Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 79

Thema: sexueller Missbrauch in der Kindheit

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "sexueller Missbrauch in der Kindheit" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #31
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.004

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    Hi,

    wollte mich gerade nur mal kurz melden. Ich lebe noch uind habe heute den ersten freien Kliniktag.

    Ich bin an dem Donnerstag auf eine teilgeschlossene Auffangstation gekommen. Dort ging es mit ganz viel Ruhe, täglichen Einzelgesprächen, nachts mit Beruhigungsmedikamenten mir nach 8 Tagen so gut, das irgendwer mich auf die Therapiestation verlegt hat. Das war dann keine gute Idee, denn dort bin ich nach einer Woche wieder rückfällig geworden und somit bin ich wieder auf der Auffangstation gelandet. Jetzt ist es für mich deutlich schwerer gewesen, aus dem Loch raus zu kommen. Ich habe nun das Zeichnen angefangen und kann so dann recht gut mit Hilfe der für mich sehr fähigen Psychologin das Tief (Suizidgedanken) verarbeiten (wir besprechen die Bilder regelmäßig[dh fast täglich]).

    Sobald die Antidepressiva wirken und ich wieder stabil bin (jetzt bin ich noch auf dem Grat und noch sehr fahrig und Rastlos), wird sich um einen freien Platz in einer Tagesklinik für die Therapie bemüht.

    Gruß,


  2. #32
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.004

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    ich wollte mich mal wieder melden und mich für die Unterstützung im Forum bedanken.

    Was ist alles passiert?

    6 Wochen Psychiatrie liegen hinter mir. Davon knapp 5 Wochen auf der geschlossenen Station. Eine Woche auf einer Therapiestation (zu früh verlegt worden) hatten bei mir einen Rückfall mit den Suizidgedanken und -bildern ausgelöst.

    Mittlerweile wirkt das Remergil bei mir gut. Die Nächte sind kein Horrotrip mehr und ich kann fast vernünftig schlafen (jedenfalls ausreichend viel in der Summe )

    Die Tagesklinik (eine Außenstelle der P., wo ich war) hat in meinem Fall abgewunken, nachdem sie in meiner Patienten-Dokumentation gelesen hatten (uups, was steht da alle drin?).

    Die KH Psychologin meinte, das wäre aber nicht sooo schlimm, eine ambulante Therapie wäre in meinem Fall auch möglich, sogar besser, da ich dann mich nciht auf verschiedene Therapeuten einarbeiten muss. Ich würde nun genügend Techniken können, um mit den Bildern klar zu kommen.

    Ich habe einiges über die PITT (Psychodynamisch Imaginative Trauma Therapie) gelernt und arbeite mit dem inneren sicheren Ort; Räumen, wo ich die Bilder und Gedanken wegschließen kann (ähnlich wie der innere Tresor) und mit den positiven Gegenbildern. Verarbeiten kann ich mein Gedankenchaos ganz gut mit dem Zeichnen.

    Seit dem letzten Wochenende habe ich auch wieder den Schalk aus den Augen blitzen und ich finde das Leben lebenswert .

    Morgen werde ich dann mal die neue Psychologin kennen lernen. Hoffentlich klappt das mit der genauso gut wie mit der "alten". Denn dann würde die Therapie rocken( viel, viel Schuften + mal ein Späßchen machen können).

  3. #33
    corvus corax
    Gast

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    Na das hört sich doch schon mal ganz gut an... auch Dein Ansatz zur Therapie... ch wünsche Dir viel Kraft und Geduld... vorallem mit Dir selber. (Ich finde "man" ist manchmal furchtbar ungeduldig mit sich selbst )

    krächzikov
    corvus corax

  4. #34
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    Sehr schön, dass die in dieser Psychiatrie so gut mit Traumatherapie sind - ist leider nicht immer so. Und vielleicht möchtest du ja irgendwann nochmal einen Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik, die auf Traumatherapie spezialisiert ist, machen. Aber zur Zeit bin ich froh, dass es dir so gut geht!!! Alles Gute weiterhin!!

  5. #35
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.004

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    die Option auf einen Traumaklinikaufenthalt lasse ich mir immer offen (*). Ich schaue nun, wie ich so klar komme. Der Aufenthalt im KH (=Krankenhaus) hat sich soweit in meine Gehirnwindungen eingebrannt, das ich die letzte Nacht mit irgendwelchen KH Träumen wach geworden bin. KH bedeutet für mich Stress pur. Auch wenn mir dort so gut geholfen wurde und mich mit der Zeit dort eingelebt hatte.






    (*) mit dem Wort Ergotherapie bringt man mich jetzt noch auf die Palme. Allein das ist für mich gerade ein Grund, nicht in eine Klinik zu gehen. ---- Meine Meinung (für den Mehrwert für *mich*, nicht allgmein) dazu ist zensiert --- Uuuuaah! ich rege mich heute noch über diese eine Woche auf der "Therapie"station auf

  6. #36
    Ganz neu hier
    Name
    Claudia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    53 Jahre
    Mitglied seit
    22.07.2007
    Beiträge
    5

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    Zitat von Anonymisiert Beitrag anzeigen
    Hallo,


    ich weiß nicht so recht, ob ich (w, 35J.) hier richtig bin.


    Es geht um eine lange Geschichte, die lange zurück liegt. Um nicht zu sagen, 15 Jahre.


    Ich habe bis zum heutigen Tage mit keinem darüber geredet, es ist etwas einfacher, darüber im relativ anonymen Internet darüber zu schreiben.


    Mein ältester Bruder hat mich über viele Jahre (gut 10 Jahre) regelmäßig sexuell missbraucht (komplette Programm, inkl. Vergewaltigungen). Ich habe mit ihm mittlerweile nur selten Kontakt und bin sehr froh, das er auf der anderen Erdhalbkugel ist.


    Wenn meine Mutter davon erfährt, würde sie das wohl frühzeitig ins Grab bringen (schwer Herzkrank) und mein Vater würde das vollends fertig machen. Wie er reagieren würde/wird, kann ich überhaupt nicht abschätzen.


    Jetzt bin *ich* aber soweit, das ich darüber mit wem reden *muss.


    Nur mit wem?


    Hausarzt? Da habe ich Sorge, das man einen Stempel aufgedrückt bekommt und in eine Schublade gesteckt wird.


    Beste Freundin? Da habe ich Angst, sie dadurch zu verlieren (warum auch immer).


    Ich bin darüber "ein wenig" verzweifelt.


    Könnt ihr mir da irgendeinen Rat geben?
    Ich bin Claudia und bin in der frühster Kindheit vom Grossvater mehrmals sex.missbraucht worden, habe geschwiegen, bis ich totale Lebenskrise hatte und nicht mehr leben wollte. Meine Ehe ging daran kaputt.
    Ich kann Dir nur dringenst raten, lass es nicht so weit kommen wie es bei mir war.
    Ganz wichtig ist es, dass Du mit einer Therapieperson, ein gutes Vertrauensverhältnis aufbauen, so dass Du über deine schmerzliche Erfahrung reden kannst, nur so wirst Du das Trauma verarbeiten können. Nicht darüber reden heilt Deine Wunden nicht.
    Und zwar musst Du mit samt deinen Gefühlen über den Missbrauch reden können, denn wenn Du die Gefühle ausschaltest, bleiben die Posttraumatischen Belastungen bestehen. Es mag sehr weh tun und Du musst sicher auch weinen oder Wut auslassen, aber durch diese Gefühle musst Du durch, dann wird der Heilungsprozess einsetzen, sonst leidest Du dein ganzes Leben lang mit dieser Verletzung.
    Glaube mir, ich habe da sehr gute Erfahrungen in dieser Angelegenheit.
    Nur Mut, es ist am Anfang sehr schwierig und hart, aber die Anstrengung lohnt sich.

  7. #37
    Ganz neu hier
    Name
    anja zimmermann
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    36 Jahre
    Wohnort
    chemnitz
    Mitglied seit
    22.10.2008
    Beiträge
    6

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    liebe claudia habe das selbe durch nur mit meinem gesangspartner,ich kann dir nur raten nimm psychologische hilfe in anspruch dann lernst du dies zu verarbeiten.Du brauchst keine angst haben und dich auch nicht zu schämmen den du bist das opfer.nur so kann st du dies wirklich verarbeiten aber ich sage dir gleich du brauchst geduld und zeit,das dauert.bei mir ist es vor 11 jahren passiert und ich bin heute noch in psychologischer behandlung, habe unzählige terapien hinter mir habe aber nie auf gegeben ob wohl ich auch manchmal an einem punkt war wo ich nicht mehr weiter wusste und mich immer wieder fragte warum ich aber da gab es keine antwort da die mir niemand geben kann.heute geht es mir deutlich besser kann damit leben bin in einer beziehung und habe eine süsse tochter,die mir immer wieder das lächeln und schöne am leben zeigt.bin froh sie zu haben seit ihrer geburt hat sich sehr viel bei mir zum possitiven entwickelt.also teu teu nur mut du schaffst das. gruss anja

  8. #38
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.004

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    ich wollte mich noch einmal melden. Ich bin mittlerweile komplett stabil. Laut Psychologin habe ich eine unwahrscheinliche Selbstbeherrschung. Ende des Monats fangen wir an, das Traumata aufzuarbeiten. Mit gemischten Gefühlen sehe ich dem entgegen.

  9. #39
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.004

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    so, ich wollte mich noch mal, nach einer etwas längeren Zeit, melden. Mir geht es zZ gut. Klar habe ich manchmal Kopfkino, kann damit aber gut umgehen. Es ist dann aber sehr anstrengend.


    Wie ging es weiter?
    Ich schrieb, das im April die eigentliche Traumabearbeitung anfangen sollte. Das haben wir aber dann gelassen und mich weiter stabilisiert und haben andere "Problemfelder" beackert. Dann musste ich das Antidepressivum absetzen, versuchte es ohne, was natürlich wegen dem Stress den ich hatte, nicht gut ging. Also mit einem anderen AD (Amitripthylin) angefangen, was mir deutlich besser tut als das Mirtazapin.

    Jetzt sind wir soweit, das wir zum Ende des Monats mit EMDR voll in die Traumabearbeitung rein gehen. Ich bin entsprechend aufgeregt.

  10. #40
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: sexueller Missbrauch in der Kindheit

    Ich drücke dir die Damne für eine erfolgreiche Bearbeitung - dein Körperhat dir gezeigt, dass er noch etwas Zeit braucht bis zur EMDR und erst andere Baustellen bearbeitetwerden müssen.
    Dein Weg ist der richtige und ich wünsche dir alles Gute weiterhin!!!

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unfall in der Kindheit evtl Auswirkungen??
    Von schnuckale im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 12:06
  2. Sexueller Missbrauch an Kindern zurückgegangen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 18:20
  3. Grüne wollen Verjährungsfristen bei sexueller Gewalt au
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 17:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 15:00
  5. Ernährung:Das schmeckt nach Kindheit
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 14:41