Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Keine aktuellen Aktivitäten
Über minekanine

Allgemeines

Geburtsdatum
12.02.1960 (61)
Über minekanine
Name:
Silvia
Geschlecht:
weiblich
Land:
Deutschland
Bundesland:
NRW
Wohnort:
Wesel
Familienstand:
Single
Beruf:
EDV-Anwendungsberater
Interessen:
Singen, Keyboard spielen (TYROS 2), Comedy selbst schreiben, Songs selbst schreiben, Reisen (USA und Deutschlands Norden), Romane und Sachberichte schreiben.
Krankengeschichte:
Seit 2002 habe ich COPD ohne Lungenemphysem, aber mit asthmatischem Charakter. Ich habe nie geraucht, aber viele Lungeninfekte gehabt, die ich dank meines "Einsatzes für die Firma" nie richtig auskuriert habe. Die Quittung kam prompt. Seit 1997 habe ich ZMV (Zytomegalie-Virus), der die Leber angegriffen hat. Die Diagnose war abenteuerlich und wurde vom Hausarzt nicht gestellt. Nur per Zufall landete ich bei einer Notärztin, die am Hamburger Tropeninstitut gearbeitet hat. Sie hat es erkannt.
Burn-Out Syndrom in 2007, posttraumatische Belastungsdepression nach dem Tod meines Vaters in 2008. Inner-Kind-Konflikt. Wer hierzu was wissen will, ist bei mir richtig. Ich bin in Behandlung mit dem Inner-Kind-Konflikt seit 3 Jahren. Dieses Jahr komme ich zum Abschluss.
2007, 2008 und 2010 Bindegewebstumor am linken Handrücken. Wurde in OPs entfernt. Ich hoffe, nach der letzten OP in 2010 im Mai habe ich mit dem Tumor Ruhe.
Gallenblasenentfernung jetzt in diesem Jahr Mitte August. An den "Nachwirkungen" habe ich immer noch zu knacken.
Multiple Medikamentenallergien. Und zudem noch - 2 Gleitwirbel im Halsbereich, die sich sporadisch ausklinken. Dann gibt es widerlichen Drehschwindel, der über einfache Übelkeit bis hin zum Erbrechen reicht.
Chronische Erkrankungen:
COPD mit Asthma, Zytomegalie
Was ist für Sie ein guter Arzt?:
Ein guter Arzt zeichnet sich dadurch aus, in dem er seinen Patienten in seinem Anliegen und seinen Ängsten ernst nimmt und auf ihn eingeht. Einer, der nicht sofort als Eingangsdiagnose die Psyche sofort bemüht, sondern dieses Entscheidungskriterium maximal als Ausschlussdiagnose benutzt. Einer, der Einfühlungsvermögen hat und mit seinem Patienten auf Patientenebene reden kann. Fachkompetenz setze ich immer voraus. Vor allem - Freundlichkeit dem Patienten gegenüber. Jeder hat mal einen schlechten Tag, aber es muss ja nicht immer der Tag sein, an dem ich mal die Praxis bemühe. Gute Vorbereitung und Planung bei Untersuchungen und Eingriffen.

Statistiken


Beiträge
Beiträge
13
Beiträge pro Tag
0,00
Letzter Beitrag
Essstörung nach Gallenblasenentfernung 18.10.2010 10:49
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
18.02.2011 11:17
Mitglied seit
16.09.2010
Empfehlungen
0
Keine Erwähnungen bisher...

24.04.2012