Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: MRT Knie

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "MRT Knie" im "Medizinische Befunde übersetzen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    03.09.2021
    Beiträge
    3

    Standard MRT Knie

    1. Untersuchungsauftrag gemäß Überweisungsschein liegt vor. 2. Überweiser-Angaben: Verdacht traumatische Innenmeniskusläsion rechtes Kniegelenk.

    3. Anamnese-Angaben / klinische Informationen zum Untersuchungszeitpunkt: Schmerzen medial und lateral. Distorsion nach Aufstehen aus der Hocke vor 2 Wochen. Beugehemmung. 4. abgeleitete Fragestellung / Indikation: Beurteilung von Traumafolgen/Kniebinnenschaden.

    MRT des rechten Kniegelenkes vom: 27.08.2021

    Technik: 1,5 Tesla, 8-Kanal-TI-System-Kniespule, sagittale, koronare, transversale und oblique PD- und T1- betonte Sequenzen mit und ohne Fettsättigung.

    sagittale 2D-EPI-DWI-Sequenz mit ADC-Berechnung, computergestützte Analyse, digitale Bildarchivierung.

    Gemäß Fragestellung erfolgt fokussierte Untersuchung mit angepasster Untersuchungstechnik.

    1. Kein Nachweis knöcherner Traumafolgen, kein bone bruise-Areal.

    2. Mediales und laterales Kompartiment:

    Innenmeniskus mit Binnendegeneration Grad II. Außenmeniskus ohne eine relevante Binnendegeneration. Chondropathie Grad III-IV im medialen Kompartiment im ventralen Teil der Hauptbelastungszone des Femurkondylus mit bis zum Knochen reichenden Knorpeldefekten. Assoziierte subchondrale Osteonekrose im Stadium II mit 3 mm Größe. Lateral keine relevante Chondropathie. Mediales und laterales Kollateralband intakt. Intakte Popliteussehne. Ganglien entlang der Popliteussehne als Zeichen einer chronischen Mikrotraumatisierung.

    2. Kreuzbänder:

    Hinteres Kreuzband proximal mit geringer, am ehesten degenerativ bedingter Auffaserung. Vorderes Kreuzband mit geringer mukoider Binnendegeneration. Geringe knöcherne Stressreaktion an der distalen Insertion des vorderen Kreuzbandes.

    3. Femoropatellargelenk mit Aktivierung: Patella alta. Patella Wiberg Typ III. Chondropathie Grad III-IV auf der Patellagleitfläche medial mit bis zum Knochen reichenden Knorpelrissen mit assoziierter, zystisch transformierter subchondraler Osteonekrose im Stadium II-III mit einer Größe von 7 x 14 mm. Trochlea mit Chondropathie Grad II.

    Patient:

    Rothhaar, Patrick, geb. 05.03.1982 - Seite 2

    4. Mäßiger Kniegelenkserguss bis in den Recessus suprapatellaris reichend, T1w relativ signalreich -
    proteinreich/DD hämorrhagisch. Flache Bakerzyste an typischer Stelle. Geringe Bursitis präpatellaris et
    infrapatellaris subcutanea.


    Danke für die Übersetzung, ist es zusammen gefasst Arthrose?
    Hatte mir das Knie verdreht beim aufstehen und seit 3 Wochen ist es dick wenn ich es belastete.
    MRT würde gemacht, siehe Bericht.

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.157
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: MRT Knie

    Hallo Buddelbaby!
    1. Kein Nachweis einer knöchernen Schädigung, keine Knochenprellung
    2. hinteres Kreuzband mit am ehesten, verschleißbedingten Auffaserung. vorderes Kreuzband mit geringer, verschleißbedingter Binnenschädigung.
    Geringe, knöcherne Stressreaktion (Knochenschädigung) an der unteren Ansatzstelle des vord. Kreuzbandes

    3. Femorpatellargelenk (Die Rückseite der Kniescheibe bildet mit dem Oberschenkel-Knochen ein Gelenk.) mit Entzündumgszeichen: Patella alta (nach oben verschobene Kniescheibe), Patella Wilberg Typ III(die Kniescheibe an der Rückseite auf einer Hälfte etwas verkürzt und nach außen gewölbt ist) Knorpelschädigung auf der Rückseite der Kniescheibe mit größeren, tiefen Rissen, teilweise sieht man den Knochen (Knorpelglatze) auf der Gleitfläche der Kniescheibe, teilweise ist Knorpel abgestorben auf einer Größe von 7 x 14 mm.
    Trochlea/Knochenrolle (muldenartige Gelenkfläche für die Kniescheibe) mit Knorpelschädigung Grad II = kleine Risse

    4. Mäßige Wasseransammlung im Kniegelenk bis zur Gelenkkapselrichend, relativ signalreich- evt ist die Flüssigkeit seit sehr eiweißreich, oder blutig.
    Flache Bakerzyste in der Kniekehle
    Geringe Schleimbeutelentzündung im Schleimbeutel vor der Kniescheibe und unterhalb der Kniescheibe

    ist es zusammen gefasst Arthrose
    zum größtenteil kann man es so zusammenfassen
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    03.09.2021
    Beiträge
    3

    Standard AW: MRT Knie

    Danke für die Übersetzung, mein Knie ist auch bei normaler Belastung nach ca 4 Stunden wieder dick.
    Bewegungseinschränkung ist dadurch deutlich vorhanden.

    Was empfiehlt man bei so etwas?
    Mein Artzt hat mich zum Orthopäden überwiesen.
    Aber es dauert bis man da dran kommt.
    Oder bleibt das Knie jetzt bis zum Lebensende so dick bei Belastung?


    Danke nochmal.

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.157
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: MRT Knie

    Hallo Bubddelbaby!
    Was empfiehlt man bei so etwas?
    Erst mal ist Ruhe angesagt, also nix mit buddeln, damit die Entzündung zurückgeht. Was dir der Orthopäde dann empfiehlt, kann ich schwer beurteilen, weil die Arthrose sich überwiegen im Bereich hinter der Kniescheibe befindet und da würde jetzt ein Kniegelenkersatz nicht wirklich weiterhelfen, aber ich bin kein Orthopäde, das muß wirklich der Facharzt einschätzen.
    Ich vermute ganz stark, daß er dir empfehlen wird, auf sehr lange Zeit das Knie zu entlasten und das bezieht eben auch die Arbeit mit ein. Ich weiß nicht was Du arbeitest, aber wenn Du viel auf den Beinen bist, dann wirst Du dir langfristig eine Alternative suchen müßen. Du bist noch jung genug, daß dir eine Umschulung finanziert wird
    Aber es dauert bis man da dran kommt.
    Manchmal hilft es, wenn der überweisende Arzt beim Orthopäden oder in einer orthop. Ambulanz anruft
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    03.09.2021
    Beiträge
    3

    Standard AW: MRT Knie

    Danke für die Info.
    Dann werde ich das Bein mal schonen und evt hilft da ja Ibu600 gegen die Entzündung.

    Gut Klingt das aber alles nicht.
    Ich laufe tatsächlich viel auf Arbeit, aber dafür eben nur laufen ca 10000 Schritte am Tag mal etwas weniger.
    Dafür ohne Gewicht, also ohne Lasten.

    Danke vielmals für die Einschätzung

  6. #6
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.157
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: MRT Knie

    Hallo Buddelbaby!
    Dafür ohne Gewicht,
    Ohne Gewicht stimmt nicht ganz, weil dein Körpergewicht ist auf alle Fälle dabei. Ibu 600 wäre sicher ein Versuch wert, Du solltest es aber ein zeitlang regelmäßig einnehmen, nicht bei Bedarf.
    Kühlen, Umschläge mit Retterspitz oder Quarkumschläge könnten auch hilfreich sein und wenn Bewegung, dann am besten im Wasser, weil da kaum Gewicht auf dem Bein liegt

    Oder bleibt das Knie jetzt bis zum Lebensende so dick bei Belastung?
    Es ist so dick, weil ein Erguß im Knie ist und bei der starken Belastung im Job, wirst Du da immer wieder Probleme bekommen, weil das Knie eben geschädigt ist und es sich um Verschleiß handelt, das geht nicht mehr weg, aber wenn man die Entzündung rausbekommt und dann die Umstände/Arbeit auf eine geschädigtes Knie angleicht, dann kann es durchaus wieder Phasen geben, wo Du keine oder wenig Probleme hast
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. MRT re Knie
    Von Anonymisiert im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.05.2016, 00:08
  2. MRT ... kNIE
    Von Chris1969 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 17:47
  3. Knie
    Von bea2311 im Forum Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 18:09
  4. Knie-OP
    Von schirmi im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 12:47
  5. MRT Knie
    Von joschyhh im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 16:21