Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Hilfe bei Depressionen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Hilfe bei Depressionen" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Jutta
    Gast

    Standard Hilfe bei Depressionen

    Ich (52) werde seit einigen Monaten immer depressiver. Meine Lebensqualität sinkt von Tag zu Tag. Eine Bekannte machte mich auf eine CD aufmerksam: "Fit und vital das Leben genießen" von Max Schautzer und Dr. Arnd Stein. Kennt jemand diese angebliche "Wunderwaffe" gegen Depressionen?

  2. #2
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    43 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Re: Hilfe bei Depressionen

    Hallo Jutta und willkommen auf Patientenfragen.net

    Ich persönlich halte nicht viel von diesen CDs, aber so etwas muss jeder für sich entscheiden.
    Es gibt im aktuellen SPIEGEL einen Artikel über unser Gehirn, und das man jetzt rausgefunden hat, dass unser Gehirn bei Aktivität und geistiger Beschäftigung neue Nervenzellen bildet.
    Dies war bis lang ein Tabu und es wurde immer davon ausgegangen, dass alles statisch ist und es neues Nervenzellwachstum nicht gibt.
    In diesem Artikel stand auch, dass sich dadurch evtl. Depressionen und einige andere Krankheiten wie Alzheimer, etc. teilweise "erklären" lassen.

    Generell ist Depression ein Krankheitsbild mit unterschiedlicher Ausprägung.
    Wenn es wirklich schlimm bei dir ist, solltest du evtl. mal mit einem Psychologen reden.
    Ich persönlich würde dir eher Psychotherapie empfehlen. Psychoanalyse find ich persönlich nicht so den Hit.

    Hattest du schon öfter Depressionen?
    Treten die Jahreszeitabhängig bei dir auf?
    Wie machen die sich bei dir bemerkbar?

    Gruß

    Michael

  3. #3
    Raphael
    Gast

    Standard Re: Hilfe bei Depressionen

    Hallo Jutta,

    cd, meditation finde ich sehr gut. ist ein einstieg. in die ruhe, in dich, zu dir zu finden.

    auslöser der depression kann natürlich die veränderung im stoffwechsel sein. wechseljahrsbeschwerden treten oft in schüben auf. auch aufgrund der körperlichen veränderung fehlt ganz oft die akzeptanz dazu. den körper so anzunehmen wie er jetzt ist, es ist an der eigenliebe und am selbstwert eine bisschen zu arbeiten. ich sage immer es ist eine erneute "korrektur vorzunehmen".

    es gibt sehr gute homöopatische mittel, warst du schon mal bei einem hp?

    lg
    Raphael

  4. #4
    Farbenvogel
    Gast

    Standard Re: Hilfe bei Depressionen

    guten morgen

    was ich dir empfehlen kann, sind ginseng tropfen (ginseng compositum N von der firma HEEL), 3x30 tropfen, die geben dir wieder bisserl energie. ich nehm die immer wenn ich down bin oder einfach stress hab und nimmer weiss, wo vorne und hinten ist, und meine schon, dass die supergut helfen

    Alles Liebe

  5. #5
    tochter
    Gast

    Standard Hilfe bei Depressionen

    Hallo Jutta,
    aus eigener Erfahrung: such dir ganz schnell - solange du noch die nötige Energie hast - eine kompetente Fachfrau. Sonst rutschst Du unaufhaltsam immer tiefer - von da aus erreichst Du keine Hilfe mehr und keiner erreicht Dich.
    Trau Dich !!!

  6. #6
    Schaut öfter mal rein Avatar von topolina
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.05.2006
    Beiträge
    69

    Standard Hilfe bei Depressionen

    Ich kann Tochter nur beipflichten. Gerade Frauen in Deinem Alter kämpfen mit der Hormonumstellung im Klimakterium. Und wirklich, Du solltest Dir noch so lange Hilfe holen, solange Du noch selbst dazu im Stande bist. Ich würde Dir empfehlen zu Deinem Frauenarzt zu gehen und ihm das Problem ohne Umschweife zu schildern. Wenn Du einen guten hast, wird er einen Hormonstatus machen lassen. Und sonst besteh darauf! Und such Dir gleich einen anderen Arzt. Ganz wichtig, Schilddrüse nicht vergessen. Eine Fehlfunktion dieser kann verantwortlich sein für Depressionen.
    Und nun noch etwas: Bitte schäme Dich nicht Deines Problems! Sich selbst einzugestehen, dass man down ist und Hilfe benötigt, ist schon der erste wichtige Schritt. Eine Erkrankung der Seele ist genauso schlimm wie ein physisches Gebrechen, ja kann auch später tatsächlich zu einer realen Bedrohung für den Körper werden.
    Schau, so viele Menschen leiden unter den Dir schon so vertrauten Symptomen. Aber wer gesteht sich das schon gerne ein, in einer Leistungsgesellschaft....?
    ICh gehe alle 2 Wochen zum Seelenklempnter, ich könnte meinen Job sonst nicht machen...und...ich bin stolz drauf, dass mir mir selbst was gutes tu!
    Alles liebe
    Liebe Leute groß und klein, halten mir den Pflegewagen rein....

  7. #7
    Schaut öfter mal rein Avatar von topolina
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.05.2006
    Beiträge
    69

    Standard Hilfe bei Depressionen

    ach ja...cd....sicher ein gutes mittel ZUSÄTZLICH um Dir zu helfen. Aber den Gang zum Spezialisten wird es Dir nicht ersparen, geschweige denn Deine Depression heilen. Nicht selber rumdoktorn....

Ähnliche Themen

  1. Depressionen - Bin ich betroffen?
    Von StarBuG im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.07.2011, 14:38
  2. Depressionen?
    Von sweetbina1988 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 13:32
  3. depressionen-körperpsychosen
    Von stephan1969 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 22:10
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 10:29
  5. Depressionen
    Von Herbstwind im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 21:08