Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Partner mit Deoressionen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Partner mit Deoressionen" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard Partner mit Deoressionen

    Hallo ihr lieben,
    ich hab im Augenblick keine Kraft mehr und hoffe auf ein paar Antworten.
    Mein Partner hat Depressionen und am letzten Mittwoch ist er mal wieder völlig durchgeknallt.
    Er wurde wieder sehr ungerecht, machte mir unhaltbare Vorwürfe und randalierte ein wenig (er zerstörte Lebkuchen Herzen).
    Durch seinen letztn ausbruch, bin ich sowas von verunsichert das ich nicht weiß was ich denken soll. Ich habe richtig Angst. EIne trennung kommt im Moment noch nicht in Frage. Er möchte sich nun endgültig um eine Therapie kümmern.
    Dennoch, ich bin im ugenblick so leer, so verletzt und traurig.
    Kennt ihr das? Habt ihr Ratschläge für mich

    EInen traurigen Gruß an euch

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.841
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Partner mit Deoressionen

    Hallo Kleene!
    Ein Leben mit einem depressiven Partner ist nicht einfach. Die beste Erfahrung die ich gemacht habe ist vorallem Reden. Der "Ausraster" sollte nicht totgeschwiegen werden, sondern ihr solltet darüber reden, wenn dein Mann in "normaler" Stimmung ist und dazu gehört natürlich auch, daß Du in diesem Gespräch sagst, wie es dir in solchen Momenten geht und da solltest du auch die Wahrheit sagen und es nicht verniedlichen.

    Außerdem solltest Du sagen, wie die Zukunft aussehen soll und dazu gehört eindeutig, daß dein Mann eine Therapie macht, außerdem wäre ein Termin beim Psychiater sicher nicht verkehrt.
    Dort wird überlegt, ob evt eine medikamentöse Therapie in Frage kommt.
    Es muß aber klar sein, daß es Konsequenzen hat, wenn er sein Versprechen, eine Therapie zu machen, nicht einhält.

    Zu guter letzt möchte ich dir noch sagen, daß ich selber depressiv bin, ich spreche also aus Erfahrung. Es ist auf alle Fälle zu einfach zu sagen, ich bin depressiv, deshalb kann ich nichts dafür.

    LG Josie

  3. #3

    Standard AW: Partner mit Deoressionen

    Hallo Josie,
    er wird sich um einen Therapeuten kümmern. Ich hab ihm ganz klar gesagt das unsere Beziehung steht oder fällt mit einer Therapie.
    Ich hab mir grad eine selbsthilfegruppe gesucht für Angehörige.
    Ich schone ihn auch nicht, die Depression ist zwar die Ursache aber noch lange keine Entschuldigung. War selber vor Jahren in stat. Behandlung deswegen und seit 4 Jahren stabil. . .
    Ich kenne beide Seiten und bin dennoch oft hilflos. . .

    Eines habe ich gelernt, ich nehme ihm keine Dinge mehr ab, er muß sich selber kümmern. Ich unterstütze ihn und nur wenns zeitlich nicht machbar ist, übernehme ich mal einen Anruf oder so. . .

    Danke für deine liebe Antwort

Ähnliche Themen

  1. Depressiver Partner - ohne Hoffnung???
    Von bibi007 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 19:19
  2. Postpartale Depression: Gewalttätige Partner als Ursach
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 19:10
  3. Trennung vom Partner+Familie wegen Depressionen
    Von Leonidas74 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 02:06
  4. keine Gefühle mehr zum Partner wegen Depression?
    Von November im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 15:57
  5. Wie habt ihr Euren Partner/-in kennengelernt?
    Von Gregorthom im Forum Chat Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2007, 10:31