Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: ich bin so traurig

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "ich bin so traurig" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    22.10.2009
    Beiträge
    9

    Standard ich bin so traurig

    ich bin so unendlich traurig. es geht mnir einfach nicht gut. ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zu erzählen.

  2. #2
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: ich bin so traurig

    Hier kannst du in Anonymität alles erzählen, was du möchtest..teil dir das selbst ein wie du willst.

  3. #3
    Fühlt sich wohl hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    64 Jahre
    Mitglied seit
    07.05.2006
    Beiträge
    127

    Standard AW: ich bin so traurig

    Zitat von Fibro Beitrag anzeigen
    ich bin so unendlich traurig. es geht mnir einfach nicht gut. ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zu erzählen.


    Ist irgendwas Schlimmes passiert in der Familie, bei der Arbeit oder Krankheit?
    Erzähl einfach mal.

  4. #4
    Altenpflegerin Avatar von Sylvia
    Name
    Sylvia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    20.10.2008
    Beiträge
    265
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: ich bin so traurig

    Hey Fibro,Fang einfach an und rede dir deinen Schmerz von der Seele.

  5. #5
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: ich bin so traurig

    Am Besten fängt man mit einer "Geschichte" immer am Anfang an.
    Das was du bisher geschrieben hast ist wirklich zu wenig

    Mein Tipp, schreibe alles in einem Schreibprogramm erstmal für Dich.
    Wenn du alles zusammen hast, überlege was du einstellen willst und was ggf nicht.
    Setzte alles in eine logische Reihenfolge, das hilft demjenigen der es liest deine Geschichte besser zu verstehen.


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    22.10.2009
    Beiträge
    9

    Standard AW: ich bin so traurig

    hm ich weiß immer noch nicht wirklich wo ich anfangen soll.
    ich bin nicht gerade leicht aufgewachsen.98 99 war ich lange in der Klinik und mache seither ambulante Therapie.
    meine Diagnosen sind unter anderen eine PTBS,Borderline,Depressionen,angst udn Zwangstörungen naja usw
    immer wieder gibrt es phasen wo es mir einfach schlecht geht. Alte Bilder Erinnerungen hochkommen,womit ich dann einfach nicht umegehn kann.
    ich werd einfach total traurig und kann einfach nicht reagieren.

    nun läuft meine Thera aus,was ich auch möchte (bin nach 10 jahren einfach auch Thera müde)
    aber gerade im Mom bin ich wieder mal völlig überfordert mit Bildern usw

    ich denke einfach immer das es mir nicht gut gehen darf. Ich weiß das das Quatsch ist,aber es ist einfach immer da.

  7. #7
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    09.11.2009
    Beiträge
    10

    Standard AW: ich bin so traurig

    Hallo Fibro,

    ich kann dich gut nachvollziehen (bin Borderlinerin, 7 Jahre in Thera).

    Bist du vielleicht so traurig weil die Therapie endet? Man kann eine Verlängerung doch beantragen und bei Ablehnung kannst du jederzeit in irgd eine Klinik gehen.

    Wenn das net der Grund ist, was kann es dann sein?
    Wie lebst du denn im Moment, vielleicht hat es damit zu tun?

    Dass Erinnerungen hochkommen ist bei mir auch, dass wird leider auch niemals aufhören, du wirst sicherlich in deiner Therapie gelernt haben was du in solchen Stunden tun solltest. Wenn es net von allein vorbei geht (bei mir ist manchmal nach paar Stunden oder Tagen alles plötzlich wieder ein wenig weniger schlimm), mach es so wie es dir gesagt wurde um Kriesenfall!

    Dass mit dem nicht gut gehen kommt mir nur allzu bekannt vor.
    Kaum läuft mal etwas und ich könnte or Euphorie zerplatzen, fahre ich es kurz danach selber wieder vor die Wand.
    Das tut nur weh

    Ich grüss dich mal trotzdem ganz lieb und wünsche dir Kraft,

    Sternchen

  8. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    22.10.2009
    Beiträge
    9

    Standard AW: ich bin so traurig

    ja meine Thera endet jetzt,aber ich denke nach 10 jahren ist das auch ok,. Ich bin total Thera müde,ich will nicht mehr weiter machen.
    In der Klinik war ich im letzten Jahr nach einenm Überfall. Es kam alles wieder hoch udn ich konnte einfach nicht mehr.

    Ich hab mich vor einem Jahr von meinem Mann nach 17 jahren getrennt udn wohne nun mit meinen Zwillingen alleine. Wo der Papa sich aber trotzdem kümmert.

    Da meine Kinder nicht ganz gesund sind,ist es einfach sehr anstrenegend. Mit meinem Sohn kämpfe ich ständig mit seienm Asthma,sind gerade wieder aus der Klinik. Auch Mukoviszidosetest wurde gemacht den man leider nicht auswerten konnte, nun muss er wiederholt werden.
    Jetzt waren mal zwei drei Wochen Ruhe udn nun gehts wieder los. Luftnot,Krupp,Fieber usw usw.
    Die KK hat gerade mal wieder die Kur abgelehnt,weil wir im letzzten Jahr in der Kur waren,aber die Ärzte raten dringend dazu. gerade weil er jetzt seit 1 Jahr seine Medis durchnehmen muss,ganz geschwächt ist udn wir viel Cortison nehmen mussten
    naja ich bin im widerspruch udn schau mal was sioe sagen.

    Bei seienm Zwillingsbruder ist es so das er einen ausgeprägten Reflux hat was zusätzlich manche Nacht kurz macht.
    Er bekommt seine Tabl,er wird hochgelagert,hat sein Kirschkernkissen usw usw,aber es kommt immer wieder.S eien Speiseröhre war schon auf 1,5 cm verätzt,was wir durch die Tabl gut hinbekommen.
    Aber meistens siind die Nächte doch sehr sehrt kurz

    Ich bin einfach total müde.Meien Jungs sind erst 5

  9. #9
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: ich bin so traurig

    Dein Beitrag scheint ein Hilferuf nach Hilfe zu sein ... denn es scheint so, dass du, auch wenn der Vater sich kümmert, doch meistens ziemlich alleine mit deinen Jungs bist. Und dadurch, dass die beiden krank sind, zehrt das eben noch mehr an dir, weil du dir sehr große Sorgen um die beiden machst.
    Da ich dein soziales Umfeld nicht kenne, ist es schwer, jetzt etwas zu raten. Aber vielleicht hast du eine gute Freundin/guten Freund dem du dich anvertrauen kannst? Es gibt auch eine sogenannte Mutternothilfe, bei der geprüfte Leute de Kinder über den Tag betreuen, während du mal eine Auszeit für dich hast - denn das hast du sicher nötig. Ich kenne eine Frau, die das macht, die sich regelmäßig um Kinder kümmert - eben nach Vereinbarung tageweise oder stundenweise. Und soweit ich weiss, müssen die Mütter dafür gerade nix zahlen!!!
    Es gibt ja auch in vielen Orten Beratungsstellen von pro familia - die haben sicher auch solche Adressen, wo man dir weiterhelfen kann.

  10. #10
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    22.10.2009
    Beiträge
    9

    Standard AW: ich bin so traurig

    ja ich mache alles allein. Mein "noch" Mann kümmert sich zwar um die Kinder,aber dennoch bleibt eigentlich alles an mir hängen.
    Ich beziehe eine Erwerbsunfähigkeitsrente udn arbeite nebenbei noch Teilzeit.
    Zudem übernehme ich noch einiges in Ehrenämtern

    Im Kindergarten bin ich im Förderverein Elternrat naja das übliche eben

    es ist viel und dennoch brauche ich auch Aufgaben

    Mein Prob ist das ich immer das Gefühl habe das es mir nicht gut gehen darf. Das man nur für mich da ist wenn es mir schlecht geht

    Ich weiß das das Quatsch ist,aber wissen tuts mein Kopf nicht mein gefühl

    Zudem ist SChlafmangel einfach auch was was viel viel Kraft lässtIch bekomme meinen Alltag sehr gut hin und schaffe auch alles vllt sogar ein wenig zuviel,aber ich fühl mcih wahnsinnig allein

    Fühl mcih unheimlich ausgenutzt, von jedem und allen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. meine Tochter ist nur noch traurig :-(
    Von Bianca168 im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 03:14
  2. Traurig und fertig mit der Welt
    Von Weiti im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 14:53
  3. bin verzweifelt, wütend, traurig.. :-(
    Von lucy230279 im Forum Chat Ecke
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 21:36