Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Borderline

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Borderline" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.11.2011
    Beiträge
    1

    Standard Borderline

    Hallo zusammen...

    Ich würde von euch gerne wissen, wie Borderline Menschen sind?
    Ich habe einen Mann kennen gelernt, der an dieser Störung leidet. Ich habe im Internet gelesen, dass solche Menschen unberechenbar sind.
    Ich wollte wissen, ob es wirklich so schlim ist, wie es teilweise dargestellt wird oder ob es eigentlich ganz normale Menschen sind mit starken Gefühlen?
    Geändert von Mely (12.11.2011 um 17:08 Uhr)

  2. #2
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Borderline

    Hallo Mely,
    Borderline ist wirklich eine sehr ernstzunehmende psychische Erkrankung. Ich denke schon, dass es so ist, wie du gelesen hast, soweit ich es aus eigener Erfahrung beurteilen kann. Wobei es da sicherlich Abweichungen in der Intensität gibt. Ich kenne solche, die sehr nett sind, sich aber ritzen und nie einer dauerhaften Arbeit nachgehen können, hab aber auch schon Reportagen darüber im Fernsehen gesehen, die sehr erschreckend sind.
    Auch wenn dieser Mann sehr nett sein mag, den du kennengelernt hast, halt die Augen offen und sei vorsichtig.

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    15.11.2011
    Beiträge
    3

    Standard AW: Borderline

    Ich habe vor Kurzem einen Monat Praktikum in der Psychiatrie gemacht und hatte viel auch mit den Borderline Patienten zu tun. Borderline ist ja eine Persönlichkeitsstörung, es heiß nicht unbedingt das die Borderline Menschen sich immer ritzen oder so , nicht das du glaubst er würde eine Rasierklinge ziehen und loslegen, viele von denen die ich kennen lernen dürfte haben sich für etwas besseres gehalten als die anderen , also waren sehr narzisstisch, aber es ist halt Unterschiedlich. Es ist schwer mit solchen Menschen , und ich glaube nicht das jeder es schaft ohne Probleme mit ihnen Klar zu kommen. Mit solchen Menschen muss man einfach nur mit etwas Vorsicht umgehen und ein Persönlicher Rat von mir immer etwas Abstand halten um etwas schlimmes zu vermeiden.

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    17.11.2011
    Beiträge
    3

    Standard AW: Borderline

    Hallo,

    mhh also is schon sehr interessant was man hier so liest, was andere über Borderliner denken. Ich selbst leide an dieser Krankheit, wobei meine in diesem Fall noch eine der schwächeren Formen ist, also zumindest kenne ich durchaus schlimmere Fälle. Aber ich halte mich weder für etwas besseres, noch bin ich ein Mensch mit dem man nicht auskommen kann. Ich habe recht viele sehr gut Freunde, die von meiner Krankheit wissen, die meine Höhen und Tiefen miterlebt und trotz dessen zu mir gehalten haben. Was die Krankheit letztendlich bedeutet ist, dass oft ein extremes schwarz-weiß denken vorherrscht. Es gibt nur selten graustufen, entweder ist man im einen Moment total euphorisch oder im nächsten total genervt. Also es kann vom einen Moment auch den anderen, vom einen extrem in das nächste gehen. Genauso kann sich das gegenüber Freunden, Familie und Partnern äußern...in dem einen Moment klammert man sich an den anderen und im nächsten stößt man ihn wieder davon. Extreme wie Selbstverletzung, Alkohol- und Drogenmissbrauch oder auch Essstörungen können dazu kommen, müssen aber nicht. Aber zumeist bestrafen sich Borderliner gern selber für ihre Fehler und ihr Verhalten. Man hasst sich im Nachhinein einfach selbst für das Verhalten gegenüber anderen.
    Und ja ich gebe den beiden vor mir Recht, dass es nicht einfach ist mit dieser Krankheit umzugehen, weil natürlich nicht jeder mit den Eigenheiten klarkommt und es oft ein Kampf sein wird. Aber haben nicht auch wir ein Recht auf eine Chance für eine Beziehung oder n stückweit darauf normalität ins Leben zu bekommen??
    Aber wie auch immer einen Rat den ich dir geben würde ist ihn nicht von vornherein ganz zu verurteilen, sondern wenn dir was an ihm liegt in näher kennenzulernen. Und sicher dich dahingehend ab, dass er in irgendeiner Form in Behandlung ist, denn du solltst nicht die Person sein, die ihn bei seiner Problembewältigung hilft, sondern dafür sind die Fachleute da. Und setz auf jeden Fall Grenzen. Er sollte von vornherein wissen, inwieweit du dich darauf einlassen kannst und was für dich nicht geht. So viel zu meinem Ratschlag.
    Liebe Grüße Kat2007

Ähnliche Themen

  1. Borderline Bereich???
    Von Willow im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 22:13
  2. Borderline - Grenzgänger zwischen Extremen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 20:10
  3. Borderline?
    Von Ragnar im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 11:02
  4. Verdacht auf Borderline bei meiner Frau
    Von beamon im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 11:57
  5. Borderline - die wichtigsten symptome
    Von Celina im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 21:20