Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Mrt bws

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Mrt bws" im "Medizinische Befunde übersetzen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Beitrag Mrt bws

    Ich bitte um Übersetzung des folgenden Befundes:
    Rechts linkskonvexe Skoliose. Deutlich verstärkte Kyphose mit Scheitelpunkt BWK 7/8.
    Physiologischen Knochenmarksignal.
    Multisegmentale Spondylosis deformans und Osteochondrosis intervertebralis von BWK 4 - BWK 10. Neu oder progredient zur Voruntersuchung sind rechts betonte ventrale hyperostotische Spondylophyten mit Befund Maximum BWK 8-10. Anlagebedingt primär normale Weite des knöchernen Spinalkanals. Das Mylon stellt sich regelrecht dar. Conusstand in Höhe LWK 1/2. Aktivierte Osteochondrosis intervertebralis mit ventralem Knochenmarködem BWK 5/6 und BWK 8/9.
    BWK 7/8:
    Flache dorsale Protrusion mit Pelottierung des Duralschlauchs.
    BWK 8/9:
    Aktivierte Osteochondrose und Protrusion paramedian rechts betont mit Myelonkompression.
    BWK 9/10:
    Breitbasiger rechtsbetonter Prolaps mit deutlicher Myelonkompression.

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    64 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.246
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mrt bws

    Hallo Krümel!
    - Verbiegung der Wirbelsäule/Skoliose nach li. Deutlich verstärkte Verbiegung der WS nach hinten mit Scheitelpunkt BWK 7/8.
    - WK 4 - BWK 10: über mehrere Etagen Verschleiß der Wirbelsäule und des Knorpels. Neu oder fortschreitend zur Voruntersuchung sind re betonte köcherne Anbauten/Knochennasen, am stärksten in Höhe BWK 8-10.
    - der Spinalkanal/Wirbelkanal hat eine normale Weite. Das Rückenmark stellt sich normal dar.
    - BWK 5/6 und BWK 8/9: entzündete Knochen-und Knorpelschädigung mit Wasseransammlung im KNochenmark
    - BWK 7/8: flache Bandscheibenvorwölbung, der Duralschlauch/ äußere Hirnhaut wird eingedellt
    - BWK 8/9: entzündete Knochen-und Knorpelschädigung und Vorwölbung rechtsbetont, das Rückenmark wird bedrängt/eingedrückt
    - BWK 9/10: rechtsbetonter Bandscheibenvorfall mit deutlicher Bedrängung des Rückenmarks
    Liebe Grüße
    Josie