Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wie geht es weiter?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Wie geht es weiter?" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    19 Jahre
    Mitglied seit
    20.11.2018
    Beiträge
    6

    Standard Wie geht es weiter?

    Abitur 2019 NRW
    Ich habe gerade mein Abitur recht überraschend für mich mit 1,4 bestanden, trotz Suizidgedanken und einer Angststörung.
    Ich war meines Erachtens nach nicht gut genug für die hohe Bepunktung, die ich erhielt (Abitur, Q1 & Q2, G8 )
    Ich hatte eigentlich immer das Gefühl den richtigen Studiengang endlich gefunden zu haben.
    Ich habe mich bewusst gegen Medizin entschieden, da ich davon träume in der Forschung zu arbeiten...
    Allerdings habe ich jetzt herausgefunden, dass man dort innerhalb der Anatomiestunden auch an menschlichen Leichen und ausgewählten Tierleichen arbeiten muss und das kann ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren... Es fühlt sich einfach falsch an... Noch dazu weiß ich, dass mich dieser Anblick psychisch überfordern könnte...
    Ansonsten bin ich total begeistert von dem Studiengang...
    Momentan stört mich das sehr, sodass ich überlege doch noch Kunst zu studieren, da ich nicht nur naturwissenschaftlich interessiert sondern auch schon immer besonders künstlerisch begabt war. In der 11. Klasse haben wir ein Portraitprojekt gehabt, bei dem ich komplett den Erwartungshorizont gesprengt habe und eine bessere, als die bestmögliche Bewertung in allen Leistungsmessbereichen erhalten habe (insgesamt 15 Punkte)...
    In der Abiturprüfung Biologie (LK) habe ich auch 15 Punkte erreicht...
    Momentan weiß ich nicht so recht, was ich tun soll... Mir wurde von verschiedenen Lehrern empfohlen (aufgrund meiner schulischen Leistungen vermutlich) Kunst, Physik und Biologie zu studieren... Zwei bis drei Fächer gleichzeitig zu studieren ist glaube ich keine so gute Idee...
    Was soll ich jetzt tun?
    Mir geht es psychisch auch weiterhin nicht besonders gut, aber ich habe kaum noch Panikattacken, anders als nur Monate zuvor...
    Vielen Dank, für eure Antworten!

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.745
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wie geht es weiter?

    Hallo Blumenerde!
    Du schreibst leider garnichts darüber, ob Du deine psychischen Erkrankungen therapierst, ich würde dir auf alle Fälle raten, eine Psychotherapie zu machen, eine Möglichkeit wäre, daß Du das in einer psychosomatischen Klinik machst, die andere Möglichkeit wäre, eine ambulante Therapie zu machen bei einem Psychologen. Intensiver und dadurch zeitlich sicher kürzer wäre die stationäre Therapie und dort könnten dir die Therapeuten sicher auch weiterhelfen, was deine Zukunft betrifft.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    19 Jahre
    Mitglied seit
    20.11.2018
    Beiträge
    6

    Standard AW: Wie geht es weiter?

    Warum?
    Geändert von Blumenerde (20.06.2019 um 22:16 Uhr)

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.745
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wie geht es weiter?

    Hallo Blumenerde!
    Warum schreibst Du dann hier, wenn alles funktioniert,
    Mir geht es psychisch auch weiterhin nicht besonders gut, aber ich habe kaum noch Panikattacken
    das hört sich für mich nicht so an, wie wenn alles gut ist.
    Ich denke, daß jetzt ein hervorragender Zeitpunkt ist, bevor Du mit einem Studium beginnst, sonst bist Du während des Studiums wieder gleich weit, wie während der Abiturzeit, aber das ist deine Entscheidung, es wird hier sicher niemand sagen können, was Du jetzt tun sollst, das muß man sich selber erarbeiten, weil es ist deine Zukunft und Du mußt in weiterer Folge davon leben können
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    19 Jahre
    Mitglied seit
    20.11.2018
    Beiträge
    6

    Standard AW: Wie geht es weiter?

    Ich will ja Hilfe in Anspruch nehmen...
    Aber ich schaffe es nicht mich selbst zu überwinden.



    Und ich habe schon lange die Kraft nicht mehr dazu...
    Geändert von Blumenerde (20.06.2019 um 22:57 Uhr)

  6. #6
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.745
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wie geht es weiter?

    Hallo Blumenerde!
    ich es immer sehr gut geheimgehalten habe.. Ich will sie nicht enttäuschen...
    das kann ich durchaus verstehen. Ich habe selber 2 Kinder, die allerdings ihr Studium schon hinter sich haben. Ich wäre enttäuscht, wenn sie mir nicht erzählen würden, daß es ihnen nicht gut geht, ob psychisch oder körperlich. Sowohl psychische, als auch körperliche Erkrankungen werden nur besser, wenn man sie therapiert. Wenn Du jetzt ein Studium beginnst, dann ist auch der Druck wieder da und vermutlich wird es dir dann nicht weiter besser gehen.

    Wenn Du nicht in eine Klinik willst, dann such dir einen Psychologen/in oder Psychotherapeuten, der mit dir eine Therapie macht und dich unterstützt. Soviel ich weiß gibt es auch an den Uni's in Deutschland eine Anlaufstelle für Studenten mit psychischen Problemen, wo Du dich melden kannst.

    M. Meinung nach wäre der 1.Schritt in die richtige Richtung, wenn Du mit deinen Eltern sprichst und ihr gemeinsam entscheidet, was für dich richtig ist.
    Suizidgedanken und einer Angststörungen sich ernsthafte psychische Erkrankungen, die man nicht einfach in eine Schublade stecken kann und diese dann zu macht. Es kommt der Tag, da wird die Schublade aufgemacht und alles ist wieder da, je früher Du anfängst, dich damit auseinanderzusetzen, umso besser für dich, weil im Anfangsstadium die Erfolge mit einer Therapie schneller da sind.

    Wenn erstmal wieder Suzidgedanken da sind, dann wird es ein langer Weg und ein Studium ist da sicher nicht hilfreich. Letztendlich liegt die Entscheidung bei dir, das ist nur ein Anstoß.....zum Nachdenken
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Reformdiskussion um Heilpraktikerberuf geht weiter
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2017, 16:30
  2. Frenulum abgerissen, wie geht es weiter?
    Von Stefan27 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.06.2013, 10:47
  3. Lungenembolie....wie geht es weiter?
    Von Carminchen im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 22:51
  4. Zank in der CSU geht weiter
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 18:00
  5. Wie geht es weiter?
    Von Helena. im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 18:58