Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Persoenlichkeitsspaltung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Persoenlichkeitsspaltung" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Eigentlich muesste ich ein gluecklicher Mensch sein, tolle Kinder, schoene, kluge und verstaendnisvolle Frau, aber scheinbar reicht mir das nicht immer, bin ein hemmungsloser Partyloewe ...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    14.10.2010
    Beiträge
    4

    Standard Persoenlichkeitsspaltung

    Eigentlich muesste ich ein gluecklicher Mensch sein, tolle Kinder, schoene, kluge und
    verstaendnisvolle Frau, aber scheinbar reicht mir das nicht immer, bin ein hemmungsloser Partyloewe was in meinen Augen nicht das schlimmste ist, jedoch bin ich jemand der auch oft zeigen muss das seine Anziehungskraft auf das weibliche Geschlecht nach wie vor vorhanden ist! Dabei schlage ich auch hin und wieder ueber die Straenge was natuerlich alles andere als beziehungsfoerdernd ist! Wenn ich am Wochenende die Tuer hinter mir schliesse ist es, als wuerde ich die Tuer zu einem anderen Leben aufstossen!
    Ich entwickele dann einen kontraeren Charakter der in der Woche nie zum Tragen kommt!
    Auf gut Deutsch: Ich bin manchmal ein komplett anderer Mensch, meine Therapeutin ist der Meinung das zwei Persoenlichkeiten Besitz von mir ergriffen haben!
    Hat jemand Erfahrungswerte die sich mit meinen decken?
    Gruss, der Zehner!

  2. #2
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    72 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Persoenlichkeitsspaltung

    Hallo zehner,

    ich habe bei Deiner Schilderung nicht den Eindruck, dass da eine psychische Störung vorliegt, geschweige denn eine Persönlichkeitsspaltung. Den Partylöwen spielen ist ganz ok, jeder braucht mal ein wenig Anerkennung und lustig ist auf einer Party immer besser, als stumm in der Eckke zu sitzen. Es schmeichelt eine/n jede/n, vom anderen Geschlecht noch als attraktiv empfunden zu werden. Aber spätestens hier sollte man sich Grenzen setzen, wenn einem die augenblickliche Partnerschaft lieb und teuer ist. Auch der verständnisvollste Partner wird jedesmal ein wenig mehr an Liebe verlieren, wenn er betrogen wird und irgendwann steht man ohne da. Der kurzfristige Erfolg ist da kein guter Ersatz.
    Offensichtlich brauchst Du etwas mehr Bestätigung als die meisten anderen Menschen. Ob das ein Mangel an Selbstbewußtsein ist, oder ein übergroßes Bedürfnis an Liebe, solltes Du versuchen herauszufinden. Wenn Du im normalen Leben nicht die Chance hast, das herauszufinden, wirst Du es eben in dem Ausnahmefall "Party" suchen. Das sind möglicherweise zwei Aspekte einer Seele, keinesfalls zwei Seelen in einer Person. Solltest Du mal mit Deiner Therapeuthin besprechen. Übrigens die Suche nach Anerkennung kann suchtähnliche Züge annehmen, wenn man zu wenig bekommt.
    Und.... Anerkennung sind nicht nur die großen Geschehnisse, man muß lernen, zu erkennen, dass auch kleine Gesten im Alltag Anerkennung bedeuten. Vertrautheit ist letzten Endes schöner als noch so große Beteuerungen.

    Gruß
    katzograph
    Das Gegenteil einer großen Wahrheit ist eine andere Wahrheit.

    Niels Bohr

  3. #3
    Fühlt sich wohl hier Avatar von sei
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    22.10.2006
    Beiträge
    159

    Standard AW: Persoenlichkeitsspaltung

    Hi Zehner,
    darf ich fragen in welchem Alter du mit deiner Frau zusammen gekommen bist und ob du vorher schon Beziehungen hattest?

    Nach einer Persönlichkeitsstörung hört sich das für mich auch nicht an, eher als würdest du auf Partys jemand sein und dir etwas holen was du zu hause nicht haben/sein kannst, z.B. testest du deinen Marktwert was absolut normal ist.

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    14.10.2010
    Beiträge
    4

    Standard AW: Persoenlichkeitsspaltung

    Naja, ist jetzt nicht wirklich das was ich hoeren wollte aber trotzdem danke fuer die Antworten, noch andere Optionen?

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    14.10.2010
    Beiträge
    4

    Standard AW: Persoenlichkeitsspaltung

    Übrigens: Zusammenschluss mit meiner Partnerin im Alter von 29 Jahren, Beziehungen vorher: Reichlich, also der Aspekt des sich nicht genuegend ausgetobt zu haben trifft auf mich definitiv nicht zu und aus diesem Grunde finde ich meine Situation sehr beangstigend!

  6. #6

    Standard AW: Persoenlichkeitsspaltung

    das hört sich für mich (bin viele) alles andere an als eine Persönlichkeitsspaltung.


    Wenn du wissen willst, was ein Multi ist, dann lese von Matt Ruff "ich und die anderen". Dann bekommst du eine Ahnung, was das sein könnte.

    Ich empfehle den Gang zum Spezialisten, meine Glaskugel ist gerade kaputt. Nicht alle Therapeuten sind dazu in der Lage, dieses sehr komplexe Störungsbild korrekt einzustufen. Welche Diagnostikverfahren wurden zB gemacht, worauf sich die Diagnose stützt?

  7. #7
    Fühlt sich wohl hier Avatar von sei
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    22.10.2006
    Beiträge
    159

    Standard AW: Persoenlichkeitsspaltung

    Was würdest du denn gerne hören?
    Der beste Weg dürfte wirklich der zum Spezialisten sein, alles was du in einem Forum zur Antwort bekommst können nur Spekulationen sein und die sind eher schädlich bei einer Angststörung.