Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: MRT linkes Knie

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "MRT linkes Knie" im "Medizinische Befunde übersetzen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.899

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard MRT linkes Knie

    Sehr geehrte Damen und Herrn

    Ich hoffe ich könnt mir meinen Befund übersetzen damit uch ich ihn verstehe...vielen Dank dafür schon mal im voraus

    So hier mein Befund

    Regelrechtes Signalverhalten der dargestellten Skelett abschnitte.
    Degenerative Veränderung am Innenmeniskus, wobei im Hinterhorn ein radiärer Einriss besteht. Der Außenmeniskus MR-thomographisch intakt.
    Die Kreuz und Seitenbänder zeigen einen kontiunierlichen Faserferlauf.
    Zweitgradige Chondropathie im medialen Kniegelenkskompartment, keine signifikante Konturunregelmäßigkeiten an den Knorpelauflagen des lataren Kompartments.
    Bis zu drittgradige Chondropathia patellae unter Betonung medialen Gelenksfacette. Zweitgradige Chondropathie an der Trochlea femoris.
    Diskreter Gelenkserguss. Max. 1.3 cm durchmessende Ganglionzyste im Hoffa'schen Fettkörper.
    Kleines Ganglionzysten -konglomerat mediodorsal des hinteren Kreuzbandes mit einer max. Ausdehnung von max 1.5 cm. Mehrfach gekammert imponierende Ganglionzyste vom Pes anserinus profundus nach caudal reichend mit einer Längsausdehnung von etwa 3.5 cm.
    Schmale, mehrfach gekammerte Ganglionzyste mit einer max. Längs-ausdehnung von etwa 2.7 cm ventral epifascial medialen Gastroc-nemiuskopfes.

    Ergebniss
    Innenmeniskusdegeneration mit radiärem Einriss im Hinterhorn
    Chondropathia patellae Grad III , zweitgradige Chondropathie an der Trochlea femoris und im medialen Kniegelenkskompartment. Diskreter Gelenkserguss. Kleines Hoffa-Ganglion. Ganglionzysten mediodorsal es hinteren Kreuzbandes, entlang des medialen Gastrocnemius-kopfes vom Pes anserinus profundus nach caudal reichend.

    zu meiner Geschichte

    Bin 42 jahre. Habe 17 kg abgenommen dann 1 Jahr lang Tae bo für 2 mal die Woche gemacht md noch 2 mal zum krafttraining gegeangen .....dann Laufschuhe gekauft mit 90 kg begonnen zu laufen..2 bis 3 mal die. Ganz langsam zwischen 3 und. 5 Kilometer.....und zack tat mir auf einmal das knie weh ohne jeglicher verletzung....machte pause mit dem laufen nur noch tae bo ......ich will wieder schmerzfrei laufen können.....das ist einzige was ich ...reduziere nun mal mein Gewicht auf 75 kg. Und dann f ich der schmerz weniger wird.

    Vielen Dank
    Glg Martina

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.248
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: MRT linkes Knie

    Hallo Martina!
    Ich übersetze dir mal das Ergebnis:
    -Verschleißerscheinungen am Innenmeniskus mit Einriß am Hinterhorn
    -Knorpelschädiung 3.Grades an der Rückseite der Kniescheibe(der Knorpel hat tierfere und größere Risse)
    -Knorpelschädiung 2.Grades an der
    Trochlea femoris
    , das ist im unteren Bereich des Oberschenkels eine Knochenrolle und im
    medialen Kniegelenkskompartment
    , das ist ein
    Gelenk zwischen Oberschenkel-Knochen und Schienbein und der medial Teil liegt an der Innenseite des Knies
    -diskreter Gelenkserguß (Wasseransammlung im Knie)
    -kleiner Knoten (Ganglion) Hoffa Fettkörper, dieser liegt
    liegt vorne im Kniegelenk, zwischen Schienbein und Kniescheibe
    -Ganglionzyste des hinteren Kreuzbandes, entlang des Muskelkopfes vom Wadenmuskels, an der Innenseite des Knies

    Mit Laufen meinst Du Joggen? Bei diesem Kniebefund dürfte es schwierig sein, das Knie wieder schmerzfrei zu bekommen, wenn Du weiter joggst.
    Besser wäre vermutlich Walken, da ist das Knie nicht so stark belastet, im Moment muß das Knie erstmal zur Ruhe kommen, der beh. Arzt wird entscheiden, was mit dem Meniskusriß passieren soll, ob konservativ oder operativ gehandelt werden muß

    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3

    Standard AW: MRT linkes Knie

    Vielen vielen lieben Dank für die schnelle Antwort

Ähnliche Themen

  1. MRT linkes Knie
    Von Anonymisiert im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2012, 08:40
  2. MRT linkes Knie
    Von g.hamann im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 18:01
  3. MRT linkes Knie
    Von Anonymisiert im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 23:18
  4. MRT linkes Knie
    Von bommel im Forum Schulmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 19:04
  5. MRT linkes Knie
    Von Horizont im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 14:14