Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Wie soll ich vorgehen ? Suizidgedanken

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Wie soll ich vorgehen ? Suizidgedanken" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    28.09.2016
    Beiträge
    5

    Unglücklich Wie soll ich vorgehen ? Suizidgedanken

    Guten Tag ihr Lieben,

    Ich bin frisch angemeldet und weiß nicht ob ich hier richtig bin. Ich werde es aber trotzdem einmal probieren.

    Vorab zu mir: Ich bin 20 Jahre jung, wohne seit meinem 16.Lebensjahr in meiner eigenen Wohnung mit Partner zusammen, habe im Alter von 14 die Diagnose Depression bekommen nach Verlust von nahem Angehörigen und fehlender Bewältigung , die Therapie allerdings abgebrochen, da Therapeutin unseriös ( hat angefangen zu weinen, während ich erzählte) und seitdem nie wieder eine gemacht geschweige denn Medikamente bekommen.

    Nunja, seit ich 14 war hatte ich immer wieder Probleme mit der Selbstverletzung. Früher war es extrem schlimm, habe es dann geschafft, es in den Griff zu kriegen, indem ich mich freiwillig mit 15 Jahren an den Kinderschutzdienst der Caritas gewandt habe. Mit fast 18 hat das Selbstverletzende Verhalten dann nachgelassen. Es gab dann nur sporadisch Selbstverletzendes Verhalten, ca. 2 Mal im Jahr.

    Seit einigen Wochen holt mich das alles aber mehr und mehr wieder ein. Ich bin meist Abends und morgens in einem extremen Stimmungstief, aus dem ich mich nicht befreien kann. Ich konnte heute nicht zur Arbeit gehen, wie oft in letzter Zeit, obwohl dort alles super läuft habe ich es nicht ausgehalten aus dem Haus zu gehen. Ich habe mich einfach krank gemeldet und habe den ganzen Tag nichts gemacht außer nachgedacht. Und worüber kann ich schon gar nicht mehr genau sagen..

    Ich habe seit ein paar Tagen wieder häufiger mit der Selbstverletzung angefangen, was mich sehr enttäuscht. Ich habe nur noch Heulattacken und bin wütend, aber mittlerweile ist das alles so viel, ich bin überfordert, ich könnte auf Anhieb nichtmal sagen, was jetzt genau los ist. Es ist alles zu viel.

    Seit 1 Woche schleppe ich diese Suizidgedanken wieder mit mir rum. Ich kann das nicht mehr. Weder alles in Ordnung bringen noch die Gedanken verschwinden lassen. Ich komme mir hilflos vor. Ich habe mich meinem Partner und einem guten Freund anvertraut, aber das hilft mir nicht. Und ich möchte sie nicht weiter belasten.

    Jetzt gerade ist es fast nicht mehr aushaltbar. Deswegen habe ich im Netz nach akuten Lösungsvorschlägen gesucht, bin aber auf nichts passendes gestoßen.

    Ich kann auch nicht in eine Klinik gehen und mich einweisen, falls dieser Vorschlag kommt, da ich noch im 3. Lehrjahr zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bin und ich schon zu viele Fehlzeiten habe und diese in der Ausbildung maximal 10% haben dürfen. Damit ausgeschlossen.

    Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was für eine Art Hilfe oder Antworten ich mir hier erhoffe. Ich kann nur einfach nicht mehr

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.704
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wie soll ich vorgehen ? Suizidgedanken

    Hallo Irgendwer,
    Du weißt es selbst, dass Du professionelle Hilfe brauchst!
    Vielleicht kannst Du es über den Hausarzt versuchen, schnell einen anderen Therapeuten zu bekommen. Oder vielleicht über Caritas. Es gibt in größeren Städten auch Notfalltelefondienst. Notfallnummern bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen. Die Fehlzeiten sind nicht so schlimm. Wenn es tatsächlich nicht reichen sollte, dann wird einfach ein halbes oder ein ganzes Jahr angehängt. Das ist wirklich kein Problem.
    Alles Gute
    LG gisie

  3. #3
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    64 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.692

    Standard AW: Wie soll ich vorgehen ? Suizidgedanken

    Eine weitere Möglichkeit wäre das Kinder - Jugendtelefon

    https://www.nummergegenkummer.de/kin...ndtelefon.html

    Da kann man auch schreiben nachdem man sich registriert hat ohne das andere (Fremde) mitlesen können!

    Man kann sich an diese Einrichtung Telefonnummer 116111 völlig anonym wenden, wen man solche Probleme wie Du hat.
    Sprechzeit ist Montag bis Samstag 14 -20 h (Samstag beraten auch Jugendliche).

    Alles Gute
    Stefan

  4. #4
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    28.09.2016
    Beiträge
    5

    Standard AW: Wie soll ich vorgehen ? Suizidgedanken

    Hallo Stefan,

    danke für deine Hilfe, aber kann als als Ü18 dort noch anrufen ? Und ehrlich gesagt bin ich dafür viel zu feige... Zum einen wüsste ich nicht, wie ich das Gespräch beginnen sollte, was ich sage usw und zum anderen hätte ich Angst ehrlich zu sein. Am Ende stünde die Polizei vor der Tür, das würde ich gerne vermeiden.

    Ich habe ja selbst erkannt, dass es so nicht weiter geht und will diesen Schritt ja auch nicht gehen. Gleichzeitig quälen mich diese Gedanken und der Drang es durchzuziehen wächst.

    Ich weiß aber auch nicht, wie ein Therapeut mir helfen könnte. Ich habe diverse Grunderkrankungen, weswegen ich eigentlich nicht noch mehr Medikamente, z.B. Psychopharmaka nehmen möchte.

  5. #5
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    28.09.2016
    Beiträge
    5

    Standard AW: Wie soll ich vorgehen ? Suizidgedanken

    Zitat von gisie63 Beitrag anzeigen
    Hallo Irgendwer,
    Du weißt es selbst, dass Du professionelle Hilfe brauchst!
    Vielleicht kannst Du es über den Hausarzt versuchen, schnell einen anderen Therapeuten zu bekommen. Oder vielleicht über Caritas. Es gibt in größeren Städten auch Notfalltelefondienst. Notfallnummern bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen. Die Fehlzeiten sind nicht so schlimm. Wenn es tatsächlich nicht reichen sollte, dann wird einfach ein halbes oder ein ganzes Jahr angehängt. Das ist wirklich kein Problem.
    Alles Gute
    LG gisie

    Ich kann aber auch nicht einfach fehlen. Ich habe eine Wohnung usw für die ich das Geld der Ausbildung benötige. Das ist auch ein Punkt, der es mir unmöglich macht, in eine Klinik etc. zu gehen

  6. #6
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.704
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wie soll ich vorgehen ? Suizidgedanken

    Hallo Irgendwer,
    Du bekommst ja erstmal für 6 Wochen Lohnfortzahlung, anschließend Krankengeld. Das ist zwar deutlich weniger als das normale Gehalt, aber immerhin. Außerdem schreibst Du, dass Du mit einem Partner zusammen lebst. Miete und Lebenshaltungskosten kann man sich durchaus teilen. Auch sollte er Dir in dieser Beziehung jetzt Sicherheit geben!
    LG gisie

  7. #7
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.704
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wie soll ich vorgehen ? Suizidgedanken

    Zu Deiner Antwort bzgl Telefonberatung oder Therapeut: Versuch es einfach. Die Leute sind geschult und können das Gespräch schon in Gang bringen.
    Du bist nicht feige! Hier kannst Du Dich auch äußern, dann kannst Du es auch am Telefon! Lass Dir helfen, aber den ersten Schritt musst Du selbst machen. Oder bitte Deinen Partner, dass er Dich zum Arzt bringt. Es muss ja nicht gleich die Klinik sein.
    LG gisie

  8. #8
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    64 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.692

    Standard AW: Wie soll ich vorgehen ? Suizidgedanken

    Nun Du kannst ja da auch schreiben genau wie hier nur das dies dann ein Mitarbeiter/ in von denen nur liest sonst Niemand. Nicht wie hier. Ich habe geschrieben Du kannst Dich völlig Anonym an die Stelle wenden wie sollte Da die Polizei herausbekommen wo Du wohnst und wie Du heisst.
    Wenn Du Dich allerdings da hinwendest anonym solltest Du ehrlich sein und alles auf den Tisch legen. Ausser die Namen / und genau Adressen. Du bist noch keine 21 J. also Stefanie Müller aus Hamburg oder so -> tue etwas!

    Also Du kannst anrufen / schreiben und Du kannst dabei anonym bleiben allerdings müssen die schon ob Du in Hamburg wohnst wo die "Anlaufstelle X" ist oder in München wo "die Anlaufstelle Y" ist. Das Meiste dazu hat Dir ja schon Gisie geschrieben!

    LG Stefan

  9. #9
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.160
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Wie soll ich vorgehen ? Suizidgedanken

    Hallo Igendwer!
    Ich habe diverse Grunderkrankungen, weswegen ich eigentlich nicht noch mehr Medikamente, z.B. Psychopharmaka nehmen möchte.
    Dann bist Du doch sicher in psychiatrischer Behandlung? Wie sieht es mit einer Psychotherapie aus, das kann man ja durchaus auch ambulant machen.

    Du mußt aktiv werden, das kann dir keiner abnehmen und es muß was langfristiges sein, sicher kann ein man telefonisch einen Erstkontakt herstellen, aber langfristig brauchst Du sicher eine Psychotherapie und leider sind die Psychologen stark frequnetiert, so daß es zu Wartezeiten für einen Termin kommt, je früher Du das also in Angriff nimmst umso schneller ist der Termin da.

    Du kannst jetzt schon sagen, das geht nicht und da kann ich nicht hin, Du kannst es vielleicht noch eine zeitlang hinausziehen, aber irgendwann zieht der Körper den Schlußstrich und dann geht garnichts mehr, dann wird nicht mehr gefragt, ob ein Klinikaufenthalt jetzt geht, sondern dann wirst Du in die Klinik eingewiesen, deshalb ist es besser, wenn Du selber aktiv wirst, dann hast Du es noch in der Hand und kannst dich entscheiden, aber warte nicht zu lange.

    Die Telefonseelsorge wäre übrigens auch noch ein kurzfristiger Ansprechpartner.

    Hier noch ein paar Links, die dir vielleicht weiterhelfen können:
    https://www.therapie.de/psyche/info/fragen/
    https://www.angst-panik-hilfe.de/
    Stiftung Deutsche Depressionshilfe
    Liebe Grüße
    Josie

  10. #10
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    28.09.2016
    Beiträge
    5

    Standard AW: Wie soll ich vorgehen ? Suizidgedanken

    Zitat von josie Beitrag anzeigen
    Hallo Igendwer!

    Dann bist Du doch sicher in psychiatrischer Behandlung? Wie sieht es mit einer Psychotherapie aus, das kann man ja durchaus auch ambulant machen.

    Du mußt aktiv werden, das kann dir keiner abnehmen und es muß was langfristiges sein, sicher kann ein man telefonisch einen Erstkontakt herstellen, aber langfristig brauchst Du sicher eine Psychotherapie und leider sind die Psychologen stark frequnetiert, so daß es zu Wartezeiten für einen Termin kommt, je früher Du das also in Angriff nimmst umso schneller ist der Termin da.

    Du kannst jetzt schon sagen, das geht nicht und da kann ich nicht hin, Du kannst es vielleicht noch eine zeitlang hinausziehen, aber irgendwann zieht der Körper den Schlußstrich und dann geht garnichts mehr, dann wird nicht mehr gefragt, ob ein Klinikaufenthalt jetzt geht, sondern dann wirst Du in die Klinik eingewiesen, deshalb ist es besser, wenn Du selber aktiv wirst, dann hast Du es noch in der Hand und kannst dich entscheiden, aber warte nicht zu lange.

    Die Telefonseelsorge wäre übrigens auch noch ein kurzfristiger Ansprechpartner.

    Hier noch ein paar Links, die dir vielleicht weiterhelfen können:
    https://www.therapie.de/psyche/info/fragen/
    https://www.angst-panik-hilfe.de/
    Stiftung Deutsche Depressionshilfe
    Danke für deine ausfühliche Antwort, aber nein, ich bin noch nicht in psychiatrischer Behandlung. Aber ich habe mich jetzt mal über Psychologen informiert und werde morgen anrufen und um einen Termin bitten.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suizidgedanken
    Von Anonymisiert im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2013, 15:27
  2. Suizidgedanken
    Von Alf1963 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 23:55
  3. Suizidgedanken
    Von Anonymisiert im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 13:27
  4. Suizidgedanken
    Von Anonymisiert im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 06:02
  5. Politik: ?Polizei soll wegen Sterbehilfe gegen Kusch vorgehen?
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 12:20