Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Panikattacken, Angststörung, Lorazepam

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Panikattacken, Angststörung, Lorazepam" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Schaut öfter mal rein
    Name
    Daniel Zimmer
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Wohnort
    Idar-Oberstein
    Mitglied seit
    25.07.2012
    Beiträge
    51

    Standard Panikattacken, Angststörung, Lorazepam

    Hallo liebe User,

    wie man bei meiner Fragehistorie erkennen kann, leide ich unter Angststörungen.
    Bin leider etwas spät, aber seit September bei einem Psychiater in Behandlung.
    Dieser hat mir "Lorazepam dura 1mg" als Notfallmedikament verschrieben.

    Seit dieser Zeit hätte ich 3x Notfälle gehabt bei denen ich sagen würde diese wären Tablettenwürdig gewesen.
    Jedoch habe ich mich jedesmal durch diese Attacken gequält weil ich Sorgen habe was das Medikament betrifft.

    Konnte den Arzt leider auch nicht erreichen und wegen Magendarm nicht dahin um mich etwas beruhigen zu lassen und Fragen beanrworten zu lassen.

    Vielleicht hat hier jemand damit Erfahrung und kann einige Fragen beantworten.

    1. Empfiehlt ihr wenn man es nicht mehe aushält eine Tablette zu nehmen?
    2. Wenn ihr eine nimmt, wie fühlt ihr euch dann?
    2.1 Fühlt ihr euch verändert?
    2.2 könnt ihr euren nirmalen Alltag leben?
    2.3 Fühlt ihr euch Angstfrei?
    3. Hattet ihr Nebenwirkungen?

    Das sind so meine wichtigsten Fragen die mich beschäftigen.

    Danke falls jemand ein paar Antworten für mich hat

  2. #2
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    10.12.2020
    Beiträge
    20

    Standard AW: Panikattacken, Angststörung, Lorazepam

    Hallo,

    also erstmal ist Lorazepam wirklich niedrig dosiert 1MG.
    Wenn du dich damit besser fühlst, dann kannst du das ruhig einnehmen, hat dir der Arzt auch empfohlen und ist
    wohl auch ein guter Arzt, schließlich hat er dir nicht direkt die "Dicke Chemiekeule" gegeben.
    Du wirst dich nicht sonderlich anders fühlen, etwas wärmer und wohliger eher, aber auch müde, je nachdem wie groß und schwer du bist.
    Bei 1MG hast du eher weniger Nebenwirkungen zu befürchten.

  3. #3

    Standard AW: Panikattacken, Angststörung, Lorazepam

    Öhm, für einen, der noch nie Psychopharmaka genommen hat, ist das schon reichlich hoch dosiert! Und ja, es ist eine dicke Chemiekeule!

    Man fühlt sich entspannter, ein klein wenig rosarote Brille. Ich kann dann nicht mehr viel machen und verplätsch den Tag (obwohl ich seit über 12Jahren durchgängig Psychopharmaka nehme). Achtung, nach der Einnahme mindestens 24h NICHT Autofahren oder Maschinen bedienen.

    Man darf nicht verachten, das Lorazepam ein enormes Suchtpotential hat. Da kann es, wenn es dumm läuft, nach 1-2Wochen eine Abhängigkeit vorliegen, aber ansonsten sagt man, nach 4 wöchiger Dauereinnahme ist man aber wohl gesichert in der Sucht.

    Man sollte nie warten, bis es zu spät ist mit der Einnahme.

    Man sollte nach den Ursachen der Beschwerden suchen.

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    2 Jahre
    Mitglied seit
    20.12.2020
    Beiträge
    19

    Standard AW: Panikattacken, Angststörung, Lorazepam

    Ja. SSRIs sind eben SSRIs egal wie hoch oder niedrig
    das ganze dosiert ist.
    Und ja, anders als beispielsweise Cipralex hat Lorazepam ein
    doch etwas gesteigertes Suchtpotenzial.
    Auf englisch ist es meistens genauer:
    https://www.rxlist.com/ativan-side-e...rug-center.htm

    Man sollte nur solche Medikamente einnehmen, wenn man auch zeitgleich
    eine Psychotherapie macht

  5. #5
    Gesperrt
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2021
    Beiträge
    52

    Standard AW: Panikattacken, Angststörung, Lorazepam

    đây lÃ* ý kiến của riêng mình thấy cÅ©ng khá ok
    Geändert von josie (05.12.2021 um 12:41 Uhr) Grund: zum wiederholten Mal Werbung ,

  6. #6
    Gesperrt
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2021
    Beiträge
    52

    Standard AW: Panikattacken, Angststörung, Lorazepam

    Chúc bạn đắt hÃ*ng
    Geändert von josie (05.12.2021 um 12:41 Uhr) Grund: überschwemmt das Forum mit Spam, Verlinkung zu Sexseiten

  7. #7
    Gesperrt
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2021
    Beiträge
    52

    Standard AW: Panikattacken, Angststörung, Lorazepam

    bay lên cho anh em cùng xem nÃ*o giá tốt
    Geändert von josie (05.12.2021 um 12:42 Uhr) Grund: überschwemmt das Forum mit Spam, Verlinkung zu Sexseiten

  8. #8
    Gesperrt
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2021
    Beiträge
    52

    Standard AW: Panikattacken, Angststörung, Lorazepam

    BÃ*i viết của bạn hay đó
    Geändert von josie (05.12.2021 um 12:42 Uhr) Grund: überschwemmt das Forum mit Spam, Verlinkung zu Sexseiten

  9. #9
    Gesperrt
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    30.11.2021
    Beiträge
    52

    Standard AW: Panikattacken, Angststörung, Lorazepam

    Qua nhÃ* mình up há»™ nha
    Geändert von josie (05.12.2021 um 12:42 Uhr) Grund: überschwemmt das Forum mit Spam, Verlinkung zu Sexseiten

Ähnliche Themen

  1. Wechselwirkung Lorazepam <--> Koffein
    Von Sledge im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 22:43
  2. Angststörung -- Psychose
    Von Neggolnie im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2013, 15:04
  3. Unterschied Lorazepam und Lormetazepam
    Von Frechdachs99 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 20:34
  4. depression?überfordert?Angststörung?
    Von jess im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 19:55
  5. Angststörung?Depression?
    Von Charee im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 14:50