Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Mach ich mich abhängig?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Mach ich mich abhängig?" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Noch neu hier
    Name
    Anja
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Bochum
    Mitglied seit
    22.07.2007
    Beiträge
    38

    Standard AW: Mach ich mich abhängig?

    Hallo zusammen,

    hier ist wieder Anja, die jenige, die diese Frage gestellt hat "Mach ich mich abhängig?"

    JA, ICH HABE MICH ABHÄNGIG GEMACHT UND DAFÜR AUCH NOCH SCHWER "BÜßEN" DÜRFEN!

    Ich danke erst einmal allen, die mir ihre Hilfe und Tipps angeboten haben! Aber aufgrund der "rosaroten Brille" habe ich Eure Hinweise und Tipps, und auch meine selbst festgestellten Bedenken ignoriert.

    Ich will garnicht im einzelnen beschreiben, wie es weiterging -es war die Hölle!
    Ja richtig es WAR die Hölle.

    Wie schon erwähnt, ging dieses "Zuckerbrot und Peitsche -Spiel" weiter und ich sehnte mich nur nach der "lieben Seite díeses Michas", die leider immer seltener zum Vorschein kam.
    Ich "muckte" wahrscheinlich immer mehr zu sehr auf! Laut Micha war er "der Dominus" und ich sollte seine "Sklavin" sein, die seine Regeln zu befolgen hatte!!! Also so weit war ich auch schon, dass ich dieses Rollenspiel als krankhaft bei ihm ansah, aber irgendwie noch die Hoffnung hatte, ihn "darauzuholen" -vergebens.

    Ich wusste nie, "wem" ich jetzt gerade schrieb oder mit "wem" ich telefonierte. War es "Micha" war es die schönste Zeit überhaupt; kam er mit diesem "Dominus-Scheiss", war es die Hölle (aber er stellte immer wieder klar, es sei etwas schönes die Sklavin eines Dominus zu sein -er berief sich auf griechische Sagen und so einen Blödsinn...).

    Für ein nächstes Treffen (er war endlich mal wieder in Deutschland -obwohl ich mir heute auch nicht mehr sicher bin, ob alles so stimmte....), sollte ich in ein sehr "nobles Hotel" kommen und im Foyer auf ihn warten. Auf der einen Seite fand ich es "prickelnd", andererseits wusste ich ja nicht "wen" ich da antreffen sollte.
    Ich informierte vorsichtshalber meine Freundin telefonisch.

    Es war superschön im Hotel. Micha ging mit mir an die Bar, bestellte Getränke und fragte mich, warum er mich wohl ins Hotel bestellt habe? Ja, das wollte ich ja auch brennend erfahren. Ganz einfach: ich sollte endlich die Angst und die Zweifel an ihn verlieren!
    Hm? Fand ich jetzt irgendwie "super".
    Ich hatte "endlich" meinen Micha, wie ich es mir gewünscht hatte. -Oder auch nicht!

    Nach dem Getränk verabredeten wir uns bei mir zu Hause. Schon als ich meine Wohnung betrat, kam die erste SMS, ob ich als Sklavin gleich seine Regeln befolgen würde?
    Mein Gedanke war: der hat ´nen Knall und wird sich schon wieder einkriegen, immerhin war er ja eben ganz anders."

    Was im einzelnen weiter ging, möchte ich jetzt hier nicht ausführen....

    Kurzum: ich habe vor 2 Wochen einen Nervenzusammenbruch erlitten, hatte Selbstmordgedanken und meine Familie und mein Arzt wollten mich ins Krankenhaus einweisen lassen.

    2 Tage habe ich mich vor "Verlustängsten" gekrümmt im Bett, ass nichts mehr (was meinem eh schon geringen Gewicht nicht gerade geholfen hat).
    Tja, und Gott sei Dank wurde ich am 3 Tag "wach": ich stand auf, löschte alle mir vorliegenden Erinnerungen an diesen Mann (320 E-Mails, seine "liebe Stimme" auf meiner Mailbox, die ich mir die letzten Tage ständig angehört hatte; seine Bilder, Telefonnummern..... -einfach alles).

    Ich bin heute mit einer Trauma-Therapie angefangen und habe sicherlich noch einen weiten weg vor mir.
    Ich weiss, ich habe von Anfang an viele Fehler gemacht: zu sehr vertraut, meine intimsten Gedanken offenkundig gemacht -wahrscheinlich das gefundene Fressen für solch einen kranken Mann.
    Von mehreren wurde ich angesprochen, ob ich Anzeige erstatten möchte. Mit welchem Ziel? Ich habe ihm doch "eine offene Tür geboten". Ich würde wieder die jenige sein, die es provoziert hat.
    Bei meinem ersten Überfall im Jahre 1989 wurde ich von der Polizei angesehen, als ob ich es nicht anders "verdient" habe (ich kam von der Fahrschule und hatte einen modischen Rock an!).

    Tja, aus Fehlern wird man klug, auch wenn es erst ganz schmerzhaft sein muss.

    Ich danke Euch allen für die angebotene Hilfe: dass ich diese nicht wahrgenommen oder wahrnehmen wollte, musste ich schmerzhaft büßen!

    Liebe Grüße
    Anja

  2. #12
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mach ich mich abhängig?

    Hallo Nachbarin, schön erzählte, verrückte und traurige Geschichte. Hoffe, dass du dein Leben und dich bald wieder in ganz sicherem, festen Griff hast.

    Netter Gruß, logiker

  3. #13
    Noch neu hier
    Name
    Anja
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Bochum
    Mitglied seit
    22.07.2007
    Beiträge
    38

    Standard AW: Mach ich mich abhängig?

    Was heisst hier schön erzählte, verrückte und traurige Geschichte??

    Glaubst Du etwas, ich will hier etwas zur Unterhaltung beitragen??

    Nee, ganz sicher nicht!
    Anja

  4. #14
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Mach ich mich abhängig?

    @anja,

    ich glaube nicht, dass uro es so gemeint hat, wie du es verstanden hast.

    es ist traurig, dass du so viel durchmachen musstest, aber ich bin froh, dass du die entscheidenden und richtigen schritte getan hast.

    ich wünsche dir für deine zukunft ganz viel glück, du schaffst das.

  5. #15
    Wohnt praktisch hier Avatar von Brava
    Name
    Gabriele
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.222
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Mach ich mich abhängig?

    Schlimm was du mitmachen musstest
    Ich wünsche dir das du es vergessen kannst
    Schau nach vorn

  6. #16
    Frosch
    Gast

    Standard AW: Mach ich mich abhängig?

    Zitat von Brava Beitrag anzeigen
    Ich wünsche dir das du es vergessen kannst
    Schau nach vorn
    Vergessen ist hier sicher die falsche Art und Weise mit dem Geschehenem umzugehen. Es zu verarbeiten, vielleicht "Lehren" daraus zu ziehen und dann mit voller Kraft nach vorne schauen ist mit Sicherheit sinnvoller. Vergessen kann man so etwas eh nicht, eher verdrängen, aber dann holt es einen immer wieder ein und das ist nun auch nicht wirklich das, was man sich wünscht.

  7. #17
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Pfeil AW: Mach ich mich abhängig?

    *klugscheiss* Also ehrlich...

  8. #18
    Wohnt praktisch hier Avatar von Brava
    Name
    Gabriele
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.222
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Mach ich mich abhängig?

    Wen meinst du denn??

  9. #19
    Frosch
    Gast

    Standard AW: Mach ich mich abhängig?

    @ Brava,

    bestimmt mich.

  10. #20
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Ravenna
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    17.08.2008
    Beiträge
    139

    Standard AW: Mach ich mich abhängig?

    unglaublich...so ein scheusal! viel mehr faellt mir dazu nicht ein.

    was mir in deinem bericht aufgefallen ist,ist das du dich selbst als schlampe siehst wenn du beim ersten treffen mit einem mann, der dir (in dem moment) sehr sympathisch war schlaefst.
    ich finde NICHT das du dich wie eine schlampe verhalten hasst.
    ich denke wenn du dich schuetzt, und es vor allem selber willst (und nicht irgendwelchen ueberredungskuensten nachgibst) ist gegen sex, auch beim ersten treffen nichts ein zuwenden.
    wollte das nurmal loswerden

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Irgendwas mach' ich doch falsch...
    Von Dingens im Forum Vorstellungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 06:32
  2. Stammzellforschung: Aus Haut mach Nerv
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 17:41
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 22:07
  4. Mach?s Dir Selbst!: Klappe zu, Schimmel tot
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2007, 15:46
  5. Na dann mach ich mal den Anfang
    Von StarBuG im Forum Vorstellungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 20:24