Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Von Citalopram zurück zu Cipralex??

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Von Citalopram zurück zu Cipralex??" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    06.12.2011
    Beiträge
    1

    Standard Von Citalopram zurück zu Cipralex??

    Hallo an Alle,

    ich bin neu hier im Forum ... und schieß gleich mal mit meiner Frage los:

    Ich habe seit etwa 1 1/2 Jahren täglich 20 mg Cipralex wegen einer Angststörung genommen - ich hab`s gut vertragen und es hat geholfen.

    Wegen Festpreis/Zuzahlung bin ich vor einer Woche auf Citalopram umgestiegen und bin damit bisher nicht zufrieden - wenig Wirkung, viel Nebenwirkung. Jetzt habe ich mich entschieden, das Warten auf die Wirkung aufzugeben und wieder die bewährten Cipralex zu nehmen. Die Zuzahlung nehm ich dann halt in Kauf.

    Meine Frage(n) dazu:
    • Muss ich Cipralex jetzt wieder neu einschleichen, oder kann ich einfach mit den 20 mg weitermachen, die ich bis vor einer Woche genommen habe?
    • Sind dann auch wieder Anfangs-Nebenwirkungen zu erwarten oder ist mein Körper noch an Cipralex gewöhnt?
    • Wieviel Zeit muss zwischen der letzten Citalopram und der ersten Cipralex liegen? Oder beeinflussen sich die Wirkstoffe nicht gegenseitig? Ich habe heute früh die letzte Citalopram-Tablette (10 mg) genommen und möchte möglichst schnell wieder zum Cipralex (vlt. noch heute Abend?)

    Über Antworten bin ich sehr, sehr dankbar!

    Liebe Grüße

    Natalie

  2. #2
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Von Citalopram zurück zu Cipralex??

    Hallo Natalie,
    am besten, du rufst beim Arzt an, der dir das verschrieben hat, und besprichst das mit ihm.

  3. #3

    Standard AW: Von Citalopram zurück zu Cipralex??

    Nebenwirkungen in den ersten Wochen sind normal.


    Was mich wundert: bei Citalopram muss man doch auch 5EUR zuzahlen?!

  4. #4
    sospro
    Gast

    Standard AW: Von Citalopram zurück zu Cipralex??

    ich würde mir den wechsel noch mal überlegen. mein psychiater sagt, dass das cipralex wahrscheinlich in deutschland bald nicht mehr vertrieben wird. diese aussage hat er von einer pharmavertreterin. es kann also sein, dass du dann wieder umsteigen mußt.

  5. #5
    Eques
    Gast

    Standard AW: Von Citalopram zurück zu Cipralex??

    hallo

    ich habe das selbe problem wie du, hatte cipralex und jetzt citalopram, auch ich habe anfangs nebenwirkungen gehabt, aber die vergehn. das cipralex wird tatsächlich rausgenommen deswegen musste ich auch umsteigen. ich hoffe du weißt das man bei citalopram die doppelte dosis brauch wie beim cipralex? ich wusste das anfangs nicht aber meine ärztin hatte mir das dann gesagt weil ich die hälfte nur hatte und habe3 gemerkt das es mir etwas schlechter damit ging bis sie mir das erklärt hat mit der doppelten dosis.

    aber ich würde nochmal alles mit deinem arzt bereden was jetzt am besten ist.

    lg eques

  6. #6
    Ganz neu hier
    Name
    roxy
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    05.01.2012
    Beiträge
    1

    Standard AW: Von Citalopram zurück zu Cipralex??

    Zitat von Natalie2405 Beitrag anzeigen
    Wegen Festpreis/Zuzahlung bin ich vor einer Woche auf Citalopram umgestiegen und bin damit bisher nicht zufrieden - wenig Wirkung, viel Nebenwirkung. Jetzt habe ich mich entschieden, das Warten auf die Wirkung aufzugeben und wieder die bewährten Cipralex zu nehmen. Die Zuzahlung nehm ich dann halt in Kauf.
    Kann ich gut nachvollziehen; ich habe wegen der Festbetragsregelung vom 01.07.2011, da ich mir die Hundert von Euro Eigenanteil, die man danach für CIPRALEX zahlen musste, nicht leisten konnte, quasi eine "Zwangsumstellung" von dem für mich sehr gut verträglichen CIPRALEX auf CITALOPRAM hinter mir. Unter CITALOPRAM war ich nur noch fertig, fühlte mich als hätte ich einen Dauer-Jetlag - Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Gliederschmerzen, Reizhusten und habe über 5 kg. zugenommen.

    Nachdem das Landessozialgericht Berlin Anfang Dezember die Festbetragsregelung für CIPRALEX gekippt hat und es damit wieder ohne Eigentanteil und nur mit ganz normaler Zuzahlung erhältlich ist, bin ich sofort wieder auf CIPRALEX zurückgegangen.

    Die vorherige Umstellung von der deutlich nebenwirkungsärmeren Weiterentwicklung CIPRALEX auf das Vorgängerpräparat CITALOPRAM grenzte geradezu an Körperverletzung, wenn ich mir überlege, wie ich fünf Monate lang unter diesem Zeug gelitten habe. Unter CIPRALEX komme ich jetzt langsam wieder zu mir.


    Zitat von Natalie2405 Beitrag anzeigen
    Muss ich Cipralex jetzt wieder neu einschleichen
    Nein, da es die gleiche Wirkstoffgruppe ist, nur nebenwirkungsärmer, ist eine direkte Umstellung möglich.


    Zitat von Natalie2405 Beitrag anzeigen
    20 mg weitermachen, die ich bis vor einer Woche genommen habe?
    Aufgrund des Nebenwirkungsarms von CITALOPRAM, den die Weiterentwicklung CIPRALEX nicht hat, braucht man bei CIPRALEX um die gleiche Wirkung zu erzeugen nur die halbe Wirkstoffmenge.


    Zitat von Natalie2405 Beitrag anzeigen
    Sind dann auch wieder Anfangs-Nebenwirkungen zu erwarten
    Nö, bei der Umstellung in diese Richtung nicht, nur umgekehrt.

    Alles Gute! :-)

    * roxy *

Ähnliche Themen

  1. Fachgesellschaft: Kardiale Risiken von Citalopram und E
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 20:10
  2. Wieder zurück
    Von thm28sb im Forum Vorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 21:47
  3. Citalopram absetzten
    Von Jasmin86 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 21:40
  4. Citalopram
    Von Cuxi im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 18:20
  5. Hi-Fi-Geräte: Zurück zum guten Ton
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2007, 19:26