Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: blutdruck messen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "blutdruck messen" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Name
    michaela walter
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    58 Jahre
    Mitglied seit
    13.01.2012
    Beiträge
    15

    Standard blutdruck messen

    hallo
    zwar bin ich mir nicht sicher ob das themna hier herein passt, aber ich schreib es trotzdem einmal.
    mein problem ist das ich erhöhten blutdruck habe und seit ich das weiß muß ich dauernd meinen blutdruck messen. nicht vom arzt aus aber von mir. das macht mich richtig fertig, es ist wie ein zwang. wenn ich sehe das er etwas höher ist hänge ich ständig an dem gerät. ich habe ihn schion weggeräumt wber das hilft auch nicht. mir ist auch völlig klar das bei vielen meseen immer ein anderer wert kommt . schon langsam macht mich das echt fertig. vielleicht könnt ihr mir einen rat geben wie ich das wieder ablegen kann und nicht ständig messen tu.
    lg

  2. #2
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: blutdruck messen

    Hallo Michaela,
    du hast schon recht. In dieses Thema kann man sich total reinsteigern. Und gerade deshalb wird der Blutdruck noch höher. Und Blutdruckschwankungen über den Tag sind ganz normal, das gehört dazu. Überleg mal, warum du diesen Zwang hast? Ist es die Angst vor dem Schlaganfall? Oder was anderes? Wenn du dir das klar machst, wird es schon leichter.
    Vielleicht kannst du dich mit einem Kompromiss eher anfreunden: Du misst einfach zuerst 3 Tage lang 3x tlg. und schreibst die Werte auf. Den Rest der Woche misst du 1x tgl. und schreibst die Werte auf. Danach misst du so, wie es dir der Arzt gesagt hat und schreibst die Werte auf. So hast du eine Übersicht und die Sicherheit, dass du deshalb noch nicht schlaganfallgefährdet bist, sondern dass du das Ganze im Auge behältst.
    Viel Erfolg und alles Gute!

  3. #3
    Noch neu hier
    Name
    michaela walter
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    58 Jahre
    Mitglied seit
    13.01.2012
    Beiträge
    15

    Standard AW: blutdruck messen

    hallo
    danke für deine antwort. das mit dem blutdruck messen habe ich jetzt so halbwegs im griff. da eine freundib meiner tochter bei einer ärztin arbeitet hat sie ich über den blutdruck aufgeklärt und gesagt ich brauche keine angst zu haben. mein blutdruck ist für mein alter und da ich mich gerade im wechsel befinde ganz ok.

    lg michaela

Ähnliche Themen

  1. Psyche - Online die emotionale Intelligenz messen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 12:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 16:20
  3. Blutdruck messen
    Von sun im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.11.2007, 21:25
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2007, 19:36
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2006, 17:00