Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: MRT_LWS und CT_HWS

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "MRT_LWS und CT_HWS" im "Medizinische Befunde übersetzen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Name
    Bärbel
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Beiträge
    33

    Standard MRT_LWS und CT_HWS

    Wer kann mir helfen, das ich die Befunde auch selber verstehe.

    Danke
    LG BärbelText_MRT_LWS_05.02.2018_.doc05.02.2018_CT-HWS..doc

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.692

    Standard AW: MRT_LWS und CT_HWS

    die Befunde.jpgBefunde als Bilddatei

  3. #3
    Noch neu hier
    Name
    Bärbel
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Beiträge
    33

    Standard AW: MRT_LWS und CT_HWS

    Hallo StefanD., Sie haben mir nur eine Bilddatei zugeschickt. Ich frage hier noch mal nach was in den Befunden zulesen ist, da ich Probleme im Nackenbereich habe. Es krippelt wie eingeschlafene Füße im Nackenbereich und ich weiß nicht wo es her kommt. Ich werde ständig mit Physio behandelt und gehe zum Reha-Sport im Wasser, fahre viel Fahrrad. Aber sitze im Büro auf Arbeit. Im Lendenbereich habe ich schmerzen, die immer wieder ins Linke Bein ausstrahlen.
    Habe auch eine Auswertung gehabt, mein Arzt hat mir erklärt die Implantate sitzen richtig.

    LG Bärbel

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.203
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: MRT_LWS und CT_HWS

    Hallo Bärbel!
    Ich übersetze die Beurteilung:
    LWK 4/5: postoperative Veränderungen nach Bandscheibenersatz mit Narbenbildung innerhalb des Wirbelkanals Links.
    Die Nervenwurzel L5 links wird teilweise ummauert.
    Fortgeschrittene Verschleißerscheinung der Wirbelsäule und der Bandscheibe in der Etage LWK 3/4 mit mäßigere Einengung des Spinalkanals

    MRT HWS
    C5/6 Zustand nach Bandscheiben-OP, regelrechte Lage der Bandscheibenprothese, geringe Verschleißerscheinungen, kein Nachweis eines frischen Bandscheibenvorfalls in den übrigen Segmenten
    Deutliche Einengung des Nervenaustrittsloches C5/6 links
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #5
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.692

    Standard AW: MRT_LWS und CT_HWS

    Hallo Bärbel,

    für uns ist es einfacher wenn wir den Text gleich über der AW. haben also nicht irgendwelche Text-oder Bilddateien öffnen müssen. Bei Dir steht noch drunter Danke / LG selbst das lassen immer mehr weg .. Dies sieht dann oft so aus http://www.patientenfragen.net/mediz...nd-t71990.html
    Dann kann es schon passieren das die Lust bei den "Freizeitschreibern" hier ausbleibt und dann eigentlich A l l e betroffen sind.
    Aber nun zu Deinem Befund Also bei Deiner künstl. Bandscheibe zwischen Lendenwirbelkörper 4/ 5 ist es zu einer Narbenbildung gekommen und zwar im Rückenmarkskanal Austritt Nervenwurzel 5 (links). da engt die Narbe den Nerv teilweise (partiell) von unten ein (Untermauerung).. Beim Segment darüber Lendenwirbelkörper 3/ 4 gibt es z.T. deutlich degenerative Veränderungen. Die sind bedingt durch die Abnutzung der Bandscheibe zwischen LWK 3/4 .
    Sie betreffen allerdings auch den Wirbelkanal /Rückenmarkskanal der dadurch gering bis mäßiggradig eingeengt wird.

    Ich weis nicht wo Du dies hast machen lassen ( Bandscheibe..). Aber bei solchen OPs extrem nahe bei Nervenwurzeln usw. ist eine Narbenbildung die etwas größer ist als geplant alles andere als gut.(Kontraproduktiv)). Egal ob da schlicht partiell steht.
    Was die Halswirbelsäule angeht ein ähnliches Problem allerdings ausserhalb des Rückenmarkskanals und zwar im ist das Zwischenwirbelloch durch das die Nervenwurzel verläuft nach dem Austritt aus dem Rückenmarkskanal deutlich eingeengt. (C 5/ 6 also untere Halswirbelsäule)
    Die Möglichkeit das auch hier eine Narbenbildung dies verursachen könnte ist nicht ganz so abwegig.

    Ich weis nicht in welcher Klinik Du die künstl. Bandscheiben bekommen hast. Ich schätze das Thema Schmerzambulanz / Rückenschule habe ich Dir schon geschrieben. (?) Du solltest Dir unbedingt eine Zweitmeinung holen. Das heisst in einem spez. Wirbelsäulenzentrum. Du kannst mir ja u.U. einmal eine PN. schreiben in welcher Klinik Du bisher.. ob Du in Nord - oder Süddeutschland wohnst ...! Dann könnte Dir u.U. eine Alternative... (Zweitmeinung).

    Ich weis nicht wie massiv Deine Schmerzen sind und damit die Einschränkungen usw..

    VG Stefan

    http://www.medizin-kompakt.de/zwischenwirbelloch

  6. #6
    Noch neu hier
    Name
    Bärbel
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Beiträge
    33

    Standard AW: MRT_LWS und CT_HWS

    Hallo Stefan, ich wohne in der Lutherstadt Wittenberg Sachsen - Anhalt und die beiden Bandascheiben wurden von Herrn Dr. Al Mohamma im Paul-Gehard-Stift eingesetzt. HWS September 2010 und LWS Septemberg 2011. Er opteriert jetzt im Charite Berlin. Seine Praxis hat er noch in Wittenberg. Ich wüßte nicht wo hier eine Spezielle Klinik ist für die Wirbelsäule.2002 war ich in München, hatte aber zur der Zeit dort gearbeitet. Aber Danke für die schnelle Antwort.

Ähnliche Themen

  1. MRT_LWS, wer kann mir diesen erklären
    Von buetzi54 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2015, 17:21