Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Wahrnehmungsstörung?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Wahrnehmungsstörung?" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Wahrnehmungsstörung?

    Hallo Loony,
    solch ein Phänomen kenne ich z. B. bei Menschen, denen alles zuviel wird, sie driften leicht in eine innere Welt ab. Oder bei hochsensiblen Menschen, die die vielen Eindrücke nicht mehr alle filtern und die unwichtigen Eindrücke nicht so gut aussieben können. Auch sie driften dann leicht in die innere Welt ab. Ob das bei dir an sowas liegt oder vielleicht auch eine Nebenwirkung deiner Medikamente sein könnte, kann ich natürlich nicht sagen.

  2. #12
    LittleMissLoony
    Gast

    Standard AW: Wahrnehmungsstörung?

    Danke Nachtigall,

    ich hab es schon lange, aber in letzter Zeit wird das immer stärker. Kann mir gut vorstellen, dass es durch meine Medikamente so ist. Ich bin auch ein sehr sensibler mensch, ich bemitleide Menschen mit Behinderung, oder alte Menschen sehr sehr stark, ich fange auch häufig im Bus unauffällig zu weinen an, versuche es versteckt zu halten. Aber viele Eindrücke meiner Umwelt lassen mich so reagieren. Vielleicht bin ich wirklich auch so in der Art Hochsensibel. Aber ich muss diese Fragen an meinen Arzt stellen.

    Vielen Dank für deine Antwort!
    Liebe Grüße!!!!!!

  3. #13
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    52 Jahre
    Mitglied seit
    15.02.2012
    Beiträge
    9

    Standard AW: Wahrnehmungsstörung?

    Ich kenne das auch von mir. Es gibt Momente in denen ich komplett in mir bin und kaum etwas von meiner Umgebung wahrnehme.
    Früher, als Jugendlicher, war das sehr extrem und ähnelt dem von Dir beschriebenen Erlebnis, dass man sich von Personen angesprochen wiederfindet die man vorher gar nicht wahrgenommen hatte.
    Mittlerweile hat sich das abgeschwächt, ich nehme die Ereignisse um mich herum wahr, reagiere aber nicht darauf (teils absichtlich nicht, weil ich mir diese Phase der Konzentration erhalten will).
    Es kann sein, dass Du wie ich ein Problem mit einer schwachen Filterung hast und von der Flut der Umgebungsreize überfordert wirst. Es gibt viele Gründe dafür, Autismus, Delir durch Medikamenten- oder Drogenkonsum, emotionale Erschöpfung, Dissoziation.
    Wie empfindest Du es im oder nach einem Urlaub, tritt es dann genauso häufig auf?

  4. #14
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Wahrnehmungsstörung?

    Ich habe kürzlich ein Buch gelesen über Hochsensibilität, da hieß es, dass bei solchen Menschen tatsächlich der Filter nicht so gut ausgeprägt ist und diese deshalb alle Eindrücke wie durch einen Verstärker wahrnehmen. Da gibt es auch diese arge Reizüberflutung, die sehr belastend sein kann. Das ist aber nicht nur bei manchen psychischen Erkrankungen der Fall, sondern auch bei geistig-seelisch gesunden Menschen. Bei diesem Phänomen finde auch ich mich wieder, und das ist für mich teilweise auch belastend, aber seit ich weiß, dass es eine neurologische Ursache hat, beunruhigt es mich nicht mehr.

  5. #15
    LittleMissLoony
    Gast

    Standard AW: Wahrnehmungsstörung?

    Hallo ihr zwei, danke für die Antwort.

    Ja es ist tatsächlich so, ich fühl mich ja in dem Moment auch überfordert. Oder wenn ich zb. im Bus sitze, und soviele laute Geräusche um mich sind, da krieg ich manchmal schweissausbrüche. Da wird das dann so unerträglich laut, am schlimmsten ist es wenn ich da mitten drin stehe eingequetscht von den anderen. (bin ja auch noch dazu nur 152 cm)

    Nach meinem Urlaub oder in einer Entspannungsphase, ist es eigentlich genauso schlimm. Was ich aber noch dazu sagen muss, seit ich die Seroquel nehme ist es definitiv noch schlechter geworden. Aber ich war vorhin genau so, nur nicht so intensiv.

    Emotional erschöpft bin ich mit Sicherheit, ich finde auch nie meine Ruhe, selbst wenn ich offiziel nen freien Tag habe der MIR gehört...ich fange ständig ne Arbeit an...(sei es jetzt putzen oder kochen oder backen..) obwohl ich den Tag für mich hätte. und dann arbeite ich solange bis ich erschöpft bin. Und dann ist mir so langweilig (das folgt gleich 15 min nach der Erschöpfung) dass ich nicht weiss was ich jetzt tun soll. Meistens leg ich mich dann schlafen, um die Zeit zu überbrücken.

    Das ist doch nicht normal...

    Authismus wurde bei mir früher in der Volksschule mal vermutet, aber das wurde nie bestätigt. Es äußerte sich durch Konzentrationsschwäche (dennoch sehr schnelle Auffassungsgabe, aber bei der 3. gleichen Rechnung zb. wusste ich die VOrgangsweise nicht mehr...) und ich flüchtete sehr oft in Tagträume. Dies hat sich aber dann nie bestätigt dass ich Authismus hätte...

    ich glaub einfach ich bin seelisch erschöpft, und mein Körper schützt sich einfach vor zu vielen Reizen.

    Ich danke euch für all eure Antworten!!!

    Liebe Grüße,
    Loony

  6. #16
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Wahrnehmungsstörung?

    Hallo Loony,
    ich glaube, dass deine seelische Erschöpfung von all dem kommt, was du in deiner Kindheit und Jugend alles durchmachen musstest, es wäre ein Wunder, wenn du da heil davongekommen wärst. Bekommst du Psychotherapie? Deine Vergangenheit sollte aufgearbeitet werden, nur mit Psychopharmaka ist es nicht getan, es sollte an der Wurzel angepackt werden.

  7. #17
    LittleMissLoony
    Gast

    Standard AW: Wahrnehmungsstörung?

    Danke Nachtigall, für deine Antwort. Ja, das wird es sein. Ich weiss das ich nur mit Medikamente nichts erreiche. Ich werde mich bald um ne Therapie umsehen.

    Liebe Grüße!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12