.Wenn überhaupt.Naja mir ging es immer die ganze Zeit nicht gut und war darüber traurig.Aber Anfang Januar hatte ich dann Normal Gewicht erlangt und war schon für mich gut Muskelös .Ich war total glücklich und wollte weiter loslegen.
    Nur die Appetitlosigkeit und Übelkeit überkamen mich unermässlich.Seid 8 Wochen Jetzt kann ich einfach nicht mehr normal essen und fühle mich immer extrem Schwach und müde.


    Symptome sind: Extreme Müdigkeit,Abgeschlagenheit,Völlegefühl alle paar tage..Nebelkopf,Sehr oft Krank seid November schon 6 Mal das war vorher nie so.
    Blähungen , untem im bauch schmerzen und oft oben.Oft drückt es links beim Rippenbogen,Überlelkeit mit unwohl sein , luftaufstossen..Extreme Mundtrockenheit!!!!Ich trinke täglich 6 Liter!!Weisser Zungenbelag mit Wiederkommenden Roten grossen Flecken wo nichts belegt ist (keine landkarten zungen nach ärzten)Gesund Ernähren tue ich schon seid längerem jetzt.Meine Zunge ist total komisch.Wenn ich Frucht Saft Trinken wird meine Zunger noch Trockener und ich bekomme noch mehr Durst.Dadurch kann ich problem los 2 Liter in 30 Minuten Trinken und habe danach noch mehr durst.Also könnte ich mache ich aber nicht.Vor 8 wochen war das noch nicht der fall :S Und ich wache in der Nacht IMMMER auf jedes mal!GRRR!!

    Test's Die ich gemacht habe im laufe

    Ultraschal 3 Mal
    Beim Ersten Milz angeschwollen Arzt Sagte sei nichts schlimmes
    2 Ultraschal alles ok
    3 Ultra schall Leber ganzzzzzzz wenig Angeschwollen.

    Blutest ganz grossen Blutbild .Nur Bilirubin ein wenig erhöht (Mittlerweile ist er wieder auf 1,2 Grenz Wert)
    Einmal war Natrium erhöht.
    Durch den Durst dachte ich an Diabetes aber die Blutwerte Glucose und Hb1ac waren immer in ordnung und in meinem Letzten BBlutbild vor 4 Tagen auch.

    Magenspiegelung ganz leichte Speiseröhrenentzündung ich bekam Pantoprazol 40 MG 3 Wochen und das Luftaufstossen Symptom ging weg.Aber mittlerweile ist es wieder da..

    HNO Meine Nase ist geschwollen er weiss aber nicht wieso,hier jemand ideen?Ich habe 4 Wochen Nasonex genommen und muss am 4.4 wieder zu ihn.

    MRT---Nichts gefunden.Für mich sieht es aber aus als ob die rechte nasenmuschel angeschwollen ist.Ich habe aber keine ahnung^-^.

    Dann helicobacter Stuhltest mit Blut test 2 mal durchgeführt.
    Er sagte Es sei Am Grenz Wert es könnte sein und es kann nicht sein...
    Ich nahm dann Omprazol konnte die aber nicht ab und brach nach dem 4 Tag ab.
    Ein tag später machte ich eine Magenspiegelung .Da wurde auch auf Helicobacter getestet.Allerdings Negativ.Wobei ich gelesen habe wenn man PPI Vorherh Nimmt verfälscht sich das Ergebniss?Auch schon bei nur 4 Tabletten?..??

    Naja ich bin ziemlich fertig mir wurde schon ein Jahr geklaut und ich musse die klasse wiederhohlen.Ich bin am ende wegen den Symptomen.Ich schaffe das nicht in so jungem alter.Meine Komplette Familie Eltern und Geschwister stempeln mich als miesen Hyperchonda da der nicht zur schule möchte.Das ist Quatsch und macht mich noch trauriger..
    Ich bin damit total alleine und WÜNSCHE mir nichts weiter als das es wieder alles so wird wie vorher und ich zum SPort gehen kann udn mal wieder Normal gesund viel essen kann.
    Ich hoffe jemand liest das alles....
    Danke

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    614

    Standard AW: Viele Symptome finde keine Ursache ! Verdammt!

    das mit dem heliobakter stuhltest ist schwachsinn... entweder der erreger is da oder nicht, da gibts keinen grenzwert.
    der kann (muss aber nicht) bauchschmerzen, durchfall, magenschmerzen, aufstoßen und die magenschleimhaut- oder speiseröhrenentzündung verursachen.
    den test würde ich mal wiederholen lassen, ohne vorher medikamente zu nehmen, die das verfälschen. oder den arzt drauf ansprechen und um die antibiotika-kur bitten, die bei heliobakter gemacht wird.
    wegen der speiseröhrenentzündung würde ich mal auf fruchtsäfte u.ä. verzichten.

    für alles andere wende dich doch bitte mal an einen internisten und sorge dafür, das er alle befunde bekommt. angeschwollene milz könnte auf ne entzündung hindeuten, angeschwollene leber auf ne hepatitis. und wenn sie angeschwollen sind/waren, dann ist/war da auch was.

    wie gesagt, versuch zu nem internisten zu kommen und dich von dort aus an die speziellen ärzte überweisen zu lassen, damit der internist alle befunde bekommt. nur mit einem gesamtbild lässt sich da evtl. was finden.

    achso, lass mal das mit den vielen cal. sein, iss wieder normal. lieber ein wenig dünn, als gesundheitliche probleme... und 6 liter wasser ist auch nicht gesund. damit schwemmt man alles an vitaminen, mineralien usw. aus dem körper, was noch da ist.

    lg roco
    Wenn es uns schlecht geht trösten wir uns mit dem Gedanken, daß es noch schlimmer sein könnte.<br />Und wenn es ganz schlimm ist klammern wir uns an die Hoffnung, daß es nur besser werden kann.

Ähnliche Themen

  1. Viele Symptome aber keine Diagnose
    Von memuna im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 12:12
  2. Sehr viele Symptome aber keine Diagnose
    Von Chrisiman83 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 14:15
  3. viele Symptome, kein arzt findet ursache.....
    Von derpatient im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 11:02
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 16:33
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 13:42